Chinese New Year: Geschmorter Chinakohl mit Ingwer, Garnelen und Eiernudeln

8. Februar 2016 by

Chinakohl Garnelen Ingwer 1


Dieses Wochenende war aber wirklich was los!

Fasnacht, Superbowl und auch noch der Start ins Chinese New Year – das Chinesische Neujahrsfest.

2016 ist das Jahr der Affen und heute habe ich natürlich etwas Chinesisches auf dem Teller mit frischen Zutaten, die auch in einem deutschen Supermarkt ohne viel Aufwand zu bekommen sind.
Chinakohl, Garnelen, Ingwer und Fünf-Gewürze-Pulver. Statt der chinesischen Eiernudeln könnte man notfalls auch dünne Spaghetti verwenden.

Fünf-Gewürze-Pulver ist das Chinesische Allround-Gewürz schlechthin.
Wer sich die Mischung selbst zubereiten möchte mischt chinesischem Zimt oder Kassia, Sternanis, Fenchelsamen, Szechuanpfeffer und Gewürznelken zu gleichen Teilen.
Dann die Gewürze fein vermahlen und in luftichten Behältern aufbewahren.

Diese Gewürzmischung wird für Suppen, Saucen und Marinaden, Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichte verwendet.


Chinakohl Garnelen Ingwer 4


Geschmorter Chinakohl mit Ingwer, Garnelen und Eiernudeln


Zutaten
(für 4 Personen)

• 125 g Chinesische Eiernudeln
• 100 g Garnelen
• 1 kg Chinakohl
• ½ Bund Frühlingszwiebeln
• 2 Knoblauchzehen
• 6 Esslöffel Erdnussöl
• 4 Scheiben frischer Ingwer
• Salz
• ¼ Esslöffel Fünf-Gewürze-Pulver
• ¼ Liter Gemüsebrühe
• 2 Esslöffel fein gehackter Koriander
• Chili Fäden

Zubereitung

Die Nudeln in lauwarmem Wasser einweichen.

Den Chinakohl putzen und die Blätter in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und mit einem Teil des Grüns in dünne Ringe schneiden.
Knoblauch schälen und hacken.

Das Erdnussöl im Wok erhitzen. Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin kurz anbraten.
Garnelen, Ingwer und den Chinakohl zufügen und 2 Minuten unter Rühren pfannenbraten.
Die Nudeln abtropfen lassen und in die Pfanne geben, kurz anbraten, dann ¼ Liter Gemüsebrühe angießen.
Mit Salz und Fünf-Gewürze-Pulver abschmecken. Mit Koriander und Chili-Fäden dekorieren.


Chinakohl Garnelen Ingwer 3


Chinese New Year

2016 is the year of the monkey. Today I have some Chinese food for you on the plate with simple ingredients that you can get in every supermarket.

Chinese cabbage, shrimps, ginger and five-spice powder. Instead of Chinese egg noodles you could also use thin spaghetti.

Five-spice powder is the Chinese all-spice par excellence.
If you would like to prepare the mixture yourself, just mix Chinese cinnamon or cassia, star anise, fennel seeds, Szechuan pepper and cloves in equal parts.
Then grind the spices finely and store in an airtight container.

The Chinese use this spice mixture for soups, sauces and marinades, vegetables, meat and fish dishes.


Chinakohl Garnelen Ingwer 2

Braised Chinese cabbage with ginger, shrimp and noodles

Ingredients
(for 4 people)

125 g Chinese egg noodles
100 g prawns
1 kg of Chinese cabbage
½ bunch spring onions
2 cloves of garlic
6 tablespoons peanut oil
4 slices fresh ginger
Salt
¼ tablespoon five-spice powder
¼ litre of vegetable broth
2 tablespoons finely chopped cilantro
thin dried chili threads

Preparation

Soak the noodles in tepid water.

Wash the Chinese cabbage, drain and cut the leaves into thin strips. Cut spring onions and part of the greens into thin rings.
Peel and chop garlic.

Heat peanut oil in a wok. Briefly fry spring onions and garlic in it.
Add shrimps, ginger and Chinese cabbage and stir-fry for 2 minutes.

Drain the pasta and add to the pan, fry briefly, then pour ¼ litre of vegetable broth.

Season with salt and five-spice powder. Garnish with chilantro and chili threads

 

Superbowl 2016: Thunfischburger mit Weißkohl und Mangosauce

7. Februar 2016 by

Superbowl_Logo_2016


Superbowl- das Football Ereignis in den USA.
Wieder mal ist es soweit!

Der Super Bowl 50 ist der insgesamt 50. Super Bowl der National Football League (NFL) sowie die 46. Auflage des Endspiels um die Meisterschaft zwischen der National Football Conference (NFC) und der American Football Conference (AFC).
Das Spiel zwischen dem NFC-Champion Carolina Panthers und dem AFC-Champion Denver Broncos wird am 7. Februar 2016 um 15:30 h Ortszeit (8. Februar 0:30 h MEZ) im Levi’s Stadium in Santa Clara (Kalifornien), das seit der NFL-Saison 2014 die neue Heimspielstätte der San Francisco 49ers ist, ausgetragen.

Und hier im Blog gibt es natürlich auch wieder etwas, das zum Thema passt.

Also: North Carolina liegt an der Ostküste, Denver (Colorado)  fast in der Mitte und San Franciso an der Westküste der Vereinigten Staaten von Amerika.

In San Francisco war die Markgräflerin schomal vor vielen Jahren, auf der Rundreise durch den Westen. Und bei einem Flug über den Grand Canyon hat sie auch schon den mächtigen Colorado River bewundern können.
In Denver selbst war ich noch nicht und weiß auch nicht, was es dort zu Essen gibt.
Was soll es denn nun zum Superbowl geben? Mit Burgern kann man bestimmt nichts falsch machen.



Die Küche an der Weskküste, in Kalifornien ist stark von italienischen und deutschen Einwanderern geprägt und aufgrund der Nähe zum Nordpazifik gibt es natürlich auch Fisch.



In San Francisco gab es in der Fishermans Wharf – dem Hafen – riesige Töpfe, in denen Krebse zum Mitnehmen gekocht wurden.
Als Streetfood konnte man vor Ort auch Garnelenbrötchen und Brötchen mit Krebsfleisch bekommen.
Und es gab Clam Chowder, eine Suppe, die unter anderem aus Venusmuscheln (Clams) besteht.


Fishermans Wharf

Fishermans Wharf


Die cremige Suppe wurde dort in einer Schale aus Brot serviert. Auf das Sourdough Bread (Sauerteigbrot), welches vermutlich von den deutschen Einwanderern herrührt, ist man in San Francisco besonders stolz.

Liest man in Wikipedia nach, erfährt man, dass die Clam Chowder eigentlich von der Ostküste stammt.
Naja, ich habe die Suppe leider nie probiert und Muscheln sind auch gar nicht so unsere Sache.

Ein Burger muss her!
Und da kann man doch bestimmt auch mal Thunfisch statt Rindfleisch-Patties draufpacken. Dazu etwas Weißkohl und eine geniale Mango Sauce!
Das ist mal was ganz anderes, dachte der Markgräfler wohl, als er das Rezept in Buch „Burger & Co.” (ZS-Verlag) entdeckt hatte.

Und mit Sesam panierte Thunfischsteaks sind tatsächlich eine Spezialität aus Kalifornien…
Absolut lecker, finden wir! Und das Rezept haben wir in die Kategorie „unbedingt wieder mal kochen” eingeordnet.


Thunfischburger mit Mangosauce 1


Thunfischburger mit Weißkohl und Mangosauce


Zutaten
(für 4 Burger)

Für den Salat:
• 150 g Weißkohlblätter
• 2 Esslöffel Weißweinessig
• Zucker
• 1 Esslöffel Rapsöl
• Salz

Für die Mangosauce:
• 1 reife Mango
• 1-2 Teelöffel Limettensaft
• 1 Teelöffel Honig
• ½ Teelöffel Sambal oelek
• 5 Esslöffel Rapsöl

Außerdem:
• 4 Burgerbrötchen
• 4 Thunfischsteaks (à ca. 120 g)
• Salz
• Pfeffer
• 1 Esslöffel Öl
• 1 Teelöffel helle Sesamsamen

Zubereitung
Für den Salat den Kohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Mit dem Essig, 1 Prise Zucker, Rapsöl und Salz mischen und ziehen lassen.

Für die Mangosauce die Mango schälen, das Fruchtfleisch auf den flachen Seiten vom Stein schneiden und zusammen mit Limettensaft, Honig und Sambal oelek mit dem Stabmixer fein pürieren.
Dabei das Öl in dünnem Strahl dazugeben und unterschlagen. Die Sauce mit Salz würzen und in den Kühlschrank stellen.

Den Backofengrill einschalten. Die Burgerbrötchen waagerecht halbieren und kurz unter dem Backofengrill rösten (wir haben die Buns im Toaster geröstet).
Den Fisch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Thunfischsteaks in der Pfanne im Öl auf jeder Seite 2 bis 3 Minuten braten.

Die unteren Brötchenhälften jeweils mit etwas Mangosauce bestreichen, etwas Weißkohlsalat und je 1 Thunfischsteak daraufsetzen, nochmals mit Mangosauce bestreichen und mit den Sesamsamen bestreuen.
Die Burger mit den oberen Hälften bedecken und servieren.


Thunfischburger mit Mangosauce 7


Superbowl, once again! – Here is my recipe for a perfect football game….


Thunfischburger mit Mangosauce 8

Tuna Burger with cabbage and mango sauce

ingredients
(For 4 burgers)

For the salad:
150 g white cabbage leaves
2 tablespoons white wine vinegar
sugar
1 tablespoon canola oil
salt

For the mango sauce:
1 ripe mango
1-2 teaspoons lime juice
1 teaspoon honey
½ teaspoon sambal oelek
5 tablespoons canola oil

Further ingredients:
4 burger buns
4 tuna fillets (each approx 120 g)
salt
pepper
1 tablespoon oil
1 teaspoon sesame seeds

preparation
For the salad, clean the cabbage, wash and cut into thin strips. Mix with vinegar, 1 pinch of sugar, vegetable oil and some salt.

For the mango sauce, peel the mango, cut off the flesh on the flat sides of the stone. With a hand blender, puree Mango flesh together with lime juice, honey and sambal oelek until smooth,
while adding canola oil in a thin stream. Season the sauce with salt and cool in the fridge.

Preheat the oven grill. Halve the burger buns horizontally and briefly roast under the oven grill (we used a toaster).

Wash the fish, pat dry and season with salt and pepper. Heat canola oil in a pan and fry the tuna fillets in it on each side for 2 to 3 minutes.

Sprinkle the bottom half of each bun with mango sauce, some coleslaw and place 1 tuna steak onto each. Again spread with mango sauce and sprinkle with sesame seeds.
Top the burgers with the upper halfves and serve.

 

Samstagseintopf: Rindergulasch mit Chili und Schokolade

6. Februar 2016 by

Rindergulasch Chili Schokolade 1


Heute, am närrischen Samstag habe ich wieder mal einen kräftigen Eintopf für euch – mit Rindfleisch, Chili und…. tataaaa: Schokolade.

Das passt doch nicht und ist total verrückt??? Denkste, dass ist nämlich überaus lecker und bildet die beste Grundlage für eine lange Partynacht.
Ist auch als Mitternachtseintopf ein willkommenes Mahl.

Viel Spaß beim Feiern, wünsche ich euch!


Rindergulasch Chili Schokolade 2


Rindergulasch mit Chili und Schokolade


Zutaten

• 200 g Rindergulasch
• 1 große Zwiebel
• 5 Esslöffel Olivenöl
• 50 g Edelbitter-Schokolade (85% Kakaoanteil)
• 150 g braune Champignons
• 1 Dose Kidneybohnen
• 2 Karotten
• 500 ml Fleischbrühe
• ½ Teelöffel scharfes Paprikapulver
• Pfeffer
• Salz
• gehackte Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung
3 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die in kleinere Stücke geschnittenen Gulaschwürfel darin scharf anbraten und beiseitestellen.
Die Zwiebel und die Karotten schälen, Zwiebel fein hacken, Karotten in Scheiben schneiden. Die Pilze mit einer Bürste säubern und in Stücke schneiden.

2 Esslöffel Olivenöl in einen großen Topf geben und die Zwiebelstücke darin glasig dünsten.
Die Fleischwürfel zusammen mit den Champignons und Kidneybohnen hinzufügen.
Die Fleischbrühe angießen, aufkochen lassen. Den Topf zudecken und mindestens 1 Stunde sanft köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist.

Dann die Schokolade in kleine Stücke hacken und zusammen mit den Karottenscheiben in den Topf geben und unterheben.
Mit scharfem Paprikapulver, Pfeffer und Salz abschmecken. Für weitere 15 Minuten köcheln lassen.

Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.


Rindergulasch Chili Schokolade 3


Beef stew with chili and chocolate

Ingredients

200 g beef cut into cubes
1 large onion
5 tablespoons olive oil
50 g plain chocolate (85% cocoa)
150 g brown mushrooms
1 can of kidney beans
2 carrots
500 ml beef broth
½ teaspoon hot paprika powder
pepper
salt
chopped parsley for sprinkling

Preparation
In a pan, heat 3 tablespoons of olive oil a , sear the beef cubes in it. Remove beef from the pan and set aside.
Peel onion and carrots. Finely chop onion, cut carrots into slices. Clean the mushrooms with a brush and cut into pieces.
Heat 2 tablespoons of olive oil in a large saucepan and fry the onion pieces in it until soft. Add beef cubes along with the mushrooms and kidney beans.
Pour 500 ml beef broth, bring to a boil. Cover with a lid and gently simmer for at least 1 hour until the meat is tender.

Then chop the chocolate into small pieces. Give into the pot along with the carrot slices, fold in. Season to taste with hot pepper powder, pepper and salt.
Simmer for another 15 minutes.

Before serving, sprinkle with chopped parsley.

Narri! Narro! – Orangen-Kokos-Muffins mit Smarties-Konfetti

4. Februar 2016 by

Orangen Kokos Muffins7


Heute, zum Schmutzige Dunschtig bzw. Fasnachtsbeginn habe ich mal locker-leichte, bunt geschmückte Muffins statt Fettgebackenem (Fasnachtküchle) für euch.

Das sind wunderbare Augen- und Gaumenschmeichler für euer Fasnachtsparty-Buffet.
Ja, manchmal ist das Leben wieder wie ein Kindergeburtstag – lustig und bunt!



Mit Orange, Kokos und Buttermilch – eine wunderbare Kombination, die nach Sommer und Sonne schmeckt!
Der Frühling kann kommen….

Hier ist das Rezept.


Orangen Kokos Muffins4


Orangen-Kokos-Muffins mit Smarties-Konfetti


Zutaten für 12 Muffins

• 12 Papierförmchen
• 1 Bio Orange
• 200 g Mehl (Dinkelmel Type 630)
• 2 Teelöffel Backpulver
• ½ Teelöffel Natron
• 1 Prise Salz
• 50 g Kokosflocken
• 1 Ei
• 125 g Zucker
• 80 ml Rapsöl
• 250 ml Buttermilch
• 100 g Puderzucker für den Guss
• bunte Mini-Smarties

Zubereitung

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
Die Papierförmchen in das Muffinblech setzen.
Von der Orange 1 Esslöffel der Schale abreiben, dann die Orange halbieren und den Saft auspressen.

Mehl mit Backpulver, Natron und Salz in eine Schüssel sieben, mit Kokosflocken und abgeriebener Orangenschale mischen.
In einer separaten Schüssel das Ei mit Zucker, Rapsöl, Orangensaft und Buttermilch verquirlen. Die Mehlmischung unterheben.

Den Teig in die Muffinförmchen füllen und 20 bis 25 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.
Puderzucker mit wenig Wasser verrühren, die Muffins damit bestreichen und mit Smarties verzieren.



Orange and coconut muffins with Smarties for Carnival

Ingredients for 12 muffins

12 paper cases
1 organic orange
200 g flour
2 teaspoons baking powder
½ teaspoon baking soda
1 pinch of salt
50 g grated coconut/coconut flakes
1 egg
125 g sugar
80 ml rapeseed oil
250 ml buttermilk
100 g icing sugar for the topping
colourful mini Smarties

Preparation

Preheat the oven to 200 ° C (=392 °F).
Place the paper cases into the muffin tin.
From oranges, grate 1 tablespoon of the peel, then halve the orange and squeeze collecting the juice.

Sift flour together with baking powder, baking soda and salt into a bowl. Mix with coconut flakes and grated orange peel.
In a separate bowl, combine the egg with sugar, canola oil, orange juice and buttermilk. Fold in the flour and coconut flakes mix. 

Fill the batter into the muffin cups. Bake for 20 to 25 minutes. Allow to cool slightly and then remove it from the muffin tin.
For the topping, stir icing sugar with a little water and brush the muffins with it. Decorate with Smarties.

 

Groundhog Day – La Chandeleur – Maria Lichtmess: Die Tage werden wieder länger, die Nächte kürzer!

2. Februar 2016 by
Pfannkuchen Sonne

Pfannkuchen- Sonne


Gibt’s an Lichtmess Sonnenschein, wird’s ein spätes Frühjahr sein!
– oder: Wenn am Groundhog Day = Murmeltiertag in der Kleinstadt Punxsutawney, Pennsylvania


Annual-Groundhog-s-Day-Ritual-Held-In-Punxsutawney-Pennsylvania


Murmeltier Phil seinen Schatten sieht (weil die Sonne scheint) bleibt es noch 6 Wochen Winter!
(Ihr kennt doch sicherlich den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier”)

Na, dann hoffen wir mal, dass sich die Sonne heute nicht blicken lässt, aber dafür dann am Wochenende unermüdlich vom Himmel scheint und der Frühling Einzug hält.

In Frankreich isst man an diesem Tag immer Crêpes / Pfannkuchen / Eierkuchen, und das in allen möglichen Variationen.
Klassiker der französischen Küche sind die Galettes aus der Bretagne, die mit Buchweizenmehl gemacht werden.


Crêpe bzw. Galette complète - mit Schinken, Käse und Ei

Crêpe bzw. Galette complète – mit Schinken, Käse und Ei


Ein Eierkuchen als Zeichen des Lichts

La Chandeleur (=Lichtmess) ist in Frankreich eine sehr alte Tradition. Sie markiert das Ende der Weihnachtszeit und somit auch das Ende des Winters.
Ursprünglich war es ein heidnischer Brauch, ein Lichtfest. Aber später haben es sich die Christen zu eigen gemacht, um mit dem Licht Jesus zu ehren, der ja auch “Licht der Welt” genannt wird.

Für das Essen am Tag von ‘La Chandeleur’ haben die Leute früher die Teigreste aus der Weihnachtszeit benutzt. Daraus haben sie dann Crêpes hergestellt, die eine gold-gelbe Farbe haben.
Sie sehen so  rund und gelb wie die Sonne aus.

Am 2. Februar wird gefeiert, dass die Sonne den Winter vertreibt und das Licht über die Finsternis siegt.
Und man sagt, wer ein Goldstück in der linken Hand hält, während er seine Crêpes in der Pfanne schwenkt, der wird im kommenden Jahr mit Wohlstand gesegnet.

Und deshalb gibt es heute hier im Blog Pfannkuchen! Das mit dem Goldstück habe ich leider noch nicht ausprobiert… ;-)

Die Kohlrabi-Cremesuppe mit Möhrenjulienne vom Samstag hat mich dazu inspiriert, einfach mal wieder Kohlrabi-Gemüse mit Möhren dazu zu machen. Lecker.

Ihr findet weitere Ideen für Pfannkuchen hier…


Pfannkuchen Kohlrabi Möhrengemüse 2


Pfannkuchen mit Kohlrabi-Möhren-Gemüse


für 4 Personen

Kohlrabi-Möhren-Gemüse

• 1-2  Kohlrabi
• 2 Möhren
• etwas Butter
• etwas Gemüsebrühe
• Schmand, Sahne oder Crème fraîche zum Verfeinern
• gehackter Kerbel oder Petersilie

Kohlrabi und Möhren waschen und schälen. Zuerst in Scheiben, dann in feine Stifte schneiden.
In einem Topf etwas Butter zerlassen und das Gemüse darin andünsten. Ein wenig Gemüsebrühe angießen.
In ca. 15 – 20 Minuten weich garen.
Mit etwas Schmand, Sauerrahm, Sahne oder Crème fraîche und fein gehacktem Kerbel oder Petersilie verfeinern.

Pfann- oder Eierkuchen

• 500 g Mehl
• 750 ml Milch
• Salz
• 4-6 Eier
• Butterschmalz zum Ausbacken

Mehl, Salz, Milch und Eier zu einem glatten Teig rühren.
In einer Crêpes Pfanne ein wenig von dem Fett erhitzen. Dann etwas von dem Teig hineingeben und in der Pfanne verteilen.
Nach Geschmack kann man die Pfannkuchen dünner oder dicker zubereiten.
Den Pfannkuchen auf beiden Seiten goldgelb ausbacken.

Zusammen mit dem Kohlrabi-Möhrengemüse servieren.


Pfannkuchen Kohlrabi Möhrengemüse 1


A pancake as a sign of light

La Chandeleur (=Candlemas) is a very old tradition in France. It marks the end of the Christmas period and hence the end of winter.
Originally it was a pagan custom, a festival of light.
But later, the Christians have made it their own, to honor Jesus, who is so called “light of the world”.

For the meal on the day of ‘La Chandeleur’ ​​people formerly used the leftover dough from the Christmas season. They prepared crepes, which have a golden color.
They look as round and yellow as the sun.

On 2 February people celebrate, that the sun drives away the winter and light wins over darkness.
And they say, those who hold a gold coin in their left hand while swinging their crepes in the pan, will be blessed with prosperity in the coming year.

And therefore we’re having pancakes today! The one with the gold piece I have not tried yet … ;-)

The kohlrabi soup we had on Saturday inspired me, to make kohlrabi vegetables with carrots to go with the pancakes.
Delicious!

Pancakes with kohlrabi and carrots

For 4 people

Kohlrabi and carrots

1-2 kohlrabi
2 carrots
some butter
some vegetable broth
Sour cream, cream or crème fraîche
chopped chervil or parsley

Wash and peel carrots and kohlrabi. Then first cut into slices, then cut into thin sticks.
In a saucepan, melt some butter and sauté the vegetables in it. Pour a little vegetable broth.
Cook for about 15 – 20 minutes until soft.
Refine with a little sour cream, cream or crème fraiche and finely chopped chervil or parsley.

Pancakes

500 g flour
750 ml milk
salt
4-6 eggs
Ghee or butter for frying

Mix flour, salt, milk and eggs and stir to receive a smooth batter.
In a pan, melt little of the fat and pour in some of the batter and spread in the pan. You can prepare the pancakes to your favourite thickness.
Fry the pancakes on both sides until golden.

Serve with the kohlrabi and carrots.

 

Aus meinem Garten – Januar 2016

31. Januar 2016 by

Garten Januar 2016_6


Es gab hier im Blog schon lange keine Berichte mehr aus meinem Garten.
Bevor der Monat Januar zuende geht, zeige ich euch noch ein paar Impressionen eines kleinen Gartenrundgangs.

Diese Fotos sind vor etwa einer Woche entstanden, als die Bäume und Sträucher noch mit Eisblumen übesät waren.
Inzwischen ist es wieder wärmer geworden und es regnet, gestern war es dazu noch stürmisch.



Fortsetzung folgt….

Samstagseintopf: Kohlrabi-Cremesüppchen mit Möhrenjulienne

30. Januar 2016 by

Kohlrabisuppe Moehrenjulienne 2


Die Fasnacht hat uns hierzulande nun völlig im Griff.
Eine Veranstaltung jagt die andere und die Markgräflerin hat kaum noch Zeit, die ganzen gekochten Köstlichkeiten in ihrem Blog vorzustellen.

Es ist Samstag, und wieder mal Zeit für einen Eintopf. Da es schnell gehen muss, gibt es  heute ein einfaches Süppchen, das nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Und Vitamine müssen her!Kresse 1
Gartenkresse steckt voller wertvoller Vitamine…

Eigentlich kann man das ganze Jahr über auf der Fensterbank Kresse ziehen. Aber erst jetzt, wenn man sich den Frühling herbeisehnt, denkt man wieder daran.
Wie man auf dem Bild rechts sieht, habe ich zuletzt zum Osterfest Kresse gesät.

Hier geht’s zum Beitrag, wie es funktioniert….
Frisches Grün!
Dazu noch farbenfrohe Möhrenjulienne und das Muntermacher-Süppchen für einen regnerisch-stürmischen Tag, an dem man sich am liebsten aufs Sofa verziehen möchte,  ist perfekt.


Kohlrabisuppe Moehrenjulienne 1


Kohlrabi-Cremesuppe mit Möhrenjulienne


Zutaten
(für 6 Personen)

• 3 Möhren
• 5 Esslöffel Butter
• 1.200 g Kohlrabi
• 3/8 Liter = 375 ml Wasser
• 750 ml heiße Gemüsebrühe
• 6 Esslöffel Crème fraîche
• Cayennepfeffer
• 1 Kästchen Kresse
• Crème fraîche zum Garnieren

Zubereitung

Möhren in sehr feine streifen (Julienne) schneiden und in 2 Esslöffel Butter ca. 5 Minuten dünsten. Herausnehmen und warm stellen.

Kohlrabi schälen, klein schneiden und in 3 Esslöffel Butter ca. 5 Minuten dünsten. 375 ml Wasser angießen, zum Kochen bringen und 15 Minuten kochen. Danach das Gemüse pürieren.
Die heiße Gemüsebrühe angießen, aufkochen und 6 Esslöffel Crème fraîche unterrühren.
Mit Cayennepfeffer würzen.
Von der Kresse die Blätter abschneiden. Einige Blättchen für die Garnitur zur Seite stelen, die restlichen Blättchen in die Suppe geben. Mit Möhrenjulienne, Kresseblättchen und etwas Crème fraîche anrichten.


Kohlrabisuppe Moehrenjulienne 3


Creamy kohlrabi soup with julienne carrots


Ingredients
(for 6 persons)
3 carrots
5 tablespoons butter
1,200 g kohlrabi
3/8 liter = 375 ml of water
750 ml hot vegetable broth
6 tablespoons crème fraîche
cayenne pepper
1 box of garden cress
Creme fraiche to garnish

Preparation
Cut carrots into very thin strips (julienne). In a skillet, melt 2 tablespoons of butter and fry the julienne in it for about 5 minutes. Remove and keep warm.
Peel kohlrabi, chop and cook for about 5 minutes in 3 tablespoons butter. Pour 375 ml of water, bring to a boil and cook for 15 minutes. Then puree the vegetables.
Pour 750 ml hot vegetable broth, bring to a boil and stir in 6 tablespoons of crème fraîche. Season with cayenne pepper.
Cut off  the watercress leaves. Set some of the cress aside and add the remaining cress into the soup. Serve garnished with carrot julienne, cress leaves and some crème fraîche.

How to grow your own gardencress on the window sill all over the year? Read here…

Rosenkohl-Käseknöpfle-Pfanne

27. Januar 2016 by

Rosenkohl Pfanne Knoepfle 1


Heute kommt etwas Farbe in Form von Rosenkohl, roten Zwiebeln und Knöpfle (das sind dicke Spätzle) auf den Tisch.

Für die Knöpfle habe ich einen dicken Spätzleteig gemacht und durch die Spätzlepresse mit dem grob gelochtem Einsatz gedrückt.

Der Rosenkohl wird in leicht gesalzenem Wasser etwa 5 Minuten vorgegart und damit er seine schöne grüne Farbe behält, in Eiswasser abgeschreckt.
Dann kommen noch in Butter angebratene rote Zwiebelringe und geriebener Käse dazu. Nach Belieben mit Semmelbrösel bestreut kurz im Ofen überbacken.

Man muss aber den Backofen nicht unbedingt einschalten – die Eisenpfanne wird sehr heiß, deshalb schmilzt der Käse auch sehr schnell.
Wenn man Spätzle und Rosenkohl vorbereitet hat, ist das Essen ruck-zuck fertig.

Wer keine Eisenpfanne hat, kann auch den Rosenkohl abwechselnd mit Knöpfle/Spätzle, Käse und Zwiebelringe in eine ofenfeste Form schichten.
Die letzte Knöpfleschicht mit Emmentaler bestreuen, nach Belieben Semmelbrösel darüberstreuen und Zwiebelringe darauf legen.
Dann im Ofen bei 200 °C überbacken, bis der Käse zerlaufen ist.


Rosenkohl Pfanne Knoepfle 3


Knöpfle (oder Spätzle)
(4 Portionen)

• 250 g Mehl
• 3 mittelgroße Eier
• ½ Tasse (=62,5 ml) Wasser
• 1 gestrichener Teelöffel Salz
• frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung
Mehl, Eier und Salz in einer Schüssel verrühren und mit einem Kochlöffel oder Rührgerät (Knethaken) die Zutaten zu einem zähen Teig verarbeiten, bis er Blasen wirft.
Wenn der Spätzleteig schwer vom Kochlöffel fällt, hat er die richtige Konsistenz.
Ist er zu flüssig, etwas Mehl, ist er zu fest, noch etwas Wasser zugeben. Dann Muskat zugeben. Je höher der Anteil an Eiern, desto weniger Wasser muss dem Teig zugesetzt werden und desto besser ist der Geschmack. Den Teig ruhen lassen, und Salzwasser zum Kochen aufsetzen.

Etwa 2 Esslöffel des Teigs in die Spätzlepresse geben. Dann die Spätzlepresse ca. 20 cm über den Topfrand halten und den Teig langsam, mit mehrmaligen Unterbrechungen in das sprudelnd kochende Salzwasser drücken. Die Knöpfle/Spätzle anschließend mit einem Schaumlöffel vorsichtig auflockern. Nachdem die Knöpfle Spätzle an die Wasseroberfläche gestiegen sind, schöpft man sie ab und gibt sie in eine Schüssel mit lauwarmem Salzwasser. Dann die Knöpfel/Spätzle durch ein Sieb abschütten und gut abtropfen lassen.


Rosenkohl Pfanne Knoepfle 2


Rosenkohl

• 500 g Rosenkohl
• kochendes Salzwasser
• Eiswasser zum Abschrecken

Den Rosenkohl waschen und putzen, dabei die äußeren, unschönen Blätter entfernen. Die Kohlköpfchen kreuzweise einschneiden.
In kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben und 5 Minuten garen. Dann in Eiswasser abschrecken und  abtropfen lassen.


Rosenkohl Pfanne Knoepfle 4


Rosenkohl-Käse-Knöpfle
• etwa 150 g geriebenen Emmentaler
• eine rote Zwiebel
• etwas Butter

Die Zwiebeln in Ringe schneiden, ein Stück Butter in einer Eeisenpfanne schmelzen und die Zwiebelringe darin anrösten:

Die Zwiebeln aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen.
Die abgekühlten Knöpfle in der Pfanne ohne weitere Zugabe von Fett etwas anbraten. Dann Rosenkohl dazugeben, und mit geriebenem Käse und Zwiebelringen mischen.


Rosenkohl Pfanne Knoepfle 5


For the Knöpfle or spaetzele (small dough dumplings typical of southern Germany) you will need a spaetzle press.
If you don’t have one, you can also use a wooden chopping board: Spread some dough onto the chopping board. With a big sharp knife, scrape thin strips of dough over the edge of the board into the boiling water.

Knöpfle (Spaetzle) with Brussels sprouts and red onions
au gratin

Knöpfle (or spaetzle)
(4 servings)

250 g flour
3 medium eggs
62.5 ml of water
1 teaspoon salt
freshly grated nutmeg

Preparation
In a bowl, mix flour, eggs and salt and stir with a wooden spoon or mixer (dough hook) until you receive a tough dough which forms big bubbles.
When the Spätzle dough doesn’t easily fall from the wooden spoon, it has the right consistency.
If it is too liquid, add a little flour, if it is too tough, add a bit of water.
Season with freshly grated nutmeg.
The higher the proportion of eggs, the less water needs to be added to the dough and the better the taste. Let the dought rest.
In a pot, bring plenty of salted water to a boil.

Fill approximately 2 tablespoons of batter into the spaetzle press. Then hold the spaetzle press about 20 cm over the pot rim and slowly press the dough with repeated interruptions into the bubbly boiling water.
Gently loosen the Knöpfle / spaetzle with a slotted spoon. After the Knöpfle spaetzle have risen to the surface lift out of the water and place in a bowl with warm salted water.
Transfer into a sieve and drain well.

Brussels sprouts

500 g Brussels sprouts
boiling water
ice-cold water for quenching

Wash and peel the sprouts, remove the outer, unsightly leaves. Cross the sprouts crosswise.
Place in boiling, lightly salted water and cook for 5 minutes. Then plunge into ice-cold water and drain.

au gratin
approx. 150 g grated Emmental
a red onion
a little butter

Peel onion and cut into rings. Melt a knob of butter in a iron pan and fry the onion rings in it.

Remove the onions from the pan, set aside.
Put the cooled Knöpfle in the iron pan and fry. Add Brussels sprouts, mix with a bit of grated cheese and all of the onion rings.
Sprinkle with the remainig cheese and gratiné in the oven. But there’s no need to use the oven – an iron pan will be hot enough to melt the cheese on top.

If you don’t have an iron pan, you could also use an ovenproof dish: Fill the ingredients in alternating layers into the dish, end with a layer of cheese, some onion rings and breadcrumbs to taste. 
Gratiné in the oven at 200 °C 0 392 °F until the cheese has melted.

 

Herzlich Willkommen NRW!

24. Januar 2016 by

Blogstatistik Januar 23_2016


Ein herzliches Wilkommen an alle neuen Leser meines Blogs „Lebensart im Markgräflerland” aus Nordrhein-Westfalen!

Viel Vergnügen beim Stöbern, Lesen und Nachkochen und vielleicht bekommt der/die eine oder andere von Ihnen Lust darauf, einmal unsere schöne Gegend im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz zu besuchen.
(Detaillierte Infos gibt es hier: http://www.muellheim-touristik.de/)


SWR TV Oktober 2014_Foto Alex

Oktober 2014: Der SWR bei der Markgräflerin


Der WDR hatte gestern Abend im Regionalprogramm die Sendung „Teige, Tinte, Tellergerichte” aus der SWR Reihe „Essgeschichten” (vom 29. Januar 2015 / Wiederholung am 21. Juni 2015) ausgestrahlt.

Bemerkt habe ich dies erst, als sich meine WordPress Statistik bei mir meldete:

***

Boom!

Deine Statistik ist im Aufschwung! Dein Blog erhält offensichtlich mehr Traffic als üblich!

3.343 Aufrufe pro Stunde – 48 Aufrufe pro Stunde im Durchschnitt. Eine Spitze in deinen Statistiken!

***

Und zusätzlich meldete mein E-Mail Postfach zahlreiche neue Follower…



Für alle, die die Rezepte nachkochen möchten, habe ich hier die Links zu den Rezept-Beiträgen:

Suuri Herdäpfel

Pasta mit Vulkanspargel

Hüsinger Torte

Und hier noch der Link zum “Making-of” im Oktober 2014:

Zeit für einen Jahresrückblick 2014 – und freuen auf einen TV Beitrag in 2015!

Samstagseintopf: Schnelle Blumenkohl Cremesuppe

23. Januar 2016 by

Blumenkohl Cremesuppe 1


Das Tauwetter hat hierzulande eingesetzt, und glücklicherweise wurden wir von Eisregen und Glatteis hier im äußersten Südwesten verschont.
Kühl ist es aber immer noch. Und deshalb haben wir heute wieder die Tradition des Samstagseintopfs fortgesetzt.

Diesmal:
Ein wärmendes Süppchen mit Blumenkohl, das sehr einfach und schnell zubereitet ist. Es eignet sich also auch hervorragend als Feierabend-Suppe.


 

Blumenkohl Cremesuppe


Blumenkohl Cremesuppe


Zutaten
(für 4 Personen)

• 750 g Blumenkohl
• 1 Zwiebel
• 50 g Butter
• 1 Liter Gemüsebrühe
• Salz
• frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
• 1 Becher Schlagsahne (200 ml)
• frisch geriebene Muskatnuss
• Paprikapulver, scharf

Zubereitung

Vom Blumenkohl die Blätter entfernen und den Strunk abschneiden. Den Blumenkohl in Röschen teilen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfelchen darin 3−4 Minuten anschwitzen. Blumenkohl dazugeben und kurz andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Brühe und 100 ml Sahne dazugießen, aufkochen und bei mittlerer Hitze mit leicht geöffnetem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die restliche Sahne aufschlagen und kalt stellen.

Ist der Blumenkohl schön weich, alles mit einem Pürierstab gut durchpürieren, bis die Suppe eine glatte Konsistenz hat.
Die Blumenkohlcremesuppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und in vorgewärmte Suppenschalen füllen.
Sahnehaube aufsetzen und mit scharfem Paprikapulver bestäubt servieren.


Creamy Cauliflower Soup

Ingredients
(for 4 people)

750 g cauliflower
1 onion
50 g butter
1 litre of vegetable broth
salt
freshly ground black pepper
200 ml whipping cream
freshly grated nutmeg
hot paprika powder

Preparation

Remove the cauliflower leaves and cut off the stalk. Cut cauliflower into florets, rinse with cold water and drain.
Peel onion and chop finely.

In a saucepand, melt butter and sauté in the onions in it for 3-4 minutes. Add cauliflower and sauté briefly. Season with salt and pepper.
Pour broth and 100 ml of cream, bring to a boil and let simmer over medium heat with lid slightly open for about 15 minutes.
In the meantime, whip the remaining cream until stiff and cool in the fridge.

When the cauliflower is soft, puree with a hand blender until the soup has a smooth consistency.
Season the cauliflower soup with salt, pepper and nutmeg and fill into preheated soup bowls.
Garnish with whipped cream and serve dusted with hot paprika powder.


USA kulinarisch

Die Regio erleben und genießen

was gibts denn heute?

unkomplizierte,frische küche

FLAVOURED WITH LOVE

Mediterranean Food and Lifestyle

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Friede Freude & Eierkuchen

Ein kulinarischer Blog aus Katalonien

Garten - Träume und Räume

Zeitreise durch unser Gartenjahr

rwarna's Blog

Hausgemacht, frisch, authentisch, ehrlich und einfach

Friesi kocht, backt & schnackt

vegetarisch - vegan - saisonal - regional

traeumerleswelt

mit offenen Augen durch die Natur...

Food for Angels and Devils

Höllisch scharf oder himmlisch süß: Eine kulinarische Verführung

schnin's kitchen

Alles, was (mich) glücklich macht... ♡ Backen, Kochen, DIY, Reisen

Neues aus dem Markgräflerland

Alexander Anlicker - freier Journalist

sonjas Perspektive

meine Art zu sehen

Gourmande Abroad

Me, my life and food. In Paris...or anywhere...

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

Lebensart im Markgräflerland

Die Regio erleben und genießen

la - dolce - vita

Essen - Genießen - Staunen - Erleben - Träumen

lamiacucina

Koch-blog für Geniesser. Rezepte. Gourmandisen. Hintergrundwissen

Cucina e piu

Kochen, Backen und mehr

WordPress.com

WordPress.com is the best place for your personal blog or business site.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 269 Followern an