Essen & Trinken, Food, Rezepte

Crostata di visciole: Italienischer Sauerkirschkuchen

Ja, sieht aus wie Linzertorte mit hellem Teig – ist es aber nicht!!!

Dieses Rezept reizt mich schon seit Jahren. Jetzt, bei unserem Besuch in Luino, habe ich diesen Kuchen im Supermarkt gesehen. Und endlich schaffe ich es mal und backe einen!
Seit der Baum mit Sauerkirschen im Garten meiner Mutter nicht mehr steht – der war zu alt und krank und musste rausgenommen werden – komme ich auch nicht mehr so leicht an Sauerkirschen ran. Dabei liebe ich Sauerkirschen.

Ich hätte ja Schattenmorellen aus dem Glas nehmen können, aber dann habe ich beim Einkaufen gefrorene Sauerkirschen (schon entsteint, welch ein Glück) gefunden.
Von den frischen Sauerkirschen mit Stein hätte man 750 g gebraucht, ich hatte dann 600 g gefrorene Sauerkirschen, ohne Stein.
Ausserdem besitze ich keine Springform mit 28 cm Durchmesser, ich habe eine mit 26 cm genommen, das hat auch gepasst. Ausserdem habe ich das Kirschkompott mit einem guten Schuss Kirschwasser verfeinert!

Das Rezept:

Zutaten:

Kirschkompott für die Füllung:
750 g frische Sauerkirschen (oder 600 g TK, entsteint)
1 unbehandelte Zitronenschale (Schale für das Kompott, Saft für den Teig verwenden)
150 g Zucker
2 Gewürznelken
1 Zimtstange

Für denTeig
300 g Mehl + Mehl zum Ausrollen
150 g Zucker
100 g weiche Butter + 1 EL für die Form
50 g Schweineschmalz (ich habe Butterschmalz verwendet!)
evtl. einige EL Milch
1 Ei
2 Eigelb
1 Prise Salz
Puderzucker zum Bestäuben

2.

Für den Teig 300 g Mehl mit 150 g Zucker mischen. 100 g weiche Butter in Flöckchen, 50 g Schmalz, 1 Ei, 1 Eigelb und den Saft von 1 Zitrone rasch unterkneten, mit 1 Prise Salz würzen. Zu einem geschmeidigen, glatten Teig kneten – falls er zu fest wird, einige EL Milch beim Kneten untermischen. Teig in eine Schüssel geben, zugedeckt im Kühlschrank 1 Std. kalt stellen.

3.

Eine Springform mit 1 EL Butter einfetten, leicht mit Mehl bestäuben. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, 2/3 davon auf bemehlter Fläche zu einem dünnen Kreis ausrollen. Den Boden der Backform damit auskleiden, rundum etwa 5 cm Rand hochziehen.

4.

Backofen auf 175 °C vorheizen. Das vorbereitete Kirschkompott auf dem Teigboden verteilen und glattstreichen. Den überstehenden Rand nach innen aufrollen.

5.

Restlichen Teig dünn ausrollen, mit dem Teigrädchen zentimeterbreite Streifen ausschneiden. Teigstreifen gitterartig über den Kuchen legen. 1 Eigelb mit 1 EL Milch verquirlen, das Teiggitter damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen 30 – 40 Minuten backen..
Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Am besten erst am nächsten Tag servieren – eventuell dünn mit Puderzucker bestäuben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.