Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Jahrmarkt in Müllheim – dem Mann mit den Wiener Mandeln in den Topf geschaut

Wie jedes Jahr in Müllheim, Anfang November – der große Jahrmarkt. Mit allerlei Süsskram wie gebrannte Mandeln, Magenbrot, Zuckerwatte, Lebkuchenherzen, Gewürzen, Würstchen, Marroni, Küchenuntensilien und, und, und….

…ihn kennen wir schon vom vergangenen Jahr

Dieses Jahr gab es einen richtigen Run auf die Wiener Mandeln. Kurz vor Jahrmark-Ende um 18 Uhr hat einer der Marktbeschicker, bei dem schon alles ausverkauft war nochmal frische „Wiener Mandeln“ (mit weniger Zucker) gemacht, und ich habe dabei mal in seinen Kupferkessel geschaut….

Die Zutaten: Mandeln, Zucker, Zimt (evtl. noch etwas Vanillezucker) und ein wenig Wasser, einen sehr heissen Topf, 12 Minuten Rühren und Geduld – das ist schon alles.

Das duftet – da wird einem nicht nur warm ums Herz, man kann an der warmen Tüte auch seine Hände wärmen.
Und Zuckerwatte gab es auch…

Essen & Trinken, Rezepte

Jahrmarkt in Müllheim – Teil 3

Mitbringsel vom Jahrmarkt: gebrannte "Wiener Mandeln"

Für den Kräutertee: Anis, Kümmel, Fenchel

Ein Teil meiner Einkäufe vom Jahrmarkt:
gebrannte Mandeln, das sind die Wiener Mandeln mit weniger Zuckeranteil
und für einen wohltuenden Tee:

Anis (50 g), Kümmel (100 g), Fenchel (100g)

Ach ja, es ist gar nicht so schwierig, gebrannte Mandeln selbst zu machen. man braucht nur eine Pfanne, ungeschälte, ganze Mandeln, Zucker und Zimt und evtl. ein wenig Wasser. Erhitzen, karamellisieren lassen und genießen.
Ganz toll schmecken auch in Honig geröstete Mandeln (oder auch Walnüsse) mit einer Prise Salz….
Wer mag, kann auch Erdnüsse verwenden!