Essen & Trinken, Food, Rezepte

Rassige Rinderrouladen für Zwei

Rinderrouladen, wie langweilig? Nö – überhaupt nicht, sondern retro und hip…

Mein Mann wollte unbedingt mal wieder Rinderroulade. Also gut, dann aber selbst gefüllt, und eigentlich sind Rinderrouladen ganz einfach, nur dass sie ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.

Zutaten:
2 Scheiben Rindfleisch für Rouladen (à 150 g)
2 Teelöffel Senf (Schärfe nach Belieben)
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Zwiebel
4 Scheiben Frühstücksbacon
1 große Gewürzgurke
2 Rouladennadeln aus Metall oder Holzspiesschen
1-2 Esslöffel Butterschmalz
1 Bund Suppengemüse (1 Karotte, etwas Sellerie, Lauch, Zwiebel + 1 Lorbeerblatt + 2 Gewürznelken)
1/2 Chilischote
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1 Tomate
1/4 Liter heißes Wasser
Salz
1/8 Liter Crème Fraîche
etwas Rotwein

1. Rinderrouladen-Fleisch (vom Metzger vorbereitet) mit je 1 Teelöffel Senf bestreichen
2. mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle übermahlen, die Zwiebel feinhacken und auf dem Fleisch verteilen.
3. Mit Frühstücksspeck (Bacon) belegen, Gewürzgurke der Länge nach halbieren und quer über ein Fleischende legen.
4. Vom Gurkenende her aufrollen, mit einer Rouladennadel feststecken.
5. Das Bratfett in einem Topf erhitzen und die Rouladen darin von allen Seiten          10 Minuten braun anbraten.
6. Das Gemüse zerkleinern, die 1/2 Chilischote fein würfeln, die Tomate vierteln und mit der zerdrückten Knoblauchzehe zu den Rouladen geben.
7. 1 Zwiebelhälfte mit 1 Lorbeerblatt belegen und mit 2 Nelken spicken. Mit heißem Wasser übergießen (ca. 1/4 Liter) uns salzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 1 gute Stunde schmoren lassen.

7. Die fertigen Rouladen aus dem Topf nehmen und warm stellen. Den Bratensaft mit dem Gemüse durch ein Sieb in einen kleinen Topf passieren und wieder erhitzen.  Mit etwas Rotwein verfeinern und Crème Fraîche unterrühren. Kurz aufkochen lassen, mit etwas Salz abschmecken.

8. Mit Kartoffelpüree und Rotkraut servieren.

Dazu gibt es einen Markgräfler Spätburgunder Rotwein.

Rezept für Kartoffel Pü:
700 g mehlig kochende Kartoffeln schälen, in etwas Salzwasser garen (je nach Größe ca. 20-30 Minuten)
Herausnehmen und noch heiß durch eine Kartoffel- oder Spätzlepresse drücken. 150 ml Vollmilch aufkochen, in die Kartoffeln gießen und zerstampfen, so dass ein dicker Brei entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit einem Stück Butter oder etwas Sahne verfeinern , oder beides 🙂

Rotkraut: entweder selbst machen (puh…) oder aus dem Beutel. Ich war diesmal faul und habe Rotkraut aus dem Beutel genommen, das ist in 3 Minuten fertig.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Rassige Rinderrouladen für Zwei“

  1. Sagen tut es fast nie jemand, aber wenn es doch mal Rinderrouladen gibt, dann sind alle begeistert. Ist zumindest meine Erfahrung. Mag die auch sehr gern. Gehen ja schnell und einfach, eigentlich.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.