Essen & Trinken, Food, Fotografie, Freitagsfisch, Natur & Garten, Reisen, Schweiz, Sommer

3,5 km im Rhein, unter zwei Brücken durch und im Ziel gibt’s feine Felchen

Zweibrueckenschwimmen14
Bodenseefelche mit Zitrone, Zwiebel und Brötchen

Im vergangenen Jahr waren wir das erste Mal beim Zweibrückenschwimmen von Bad Säckingen nach Mumpf. Dieses Jahr haben wir das schöne Wetter genutzt und wieder mitgemacht.

Zweibrueckenschwimmen4

Zweibrueckenschwimmen5

Zweibruechenschwimmen7

Zweibrueckenschwimmen1
Vor der Anmeldung in Mumpf, CH
ZweibrueckenschwimmenStart
warten auf’s Wassertaxi …

Mit den Booten wurden wir von Mumpf – CH nach Bad Säckingen – D gebracht….

ZweibrueckenschwimmenStart1
Der Start in Bad Säckingen – die mit der roten Mütze bin ich…

ZweibrueckenschwimmenRhein1

Vorsorglich hatte ich meinen Neopren-Shorty angezogen. Das erhält die Körpertemperatur und ausserdem bekommt man keinen Sonnenbrand auf den Schultern. Ausserdem sind wir mit Neopren-Badeschuhen ausgestattet – man weiss ja nie, was manche Leute so ins Wasser werfen.

ZweibrueckenschwimmenRhein2
Im Hintergrund die alte Holzbrücke von Bad Säckingen, die Deutschland und die Schweiz verbindet.

ZweibrueckenschwimmenZiel1

Geschafft! Das Ziel ist erreicht – dieses Jahr ging das in etwa 30 Minuten – wir hatten diesmal mehr Wasser und Strömung als im vergangenen Jahr.

ZweibrueckenschwimmenZiel2

Kurz beim Ziel melden, dass wir auch angekommen sind – dann gibt es eine heiße Brühe und ein Erinnerungsglas.

Zweibrueckenschwimmen8
Festbetrieb

Und dann der wohlverdiente Fisch…Zweibruechenschwimmen9

Zweibrueckenschwimmen2
…hä – wie ist das jetzt gemeint? – Flossen und Schwimmhäute haben wir aber noch keine!
Zweibrueckenschwimmen12
Fischzubereitung
Zweibruechenschwimmen11
Zwiebeln dazu…

 Zweibruechenschwimmen13

Vorne der ganze Fisch (Bodenseefelche) mit Brötchen und Zwiebel, im Hintergrund Fischstücke im Teig frittiert mit Remouladen-Dip.

Zweibruechenschwimmen3

ZweibrueckenschwimmenFischessen1

Zweibruechenschwimmen10

Und für die Autofahrerin ein alkoholfreies Feldschkösschen Bier – für den Beifahrer Suuer Moscht / Schweizer Apfelcidre.
Unser Dessert hatten wir dann auf dem Heimweg im Café Inka in Ötlingen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.