Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Garten, Natur & Garten, Rezepte, Vegetarisch

Frau Müllers „Frankfurter Grüne Soße”

Frankf Gr So 3
Frankfurter Grüne Soße

Dieses Jahr habe in meinem Garten endlich mal alle  sieben Kräuter zur Verfügung, die für eine „Frankfurter Grüne Soße” gebraucht werden: Petersilie, Dill, Pimpernelle, Borretsch, Kresse, Kerbel und Schnittlauch sollten sein – ich habe diese um roten Sauerampfer (Blutampfer) und Bärlauchpaste ergänzt.


Frankf Gr So 1


Von meiner Nachbarin Frau Müller, die ursprünglich aus der Frankfurter Gegend stammt, hatte ich vor längerer Zeit einmal ein handgeschriebenes Rezept für die „Frankfurter Grüne Soße” (hessisch: Grie Sos) bekommen. Das wurde nun endlich einmal ausprobiert.

Die hartgekochten, kleingehackten Eier habe ich allerdings weggelassen und zum Anrühren der Mayonnaise, die die Grundlage der Soße bildet, habe ich kein rohes Eigelb, sondern ein gekochtes verwendet, ausserdem Zitronensaft – keinen Essig.

Absolut lecker – und das, obwohl die Sauce nebenbei auch sehr gesund ist. In ihr steckt eine geballte Ladung an Aromen, Vitaminen und Mineralstoffen.


Frankf Gr S 1


Grüne Soße

Jede Region, jede Stadt der Erde hat ihre unverwechselbare Spezialität, die als kulinarische Visitenkarte gilt – Frankfurt hat derer gleich drei zu bieten: Den „Handkäs mit Musik”, den man zum legendären „Ebbelwei“ isst. Das Ripple mit Sauerkraut, das man hier auf fast jeder Speisekarte findet und natürlich die berühmte „Grüne Soße“, ein echtes Stück Frankfurt, das wir hier ein wenig schmackhaft machen wollen. Sieben verschiedene Kräuter verleihen dem Leibgericht unzähliger Frankfurter seine unvergleichliche Geschmacksnote.


Apfelwein 2


Traditionell gehören mindestens sieben Kräuter in die Grüne Soße.

Neben Petersilie, Dill, Pimpernelle, Borretsch, Kresse, Kerbel und Schnittlauch kann man auch Estragon, Majoran, Basilikum, Minze, Zitronenmelisse und Sauerampfer sowie Knoblauch, eine fein geriebene Gewürzgurke oder klein gehackte Kapern mit verarbeiten. Wahrscheinlich kannten bereits die alten Römer die Grüne Soße.

Ähnliche Rezepte gibt es als „Salsa verde“ in Italien, „Sauce verte“ in Frankreich oder „Mojo verte“ auf den Kanarischen Inseln. Kurz gesagt – wenn man nicht auf dem traditionellen Familienrezept besteht, bietet die Grüne Soße viel Spielraum für Phantasie und kulinarische Experimente.


Frankf Gr So 2


Grüne Soße

7 Kräuter: Petersilie, Dill, Pimpernelle, Borretsch, Kresse, Kerbel und Schnittlauch sollten sein (je ca. 60 g)….

Was sie sonst noch brauchen:
Für eine Mahlzeit für 4 Personen braucht man folgende

Zutaten

• 1 Eigelb
• 4 hartgekochte Eier
• 4 Esslöffel Speiseöl
• 2-3 Esslöffel Essig oder Saft einer ganzen Zitrone
• 1 Esslöffel Senf
• ¼ Liter (250 ml) saure Sahne, Quark oder cremiger Joghurt
• Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die hartgekochten Eier werden kleingehackt und zusammen mit dem Eigelb und dem Senf gut mit der sauren Sahne verrührt. Tropfenweise wird das Öl dazugegeben. Alles mit dem Saft einer Zitrone oder dem  Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kräuter werden gründlich gewaschen und fein gehackt. Anschließend werden sie zur Soße gegeben und gut verrührt.
Vor dem Servieren wird ganz nach Geschmack nachgewürzt.

Die kalte Soße schmeckt vor allem zu gekochtem Riindfleisch, zu gekochten Eiern, aber auch zu gedünstetem Fisch. Guten Appetit!!!


Frankf Gr So 5


Aus dem Buch „Großmutters Kräuterküche” von Kathrin Rüegg/Werner O.Feißt (ISBN 3-275-01248-7) habe ich folgendes Rezept übernommen (ohne die fein geriebene Gewürzgurke).


Widmung von Kathrin und Werner
Widmung von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt

FRANKFURTER GRÜNE SAUCE nach einem Rezept von Kathrin Rüegg


Zutaten

• 1 Eigelb eines hartgekochten Eis, mit der Gabel fein zerdrückt
• 1 Esslöffel Senf, mittelscharf
• 100 ml Sonnenblumenöl
• Salz, Pfeffer
• Saft und Schale einer halben Zitrone
• 2 Esslöffel Sauerampfer, fein gehackt
• 2 Esslöffel Kerbel, fein gehackt
• 2 Esslöffel Schnittlauch, fein geschnitten
• 2 Esslöffel krause Petersilie, fein gehackt
• 2 Esslöffel Pimpinelle, fein gehackt
• 2 Esslöffel Dill, fein gehackt
• 1 Esslöffel Zironenmelisse, fein gehackt
• 1 Esslöffel Estragon, fein gehackt
• 250 g Sauerrahm oder Joghurt
• 1 Gewürzgurke, fein gerieben


Zubereitung

Das Eigelb mit dem Senf vermengen, zuerst tropfenweise, dann in feinem Faden nach und nach das Öl unterrühren, würzen. Den Zitronensaft dazumengen. Die Kräuter miteinander mischen, die Mayonnaise sowie den Sauerrahm und die geriebene Gurke beigeben. Alles gut miteinander vermengen. Mit Schalenkartoffeln ein Schlemmermahl.


Frankf Gr So 4


This is a traditional sauce which is typical for the Frankfurt area, prepared in springtime. I once got the original recipe from my neighbour Mrs Müller, who comes from this region. (See handwritten lines above…)

It is based on a mayonnaise and there should be at least 7 herbs in it, which I am lucky to have in my garden, this year:

Parsley, dill, pimpernel, borage, gardencress, chervil and chives. I added red sorrel and wild garlic paste.

The sauce often is served with beef, fish or just boiled potatoes and eggs.

Frankfurt Green Sauce

 Ingredients

1 egg yolk of a hard-boiled egg, finely crushed with a fork
1 tablespoon mustard
100 ml of sunflower oil
Salt and pepper
Juice and zest of half a lemon
2 tablespoons sorrel, finely chopped
2 tablespoons parsley, finely chopped
2 tablespoons chives, finely chopped
2 tablespoons curly parsley, finely chopped
2 tablespoons pimpernel, finely chopped

2 tablespoons dill, finely chopped
1 tablespoon lemon balm, finely chopped
1 tablespoon tarragon, finely chopped
250 g sour cream or yogurt
1 gherkin, finely grated

Preparation

Beat the egg yolk with the mustard, then  gradually mix in the sunflower oil, first drop by drop, then like a fine thread while stirring.

Season with salt and pepper to taste and stir in the lemon juice. Stir in all the herbs, together with the sour cream and grated cucumber. Mix well.

Werbeanzeigen
Backen, Dessert, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Rezepte, Vegetarisch

Rhabarber-Streusel Kuchen mit schnellem Quark-Öl-Teig

Rhabarberstreusel 5


Es ist Sonntagmorgen und am Samstag hat die Zeit wieder mal nicht gereicht, um einen Sonntagskuchen zu backen.

Ausserdem fehlen vielleicht die Eier im Haus und man will trotzdem noch schnell was zaubern?

Da habe ich die Lösung. Man macht einfach einen Quark-Öl-Teig.

Der wird so locker wie Hefeteig – als Backtriebmittel ist aber Backpulver drin und muss deshalb nicht gehen. Nicht einmal kühl stellen muss man den Teig vor dem Backen.

Vor langer Zeit habe ich einmal einen Zwetschgenstreusel mit diesem Teig gebacken, für sehr gut befunden und dann… aus den Augen – aus dem Sinn. Heute habe ich also statt der Zwetschgen 500 g Rhabarber verwendet und den Kuchen in einer 24 cm Springform gebacken.

Von den Steuseln hatte ich etwas zuviel und habe deshalb den Rest für ein Green Apple Crumble verwendet:

Einfach einen Granny Smith Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in Spalten teilen – oder einen Apfelspalter verwenden. Dann die Apfelspalten in eine kleine Backform legen, mit Zimtzucker bestreuen und die Streusel darüber verteilen. Etwa 15 Minuten zusammen mit dem Rhabarberkuchen backen. In einer 26 cm Springform wird der Kuchen etwas flacher, aber die Streusel passen alle drauf 😉


Rhabarberstreusel 2
Rhabarber-Streusel-Kuchen

Rhabarberstreusel 4
Quark-Öl-Teig

Grundrezept Quark-Öl Teig


• 150 g Quark
• 6 Esslöffel Milch
• 6 Esslöffel geschmacksneutrales Öl
• 75 g Zucker
• 1 Päckchen Vanillezucker oder etwas gemahlene Vanille
• eine Prise Salz
• 400 g helles Dinkelmehl
• 1 Päckchen Backpulver


Aus diesen Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche (ich verwende eine Silikonmatte) etwas größer als die Backform ausrollen. Den Boden der Springform mit Papier auslegen, dann die Form mit Teig auskleiden, dabei einen Rand formen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Rhabarber waschen, putzen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Den Teig damit belegen. Dann den Rhabarber etwas braunem Zucker – nach Belieben mit etwas Vanille oder Zimt gemischt – bestreuen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 10 Minuten bei 200 °C backen. In der Zwischenzeit die Streusel zubereiten.


Rhabarberstreusel 3


Grundrezept für Butterstreusel


• 200 g Mehl
• nach Belieben eine Prise Zimt
• 25 g gehackte Mandeln
• 150 g Zucker
• 125 g Butter


Die Zutaten mit kühlen Händen zu Streuseln verkneten. Die Streusel auf dem Kuchen verteilen. Dann noch ca. 20 Minuten bei 200 °C fertigbacken.


Rhabarberstreusel 1


It’s Sunday morning and on Saturday, once again there was not enough time to prepare a cake for today. And… have forgotten to buy eggs? Here I have the solution: I’ll prepare a Quark-oil dough for which no egg is needed. The doughbecomes as fluffy as a yeast dough, but instead of yeast I use baking powder as an leavening agent which also saves a lot of time as the dought needs no leavening or cooling time. A long time ago I once baked a „Zwetschgenstreusel“ – a plum tart with crumbles  –  with this dough. Found it excellent and then … once out of sight – out of mind. Today I used 500 g rhubarb instead and baked the cake in a 24 cm springform pan. I had a bit too much of the crumble and have therefore used the rest for a Green Apple Crumble: Just peel a Granny Smith apple, remove the core, divide into columns -or use an apple slicer. Then place the apple slices in a small baking dish, sprinkle with cinnamon sugar and sprinkle the crumbles over it. Bake for about 15 minutes together with the rhubarb pie. If you use a 26 cm springform pan, the cake is a little flatter, but the crumbles are just the right amount 😉

Basic recipe for a quark-oil dough
150 g quark / cottage cheese
6 tablespoons milk
6 tablespoons cooking oil
75 g sugar
1 packet vanilla sugar or a little ground vanilla
a pinch of salt
400 g flour (I use spelled flour)
1 packet of baking powder

Prepare a smooth dough from the above ingredients . Roll out on a floured working surface (I use a silicone mat) slightly larger than the size of the springform. Line the bottom of the springform pan with paper. Line the springform dough while forming an edge. Preheat the oven to 200 °C (392 °F). Wash and clean the rhubarb, then cut into pieces of about 2 cm. Spread onto the dough. Sprinkle the rhubarbwith some brown sugar – to taste mixed with a little vanilla or cinnamon. Bake on the middle rack of the preheated oven at 200 °C (392 °F) for 10 minutes. In the meantime, prepare the streusel/crumbles.

Basic recipe for Butterstreusel
200 g flour
to taste a pinch of cinnamon
25 g chopped almonds
150 g sugar
125 g butter

With cool hands, rub and knead the ingredients into Streusel. Sprinkle the crumble topping onto the cake. Then bake for about another 20 minutes at 200 °C (392 °F).

Amerika, Backen, Dessert, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Grossbritannien, Kleine Kuchen und Torten, Rezepte, Vegetarisch, Winter

Granny’s Carrot Cake Squares with Cream Cheese Topping

Carrot Cake 1In zwei Wochen ist Ostern! Man sollte sich also langsam darüber Gedanken machen, was es als Ostermenü geben soll….
Zur kleinen Einstimmung habe ich heute zum Sonntagskaffee einen supersaftigen Rüebli-Kuchen für euch, mit Nüssen, Gewürzen und Rahmkäse oben drauf!

Der Kuchen ist schnell vorbereitet und man braucht nicht einmal ein Rührgerät. Gebacken habe ich nach dem Rezept meiner Rüebli-Muffins mit Zuckerglasur, aber in einer Brownie-Form (ca. 18 x 26 cm) gebacken. Wer keine Form in dieser Größe hat, kann also auch die Muffins backen und den Rahmkäse darauf verteilen – oder für Eilige mit Zuckerglasur.

Rüebli Muffins (für 12 Stück) oder Cake Squares

200 g helles Dinkelmehl (Type 630)
120 g Dinkel-Vollkornmehl
2 Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel Natron
1 Teelöffel Zimtpulver
1 Prise gemahlenen Nelken
½ Teelöffel Muskatnuss, frisch gemahlen
100 g gehackte Walnüsse
5 mittelgroße Möhren, geraspelt (ca. 200 g)
1 Ei
160 g brauner Zucker
100 ml neutrales Öl
375 g Buttermilch
1 Esslöffel Zitronensaft

Für den Guss:
125 g Puderzucker
1 Esslöffel Zitronensaft
12 Marzipanmöhrchen

Für die Backform:
12 Papier-Backförmchen

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Papier-Backförmchen in die Vertiefungen des Muffinblechs setzen oder eine Brownie Form (ca 18×26 cm) mit Backpapier auskleiden.
Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Vollkornmehl, Backpulver, Natron, Gewürzen und Nüssen sorgfältig vermischen.
Die Möhren waschen, schälen und fein raspeln.
In einer zweiten Schüssel das Ei aufschlagen und leicht verquirlen. Zucker, Öl, Buttermilch, Zitronensaft und Möhren dazugeben und gut vermischen.
Zuletzt die Mehlmischung  hinzufügen und vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereiteten Backformen füllen.
Im Backofen, mittlere Schiene ca. 20 – 25 Minuten backen.

(Die Muffins im Backblech ca. 5 Minuten ruhen lassen. Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Guss rühren, auf den Muffins verteilen, mit Marzipanmöhrchen dekorieren.)

Den Kuchen in der Form abkühlen lassen. Dann das Cream Cheese Topping zubereiten, den Kuchen damit bestreichen und mit einer Gabel dekorative Muster ziehen.

Carrot Cake 2

Cream Cheese Topping / Rahmkäse-Creme

225 g Puderzucker
75 g weiche Butter
100 g Doppelrahm-Frischkäse
½ Teelöffel Vanillearoma

Alle Zutaten für die Glasur zu einer weichen und lockeren Mischung verrühren.
Carrot Cake 3aDen Kuchen in Quadrate schneiden und mit Marzipanmöhrchen belegen.

Und hier noch eine glutenfreie Rüebli Torte mit Kartoffeln und Marzipandecke…

Kartoffel Ruebli3

Carrot Cake 3
Carrot Muffins (12 pieces) or Cake Squares

200 g light spelt flour (Type 630)
120 g spelt wholemeal flour
2 teaspoons baking powder
  ½ teaspoon baking soda
1 teaspoon ground cinnamon

1 pinch of ground cloves
  ½ teaspoon nutmeg, freshly ground
100 g chopped walnuts
5 medium carrots, grated (about 200 g)
1 egg
160 grams of brown sugar
100 ml of neutral cooking oil
375 g buttermilk
1 tablespoon lemon juice

For the muffin topping:
125 g icing sugar
1 tablespoon lemon juice
12 marzipan carrots

For baking pan:
12 paper baking cups

Preheat the oven to 200 °C (392 °F). Place the paper baking cups in the wells of the muffin tin or line a brownie form (approximately 18×26 cm) with baking paper.
In a bowl, thoroughly mix flour, whole wheat flour, baking powder, baking soda, spices and nuts.
Wash, peel and finely grate the carrots.
In a separate bowl, slightly whisk the eggs, then add sugar, oil, buttermilk, lemon juice and carrots and mix well.
Then add the flour mixture and fold in gently.
Pour the batter into the prepared baking tins.
Bake on the middle rack of the oven for about 20 – 25 minutes.

Let the muffins rest for about 5 minutes then take out of the moulds and leave to cool completely on a wire rack. /
Allow the cake to cool in the mold.
You can either decorate the cupcakes / cake with an icing made from powdered sugar and lemon juice and marzipan carrots or a cream cheese topping, as follows:

Cream Cheese Topping

225 g icing sugar
75 g butter, softened
100 g double cream cheese
½ teaspoon vanilla extract

Stir all the ingredients for the glaze to receive a soft and loose mixture. Remove the cake from the mould and spread the cream cheese on top. With a fort, draw decorative patterns.
Cut the carrot cake into squares and top with marzipan carrots.

Backen, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Herbst, Rezepte, Vegetarisch, Wein, Winter

Ideen für die Fasnachtsparty: Mini Muffins mit Käse und Kümmel

Mini Muffins Kaese 1

Und jetzt kommt eine weitere Idee für’s Party-Buffet. Typisches Fingerfood und perfekt, wenn man nur eine Hand frei hat, weil man in der anderen noch ein Glas hält.
Mini Muffins, heute mal pikant – mit Käse und Kümmel.
Der Teig ist für 24 Mini Muffins, wer keine Mini Muffin Form hat, kann daraus auch 12 Muffins in normaler Größe backen.
Die Muffins passen zu Wein, Bier und Softdrinks.

Mini Muffins Kaese 3

Mini Muffins mit Käse und Kümmel

Butter für die Backform

250 g Dinkelmehl Type 630
2 ½ Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Salz
2 Teelöffel Kümmel
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
100 g geriebener Käse (z. B. Emmentaler)
1 Ei
60 ml Speiseöl
150 g Joghurt natur
100 ml Milch

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Muffinförmchen einfetten.
Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben, mit Salz, Kümmel, Pfeffer und Käse mischen.
Das Ei mit Speiseöl, Joghurt und Milch verrühren. Die Mehlmischung unterheben und den Teig in die Muffinförmchen füllen.
Nach 20 bis 25 Minuten Backzeit die Muffins aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Mini Muffins Kaese 2

Mini muffins with cheese and caraway seeds

(for 24 Mini Muffins or 12 custom sized Muffins)

butter for the baking dish

250 g spelled flour type 630
2 ½ teaspoons baking powder
1 teaspoon salt
2 teaspoons caraway seeds
black pepper from the mill
100 g grated cheese (e. g. Emmental)
1 egg
60 ml cooking oil
150 g natural yogurt
100 ml of milk

Preheat the oven to 200 ° C (=392 °F). Grease the muffin cups.
Mix flour, baking powder and caraway seeds and grated cheese in a bowl, season with salt and pepper.
In a separate bowl, stir the egg with cooking oil, yogurt and milk – mix well. Fold in the flour mixture and fill the batter into the muffin cups.
After 20 to 25 minutes baking time,  take the muffins from the oven, allow to cool slightly and remove from the mould.

Brunch, Dessert, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Herbst, Rezepte, Sommer, Winter

Weihnachtsfrühstück: Kanadische Pancakes mit Speck und Ahornsirup

Pancakes 3
Ganz gemütlich ging es am Morgen des 1. Weihnachtsfeiertags bei der Markgräflerin zu. Zum Frühstück gab es kanadische Pancakes mit Speck und Ahornsirup.
Da es später noch Gänsekeulen gab, die einige Zeit in Anspruch nehmen sollten, musste die lange Zeit bis dahin mit etwas lang anhaltendem überbrückt werden.
Dazu gab es Milchkaffee und Orangensaft.

Pancakes gehören zu jedem echten kanadischen Frühstück und sie werden immer mit süßem Ahornsirup serviert.
Der Teig kann mit Äpfeln, Blaubeeren, Haferflocken oder gehackten Nüssen variiert werden – bei uns gab es die klassische Art.

Pancakes 2

Kanadische Pfannkuchen
(für 4 Personen)

150 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Esslöffel Zucker
1 Prise Salz
2 Eier, getrennt
200 ml Milch
2 Esslöffel Pflanzenöl
und Öl zum Ausbacken
8 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)
100 ml Ahornsirup

Das Mehl in einer Schüssel mit Backpulver, Zucker und 1 Prise Salz vermischen. Eigelb, Milch und Öl dazu geben und zu einem glatten Teig rühren.
Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, und unter den Teig heben
In einer kleinen Pfanne 1 Esslöffel Öl erhitzen und mit einer Schöpfkelle etwas Teig hineingeben.
Wenn sich der Teigrand braun färbt, den Pancake wenden und auch von der anderen Seite goldbraun backen.

Pancakes 1So weiterarbeiten, bis der Teig verbraucht ist. Fertige Pancakes warm stellen (ich habe hierfür eine Metallschüssel über den Pancake Stapel gestülpt).
In einer zweiten Pfanne die Bacon Scheiben in wenig Öl knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Zum Servieren die Speckstreifen zu den Pancakes geben und mit Ahornsirup beträufeln.

*****
This year we had Canadian Style Pancakes for our Christmas breakfast… Delicious!

Canadian pancakes
(for 4 people)

150 g flour
2 teaspoons baking powder
1 tablespoon of sugar
1 pinch of salt
2 eggs, separated
200 ml milk
2 tablespoons vegetable oil
and oil for frying
8 slices bacon
100 ml maple syrup

Sieve the flour together with the baking powder into a bowl, add sugar and 1 pinch of salt. Then add egg yolk, milk and oil and stir until smooth.
Whisk the egg whites until stiff and fold into the batter.
In a small pan, heat 1 tablespoon of oil and pour some dough, using a ladle.
If the dough crust becomes brown, turn the pancake and also cook from the other side until golden brown.

Continue working until no more batter is left. Keep the prepared pancakes in a warm place (I put a metal bowl over the pancake stack to keep them warm).
In a second pan, fry the bacon slices in a little oil until crispy and drain on paper towels.
To serve, place the bacon onto the pancakes and drizzle with maple syrup. Yummy!

Dessert, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte, Vegetarisch, Winter

Adventskalender 2014 – Nr. 17: Lebkuchen-Popcorn

Adventskalender 2014_17_1Ja, ja – in so einer Tüte Popcorn-Mais steckt ganz schön viel drin… Deshalb gibt es im heutigen Adventskalender Türchen nochmal Popcorn. Diesmal mit Lebkuchen-Geschmack!
Einfache Zutaten, schnell gemacht und wieder mal schnell vernascht!

Adventskalender 2014_17

Lebkuchen Popcorn

2-3 Esslöffel Speiseöl
50 g Mais
1 Teelöffel Butter
1-2 Esslöffel Zucker
½ Teelöffel Lebkuchengewürz

Das Öl in einem Topf oder einer tiefen Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen. Die Maiskörner zugeben und auf dem Topfboden verteilen.
Den Deckel fest auf den Topf legen. Warten, bis die ersten Körner aufplatzen. Den Topf regelmäßig schütteln. Nach ca. 2 Minuten den Topf vom Herd nehmen und warten, bis die letzten Körner geplatzt sind.
Butter und Zucker in eine Pfanne geben und den Zucker unter Rühren schmelzen. Lebkuchengewürz unterrühren, das Popcorn hinzugeben und darin schwenken.
Popcorn in Portionsschälchen füllen und servieren.

Adventskalender 2014_17_2

Popcorn
with gingerbread flavour

ingredients:
2-3 tablespoons cooking oil
50 g of corn grains
1-2 tablespoons sugar
1 teaspoon sugar
½ teaspoon of gingerbread spice/mixed spice


Heat the oil in a saucepan or deep skillet over medium temperature. Add the corn and spread on the bottom of the pot.

Place the lid on the pot. Wait until the first grains burst. Shake the pot from time to time. After about 2 minutes, remove the pan from the heat and wait until the last grains have burst.
Give butter and sugar into a pan and melt the sugar in it while stirring. Add the mixed spice, then add the popcorn and swing it in the pan.
To serve, fill the popcorn in small bowls.

 

Backen, Dessert, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Kleine Kuchen und Torten, Rezepte, Schokolade, Vegetarisch, Winter

Adventskalender 2014 – Nr. 12: Ritter Sport Rrrrum Muffins

Adventskalender 2014_12_1
Ritter Sport Rum Minis – die Markgräflerin freut sich jedes Jahr an Weihnachten darüber, dass man im Handel dieses überaus leckere Produkt der Firma Ritter findet.

Adventskalender 2014_12_2
Jamaika-Rum, Sultaninen und Crispies – da kam mir eine Muffin-Idee für meinen Adventskalender in den Sinn.

Adventskalender 2014_12

Ritter Sport – Rum Muffins

12 Papierförmchen für das Muffinblech
100 g Rosinen
2 Esslöffel Rum
200 g Dinkelmehl Type 630
50 g Kartoffelmehl (Speisestärke)
2 ½ Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
3 Ritter Sport Rum Minis (je 16,67 g)
1 Ei
80 ml neutrales Speiseöl
100 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
250 ml Milch

Für den Schokoguss:
100 g Vollmilchschokolade
100 g Zartbitterschokolade

Ausserdem:
4 Ritter Sport Rum Minis für die Deko

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Papierförmchen in die Mulden des Muffinblechs setzen.
Die Rosinen in eine Schüssel geben und mit dem Rum mischen. Etwa 15 Minuten durchziehen lassen.
Drei Ritter Rum Minis mit einem Messer in kleine Stücke hacken.
Mehl, Speisestärke und Backpulver in eine Schüssel sieben und mit Salz und den gehackten Ritter Sport Rum Minis mischen.
Das Ei mit Öl, Zucker, Vanillezucker und Milch verquirlen. Zuerst die Rumrosinen und dann die Mehlmischung unterheben.
Den Teig in die Förmchen füllen und 20-25 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen.
Für den Guss die beiden Schokoladensorten über dem Wasserbad schmelzen und die Muffins damit bestreichen.
4 Ritter Rum Minis in je drei Stücke schneiden und ein Stück auf jeden Muffin setzen. Die Schokolade fest werden lassen und dann genießen!

Adventskalender 2014_12_3

Amerika, Dessert, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte, Vegetarisch, Winter

Adventskalender 2014 – Nr. 10: Popcorn mit Ahornsirup

Adventskalender 2014_10
Jetzt kommt was für diejenigen, die nicht auf Plätzchen stehen… Ist auch eine süße Nascherei, hat aber wesentlich weniger Kalorien als eine Ladung Plätzchen.
Könnte aber auch gefährlich werden – denn wenn man einmal zu naschen angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören….

Yummy!

Popcorn
mit Ahornsirup

Zutaten:
2-3 Esslöffel Speiseöl
50 g Maiskörner
1 Esslöffel Ahornsirup
1 Teelöffel Zucker

Das Öl in einem Topf oder einer tiefen Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen. Die Maiskörner zugeben und auf dem Topfboden verteilen.
Den Deckel fest auf den Topf legen. Warten, bis die ersten Körner aufplatzen. Den Topf regelmäßig schütteln. Nach ca. 2 Minuten den Topf vom Herd nehmen und warten, bis die letzten Körner geplatzt sind.
Ahornsirup und Zucker in eine Pfanne geben und unter Rühren erwärmen. Ist der Zucker vollständig aufgelöst, das Popcorn hinzugeben und darin schwenken.
Popcorn in Portionsschälchen füllen und servieren.

Adventskalender 2014_10_1

Popcorn
with maple syrup

ingredients:
2-3 tablespoons cooking oil
50 g of corn grains
1 tablespoon maple syrup
1 teaspoon sugar

Heat the oil in a saucepan or deep skillet over medium temperature. Add the corn and spread on the bottom of the pot.
Place the lid on the pot. Wait until the first grains burst. Shake the pot from time to time. After about 2 minutes, remove the pan from the heat and wait until the last grains have burst.
Give maple syrup and sugar into a pan and heat while stirring. If the sugar is completely dissolved, add the popcorn and swing it in the pan.
To serve, fill the popcorn in small bowls.

Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Reisen, Rezepte

Brazil 2014 kulinarisch: Argentinien – Asado… Gegrillte Rinderhüftsteaks Ranchero

Argentininen Steaks1

Argentinien im Match gegen die Schweiz.

WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

„Was ist typisch für Argentinien?”, hatte ich eine ehemalige Schulkameradin gefragt, die nach Argentinien ausgewandert ist.
Wir hatten uns nach über 20 Jahren in Facebook wieder gefunden und manchmal hat sie bei der Lektüre meines Blogs auch ein wenig Heimweh nach Gerichten aus Baden und dem Markgräflerland. Die Zutaten dafür gibt es in Argentinien kaum zu bekommen.
Nun hat sie mir auch mal mit einer Idee für meine Brazil 2014 kulinarisch Reihe ausgeholfen.
In Argentinien gibt es das Asado – das ist das argentinische Barbecue, bei dem viele verschiedene Fleischteile gegrillt werden, oft mit Knochen und zwischendurch legt man auch mal Rindersteaks auf den Holzkohlegrill…. Rindfleisch wird gegrillt, am besten mit Rippenknochen, schrieb sie.

Dazu gibt es einen argentinischen Kartoffelsalat, mit einer cremigen Sauce, die zuvor gekocht wird.

Zuerst wird der Kartoffelsalat zubereitet….

Argentininen Steaks3

Argentinischer Kartoffelsalat

1 kg festkochende Kartoffeln
(z. B. Ingrid)
Salz
1 Knoblauchzehe
1 frische Chilischote (Aji)
3 Esslöffel Schweineschmalz
2 Esslöffel gemahlene Kurkuma Wurzel
1/2 Teelöffel getrockneter Oregano
1/2 Liter Milch
1 Esslöffel Butter

Die Kartoffeln waschen und mit Schale in Salzwasser garen (dauert etwa 20-30 Minuten, je nach Größe). Abgießen und ausdampfen lassen. Die Kartoffeln pellen und in große Würfel schneiden.

Den Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und klein hacken.

Die Milch in einem Topf erwärmen. Das Schmalz in einem Topf erhitzen un den Knoblauch darin andünsten. Salz, Chilischote, Kurkuma und Oregano zufügen und unterrühren. Die hieße Milch nach und nach angießen und köcheln lassen, bis eine cremige Sauce entsteht.

Die Butter in die Sauce rühren und die Kartoffeln hinzufügen. 10 Minuten bei kleiner Hitze darin ziehen lassen. In eine Servierschüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen. Lauwarm servieren.

Argentininen Steaks4

Gegrillte Rinderhüftsteaks Ranchero

Pro Person 1 Rinder-Hüftsteak, 4 cm dick
Öl für den Rost
grobes Meersalz
grob zerstoßene Pfefferkörner

Einen Holzkohlegrill anzünden. Das Fleisch mit kaltem Wasser abspülen und trockentupfen, salzen. Den Grillrost mit Öl einpinseln. Sobald der Holzkohlegrill sehr heiß ist, die Steaks auf den Rost legen und auf der höchsten Schiene langsam 15-20 Minuten grillen. Dabei das Fleisch mehrfach wenden, ohne das Fleisch einzustechen. Vor dem Servieren die Steaks mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Argentininen Steaks6

„What is typical for Argentina?“, I asked a former schoolmate, who emigrated to Argentina.
After more than 20 years we had found each other on facebook and sometimes she’s becoming a little homesick for dishes from home when reading my blog posts. For her it is very difficult to get the ingredients she needs for the German recipes in Argentina.
Now she has helped me me out with an idea for my Brazil 2014 series.
In Argentina, theyhave Asado – this is the Argentinian barbecue, in which many different pieces of meat are grilled, often with bone and in between you also sometimes put beef steaks on the charcoal grill …. beef is grilled, preferably with rib bones, she wrote.

There is an Argentinian potato salad on the side, with a creamy sauce.

First, the potato salad is prepared ….

Argentininen Steaks7

Argentinian potato salad

1 kg waxy potatoes
salt
1 clove of garlic
1 fresh chili pepper (Aji)
3 tablespoons lard
2 tablespoons ground turmeric root
1/2 teaspoon dried oregano
1/2 liter of milk
1 tablespoon butter

Wash the potatoes and cook in salted water (takes about 20-30 minutes, depending on size). Drain and let evaporatePeel the potatoes and cut into large cubes.

Peel the garlic and dice finely. Halve the chilli pepper lengthwise, remove seeds and chop.

Heat the milk in a saucepan. Melt the lard in another saucepan, add the garlic and sauté. After that, add salt, chili pepper, turmeric and oregano and stir. Pour the milk gradually and let simmer until there is a creamy sauce.

Stir the butter into the sauce and add the potatoes. Allow to soak low heat for 10 minutes. To serve, fill into a bowl and allow to cool slightly. Serve warm.

Beef steaks Ranchero

per person 1 steak, 4 cm thick
cooking oil for the grill
coarse sea salt
coarsely crushed peppercorns


Light a charcoal grill. Rinse the beef with cold water and pat dry, season with salt. Bruss the grill with oil. Once the charcoal grill is very hot, place the steaks on the grill and barbecue slowly on the highest rack for 15-20 minutes while turn the meat several times without piercing the meat. Before serving, sprinkle the steaks with salt and pepper.

Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Garten, Kleine Kuchen und Torten, Markgraeflerland, Natur & Garten, Rezepte, Sommer, Vegetarisch

Brazil 2014 kulinarisch: Ein Kuchen für DeutSCHLAAAAND!

S-W-R Zebrakuchen2

Ich will ja keine Vorschusslorbeeren verteilen, aber ich finde, unsere Jungs haben zum Achtelfinale einen Kuchen verdient!

WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

Ein Zebrakuchen sollte es sein – aber mit dreifarbigen Streifen: Schwarz, Rot, Gold. Leider ist das Kakaopulver nicht mehr so dunkel, wie früher und die Streifen sind etwas zu schmal geraten. Ich habe wohl den Teig auch nicht genau durch drei geteilt. Die rote Farbe bzw. das Pink im Guss ist selbst gemachter Johannisbeersirup – ich habe einfach den Puderzucker damit angerührt. Scharfe Farbe – ist wohl eher ein Mädchen-Kuchen geworden?! Schmecken tut er in jedem Fall lecker – auch die Männer greifen gerne zu.
Die Flaggen, das sind saure Flaggen von Haribo – mit Cassis Geschmack. Na also – passt doch.

*******

S-W-R Zebrakuchen4

Deutschland Zebrakuchen

In einer Form mit 20 cm Durchmesser:

3 Eigelb
150 g Zucker
1/2 Päckchen Vanille-Zucker
1/4 Fläschchen Butter-Vanille Aroma
75 ml lauwarmes Wassr
150 ml Speiseöl
225 g Weizenmehl
1/2 Päckchen Backpulver
3 Eiweiß
2 Esslöffel Kakao und 2 Esslöffel Rum
1 Packung Götterspeise Himbeer Geschmack
Butter und Semmelbrösel für die Form

Guss:
75 g Puderzucker
3-4 Esslöffel roter Johannisbeersirup

Saure Pastaflaggen von Haribo für die Deko

Für den Teig Eigelb mit Zucker, Vanillezucker schaumig rühren, danach Butter-Vanille-Aroma, Wasser und Öl unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen.
Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und auf die Eigelbmasse geben, das Mehl darüber sieben und vorsichtig unterziehen. Den Teig dritteln und unter einen Teil den Kakao und den Rum rühren. unter den zweiten Teil die Götterspeise rühren.
Eine Springform mit 20 cm Ø mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
Zuerst 2 Esslöffel des hellen Teigs in die Mitte der Springform geben, nicht verstreichen, dann zwei Esslöffel des roten und zwei Esslöffel des dunklen Teigs ebenfalls jeweils in die Mitte geben, nicht daneben!
So lange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Im Backofen bei Umluft 160 °C ca. 40-45 Minuten backen (Stäbchenprobe!) Kuchen auskühlen lassen, aus der Form lösen.
Aus den o. g. Zutaten einen Zuckerguss zubereiten und den Kuchen damit überziehen. Die Pastaflaggen in den noch feuchten Zuckerguss legen und fest werden lassen.

S-W-R Zebrakuchen1

I don’t want to praise our soccer team before the match – but I think they have earned a cake!

Germany Zebra Cake

For a springform 20 cm in diametre:

3 egg yolks
150 g of sugar
2 teaspoons vanilla sugar
a few drops of butter-vanilla flavor
75 ml lukewarm Wassr
150 ml cooking/vegetable oil
225 g of wheat flour
1/2 packet of baking powder
3 egg whites
2 tablespoons of cocoa and 2 tablespoons rum
1 pack jello raspberry flavour
butter and bread crumbs for the mould

icing:
75 g of icing sugar
3-4 tablespoons red currant syrup

„Sour pasta flags“ of Haribo for decoration

For the dough, stir egg yolks with sugar and vanilla sugar until fluffy, then stir in butter-vanilla flavour, water and oil. Mix flour with baking powder.
Beat the egg whites with a pinch of salt until stiff and place on top of the egg yolk mixture, sift the the flour over it and fold in carefully. Divide the dough in thirds and stir the cocoa and rum into the first part, into the second part the jello.
Grease a springform with 20 cm Ø with butter and sprinkle with breadcrumbs.
First, place 2 tablespoons of light dough in the center of the springform, then place two tablespoons of red and two tablespoons of dough dark excactly in the middle.
Repeat until the three dough bowls are empty.

Bake in the oven at 160 °C (320 °F), convection,  for about 40-45 minutes (try with a wooden skewer if the cake is well done) let the cake cool, then remove it from the mould.
Prepare a frosting with the above ingredients and brush the cake with it. Place the pasta flags in the wet icing and leave to set.