Amerika, Cocktails, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Feierabend-Cocktail zum WM-Finale: Moscow Mule

Moscow_Mule_023_Text


WM_Logo_MarkgraeflerinFür den Cocktail zum heutigen WM-Finale in Moskau braucht man nicht lange überlegen. Passend zum Austragungsort kommt eigenlich nur – der Name ist Programm – ein Moscow Mule in Frage.

Der Moscow Mule entstand Anfang der 1940er Jahre in den Vereinigten Staaten und ist eng mit der Wodkamarke Smirnoff verbunden. Die Ende des 19. Jahrhunderts in Moskau gegründete Destillerie Smirnow war die erste, die Holzkohle zur Filtrierung des Destillats einsetzte; ihr Wodka war im Vergleich zu anderen, damals üblichen Produkten besonders mild, klar und ohne Eigengeschmack. Während der Oktoberrevolution wurden die Anlagen konfisziert, so dass die Inhaberfamilie das Land verließ und neue Brennereien zunächst in Konstantinopel, 1925 auch in Paris eröffnete und im Zuge dessen den Firmennamen auf die lateinische Schreibweise Smirnoff änderte. In der Weltwirtschaftskrise sah sich Wladimir Smirnow 1934 gezwungen, sein Unternehmen an Rudolph Kunett zu verkaufen, der den Sitz in die USA verlegte und die Firma 1938 (oder 1939) als Pierre Smirnoff in das Spirituosenunternehmen G. F. Heublein Brothers Inc. integrierte. Zu jener Zeit war Wodka in den USA noch weitgehend unbekannt, und John G. Martin, ein Heublein-Manager, suchte nach Wegen, dies zu ändern.

Er traf 1941 auf John A. „Jack“ Morgan, Wirt im Cock’n Bull Pub in Hollywood, der seine selbst hergestellte Ingwerlimonade (Ginger Beer) vermarkten wollte. Gemeinsam mit Kunett soll die Idee entstanden sein, einen Drink aus beiden Zutaten zu kreieren, der in einem Kupferbecher serviert wurde, um ihn unverwechselbar zu machen. Die Kupferbecher wurden in Bars verteilt, und geschicktes Marketing trug bald zur großen Popularität des Drinks bei – der Moscow Mule leitete den Wodka-Boom der 1950er Jahre ein, der bis heute andauert. Allen Marketingbemühungen von Smirnoff zum Trotz: Maßgeblich für den Geschmack ist nicht die Wahl des „richtigen“ Wodkas – ohnehin eine nahezu neutral schmeckende Spirituose –, sondern des Ginger Beers. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Bier im herkömmlichen Sinn, sondern um eine scharf-würzige Limonade mit Ingwer. Da echtes Ginger Beer lange Zeit in Europa kaum erhältlich war, wurde es mitunter durch den wesentlich milderen Softdrink Ginger Ale ersetzt. Die bessere Verfügbarkeit von Ginger Beer seit der Jahrtausendwende trug in den letzten Jahren zur zunehmenden Beliebtheit des Mixgetränks in Deutschland bei.

Quelle: Wikipedia

Varianten sind der Munich Mule, mit Gurken- statt Limettenscheibe, oder der London Mule, bei dem der Wodka durch Gin ersetzt wird. Wer will, kann auch einen Spritzer Angostura dazutun. Wir haben uns jedoch beim Rezept streng an  den zeitgenössischen IBA-Klassiker gehalten.


Moscow_Mule_020.jpg


Moscow Mule


Zutaten
• 4,5 cl Wodka
• 12 cl Ginger Beer (oder Ginger Ale)
• 0,5 cl Limettensaft, frisch gepresst
• 1 Limettenscheibe
• 4 Eiswürfel

Zubereitung
Eiswürfel, Wodka, Limettensaft und Ginger Beer in ein Longdrink-Glas (Highball) geben. Mit Limettenscheibe garnieren.


Moscow_Mule_026


Moscow Mule


Ingredients
4.5 cl Vodka
12 cl Ginger beer
0.5 cl Lime juice, fresh
1 slice lime in a highball glass

Preparation
Combine the vodka and ginger beer. Add lime juice. Garnish with a lime slice.


Moscow_Mule_026_quer

Werbeanzeigen
Apéro, Cocktails, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Feierabend-Cocktail: Russian Spring Punch zum Auftakt der Fußball WM

Russian_Spring_Punch_005_text


WM_Logo_MarkgraeflerinWir starten mit einem Feierabend-Cocktail in die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland.
Es kann beim diesjährigen Ausrichter eigentlich nur einen Drink mit Wodka geben. Wir haben uns für einen Russian Spring Punch entschieden.
Als Deko hätte eigentlich noch eine Brombeere ins Glas gehört, aber die haben leider noch keine Saison….


Russian_Spring_Punch_001


Russian Spring Punch


Zutaten
• 2,5 cl Wodka
• 1,5 cl Crème de Cassis
• 1 cl Zuckersirup
• 2,5 cl Zitronensaft (frisch gepresst)
• 4 Eiswürfel
• Schaumwein (Champagner / Winzersekt / Prosecco) zum Auffüllen

Für die Deko
• Zitronenscheibe
• Brombeere

Zubereitung

Eiswürfel, Wodka, Crème de Cassis, Zuckersirup und Zitronensaft in einen Mixbecher geben, schütteln und anschließend in ein gekühltes Longdrink-Glas (Highball) abseihen. Mit Schaumwein auffüllen.

Mit Zitronenscheibe und Brombeere garnieren.


Russian_Spring_Punch_003


Russian Spring Punch


Ingredients
2,5 cl vodka
1,5 cl Crème de Cassis
1 cl sugar syrup
2,5 cl freshly pressed lemon juice
4 icecubes
sparkling wine

To garnish
lemon slice
blackberry

Preparation
Shake the ingredients and pour into a highball glass. Fill with sparkling wine. Garnish with a lemon slice and a blackberry (we left that out because it#s not in season at the moment)…


Russian_Spring_Punch_010


Backen, Cocktails, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Rio

Logo-Rio-2016-Zuckerhut-statt-Ringe_kl_Wasserz.jpg


Die 31. Olympischen Sommerspiele finden vom 5. bis  21. August 2016 am Zuckerhut im brasilianischen Rio de Janeiro  statt.
Heute ist die Eröffnungsfeier.

WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 hatte ich mich quer durch die Küche der teilnehmenden Nationen gekocht. Das Gastgeberland Brasilien war damals mit einer leckeren Bananenpizza vertreten – klingt ungewöhnlich, schmeckt aber überraschend gut. Außerdem gabs ein schnelles Sandwich mit Crevetten, Rucola und Avocado-Limetten-Sauce. Natürlich durften auch die Rezepte der brasilianischen Cocktail-Klassiker nicht fehlen.

Zum Start der Olympischen Sommerspiele habe ich für Euch meine bisherigen brasilianischen Rezepte im Blog hervorgekramt und in  diesem Beitrag nochmals zusammengefasst.


Essen

Bananenpizza

Sanduíche do Brazil

Trinken (Cocktails)

Caipi – der brasilianische Cocktail-Klassiker

Batida de Mel oder Caipirinha mit Honig

Piña Colada do Brazil

Batida de Coco – selbstgemacht

Batida de Mango

Batiada de Uva

Ipanema – Caipi alkoholfrei mit Limo



Today is the beginning of the 31st Olympic Games in Rio de Janeiro – Brazil.
For the Football World Championchips in 2014 I prepared some Brazilian recipes – food and drinks which I can re-use now (see images and the corresponding links above).

Cocktails, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte, Sommer

Brazil 2014 kulinarisch: Piña Colada do Brazil

Pina_Colada_003

Heute ist spielfrei – die ganze Nation fiebert bereits dem Endspiel am kommenden Sonntag entgegen. Heute ist aber auch Tag der Piña Colada. Im Jahr 1954 als Deutschland den ersten Weltmeister-Titel holte, soll der Longdrink in der Bar des Hotels Caribe Hilton in Puerto Rico vom Barkeeper erfunden worden sein. Einer anderen Version zufolge entstand die „Piña Colada“ 1963 in der Bar La Barrachina in San Juan (Puerto Rico), wo heute eine Tafel am Gebäude an die  „Erfindung“ des Barkeepers Ron Ramon Portas Mingot. Wie dem auch sei, seit 1978 ist die Piña Colada das Nationalgetränk des kleinen Karibikstaates, nachdem die Barkeeper der Insel den 10. Juli zuvor bereits zum Tag der Piña Colada gekürt hatten.

 

WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

Das Standardrezept der International Bartenders Association (3 cl weißen Rum, 9 cl Ananassaft, 3 cl Kokosmilch) haben wir an das WM-Gastgeberland Brasilien angepasst und den weißen Rum durch Cachaça (weißer Zuckerrohrschnaps) ersetzt. Cachaça unterscheidet sich vom Rum dadurch, dass er direkt aus Zuckerrohr gewonnen wird, während Rum aus der Melasse, die bei der Zuckerherstellung übrig bleibt, hergestellt wird.

Der Cocktail ähnelt dem brasilianischen Batida de Coco.

****************************************************

Piña Colada do Brazil

4 cl Cachaça
9 cl Ananassaft
4 cl Kokosmilch
2 TL Rohrzucker
Eis
evtl. Ananas-Scheibe und Cocktailkirsche für die Deko

Eis,  Cachaça, Ananassaft, Kokosmilch, Rohrzucker in den elektrischen Mixer (Blender) geben und kurz schaumig schlagen. Anschließend in ein hohes Stielglas oder Hurricane-Glas geben und mit Ananasscheibe und Cocktailkirsche dekorieren  – Saúde!

Pina_Colada_002

 

Dazu den Song „Escape“ von Rupert Holmes spielen: „If you like Pina Coladas, and getting caught in the rain …“ („Wenn du Pina Coladas magst, gerne mal von einem Regenschauer überrascht wirst …“)

****************************************************

Today there is no soccer match – the whole nation is already looking forward to the final on Sunday. But today is also the day of the Piña Colada. It is said, that in 1954, when Germany won the first soccer world championship title, the long drink was invented from the bartender in the hotel bar of the Caribe Hilton. According to another version, the „Piña Colada“ is said to be invented in the bar La Barra China in San Juan (Puerto Rico) in the year 1963,  where today a sing on the building tells you of the „invention“ of  bartender Ron Ramon Portas Mingot. Anyway, since 1978, the Piña Colada is the national drink of the small Caribbean nation – the bartender on the island had named the 10 th of July the „Day of the Piña Colada“.

We have adapted the standard recipe of the International Bartenders Association (3 cl white rum, 9 cl pineapple juice, coconut cream 3 cl)  to the World Cup host country Brazil and replaced the white rum with cachaça. Cachaça differs from rum in the way it is produced –  it is obtained directly from sugar cane, whereas rum is made ​​from molasses, which is a left over from the sugar production.

The cocktail is similar to the Brazilian Batida de Coco.

Piña Colada do Brazil
4 cl Cachaca
9 cl pineapple juice
4 cl coconut milk
2 tsp cane sugar
ice cream
for decoration: one pineapple slice and a maraschino cherry

Give ice, cachaça, pineapple juice, coconut milk, cane sugar in a blender and shake briefly until fluffy. Then pour into a tall stemmed glass or a hurricane glass and garnish with a pineapple slice and a maraschino cherry – Saúde!

This drink is best accompanied playing the song „Escape“ by Rupert Holmes: „If you like Pina Coladas, and getting caught in the rain …“

Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie

Brazil 2014 kulinarisch: Fußballgott

Fußballgott
WM-Fundstück im Supermarkt: Schokoriegel „Fußballgott“
WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

„Turek, du bist ein Teufelskerl, Turek, du bist ein Fußballgott“, schrie der legendäre Radioreporter Herbert Zimmermann heute vor 60 Jahren ins Mikrofon. Beim „Wunder von Bern“ bezwang die deutsche Nationalmannschaft die Ungarn mit 3:2. Wesentlichen Anteil hatte Torhüter Toni Turek, der nach  dem 3:2 Siegtreffer von Helmut Rahn die deutsche Führung über die Zeit rettete. Nur Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit parierte er einen Schuss von Czibor der plötzlich frei fünf Meter vor Turek auftauchte.

Rezepte für Deutschland und Frankreich hatte ich für meinen Blogevent schon geschrieben, daher gibt’s heut‘ nur ein süßes Fundstück aus dem Supermarkt.

„Neuer, du bist ein Fußballgott“ – mochte man heute rufen, als Manuel Neuer in der Nachspielzeit der Halbfinal-Begegnung Deutschland-Frankreich einen Torschuss von Karim Benzema parierte und das 1:0 über die Runden brachte.

Turek, you’re a hotshot, Turek, you’re a football god,“ shouted the legendary radio reporter Herbert Zimmermann 60 years ago into the microphone. In the „Miracle of Bern“ the German national team conquered the Hungarians 3:2. The substantial part played goalkeeper Toni Turek, who saved the German leadership in this match after the 3:2 winning goal by Helmut Rahn. Only seconds before the end of the normal playing time, he parried a shot from Czibor who suddenly showed up free five yards in front of Turek .

We already had recipes for Germany and France, which I had written for my blog event, so for today there’s  just a sweet that I discoverd at the supermarket.

„Neuer, you’re a football god“ – that’s what we wanted to shout today, when Manuel Neuer held a shot from Karim Benzema and thus saved the 1:0.

Cocktails, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte, Sommer

Brazil 2014 kulinarisch: Batida de Uva

Batida Trauben Milch1

Heute mal eine Markgräfler Variante eines brasilianischen Cocktails: Batida de Uva – mit (Gutedel-) Weintrauben

Batida Traube2

WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

Batida ist ein Cocktail mit weißem Zuckerrohrschnaps (Cachaça), Fruchtsaft oder -mark und Rohrzucker.

Batida de Uva

4 cl Cachaça
1 cl Limettensaft
12 gefrorene Weintrauben
2 TL Rohrzucker
Crushed Ice
ein paar gefrorene Weintrauben als Deko

Ein Cocktailglas etwa zur Hälfte mit zerstoßenem Eis füllen. Die gefrorenen Weintrauben, Limettensaft, Rohrzucker und Cachaça in einen Mixer (Blender) geben und pürieren. Anschließend das Glas damit auffüllen, den Glasrand mit gefrorenen Weintrauben dekorieren und Strohhalm dazu – Saúde!

Der Cocktail lässt sich variieren in dem man den Cachaça durch Wodka oder Wermut (Martini bianco oder rosso) ersetzt.

 

Batida de Uva (cremig & alkoholfrei für 2 Personen)

250 ml gezuckerte Kondensmilch
(oder Milch/Joghurt als Light-Variante)
24 gefrorene (rote) Weintrauben
2 TL Rohrzucker
Crushed Ice
ein paar gefrorene Weintrauben als Deko

Cocktailgläser etwa zur Hälfte mit zerstoßenem Eis füllen. Die gefrorenen Weintrauben, Kondensmilch (alternativ Milch/Joghurt) und Rohrzucker in einen Mixer (Blender) geben und pürieren. Anschließend das Glas damit auffüllen, den Glasrand mit gefrorenen Weintrauben dekorieren und Strohhalm dazu – Saúde! Die roten Weintrauben verleihen dem alkoholfreien Cocktail noch eine leichte Rosatönung.

Batida Traube1

Today a variation for my region of a Brazilian Cocktail: Batida de Uva – with (Chasselas) grapes

Batida is a cocktail made with white rum (cachaça), fruit juice or marrow and cane sugar.

Batida de Uva

4 cl Cachaca
1 cl lime juice
12 frozen grapes
2 tsp cane sugar
Crushed Ice
some frozen grapes as decoration

You’ll need a cocktail glass filled about half full with crushed ice. Add the frozen grapes, lime juice, cane sugar and cachaça in a blender and puree. Then fill the glass with it, decorate the rim of the glass with frozen grapes and straw to – Saúde!

The cocktail can be varied by replacing the cachaça with vodka or vermouth (Martini bianco or rosso).

Batida Trauben Milch2

Batida de Uva (creamy & non-alcoholic for 2 persons)

250 ml of sweetened condensed milk
(or milk / buttermilk / yogurt as a light version)

24 frozen (red) grapes
2 tsp cane sugar
crushed ice
some frozen grapes for the decoration

You’ll need cocktail glasses filled about half full with crushed ice. Give the frozen grapes, condensed milk (or milk / buttermilk / yogurt) and cane sugar in a blender and puree. Then fill the glass with it, decorate the rim of the glass with frozen grapes and straw to – Saúde! If you use red grapes you’ll have a cocktail in a nice pinkish colour.

 

 

 

Cocktails, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frankreich, Rezepte, Sommer

Brazil 2014 kulinarisch: Ipanema – Caipi alkoholfrei mit Limo

Ipanema
Ipanema – alkoholfreier Caipirinha mit Zitronenlimo
WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

Tall and tan and young and lovely
The girl from Ipanema goes walking
And when she passes, each one she passes goes „Ah!“
When she walks, it’s like a Samba
That swings so cool and sways so gently
That when she passes, each one she passes goes „Ah!“

„Groß und sonnengebräunt und jung und hübsch geht das Mädchen aus Ipanema spazieren, und wenn sie vorbeikommt, macht jeder, an dem sie vorbeikommt ‚Ah!‘. Wenn sie geht, ist das wie eine Samba, die so entspannt schwingt und sich so sanft wiegt, dass jeder, an dem sie vorbeikommt ‚Ah!‘ macht.“, heißt es im Lied „The Girl from Ipanema“.

*******

Ipanema heißt auch die alkoholfreie Variante des brasilianischen Cocktail-Klassikers Caipirinha. Seinen Namen hat er vom Strand des gleichnamigen Stadtteils  Ipanema  von Rio de Janeiro.

Die Zubereitung der kindgerechten Variante ist einfach, statt des Zuckerrohrschnapses Cachaça füllt man das mit gepressten Limetten, Rohrzucker und zerstossenem Eis gefüllte Glas einfach mit Zitronenlimonade oder Ginger Ale auf.

Wir haben uns beim ersten Versuch für elsässische „Limonade Artisanale“ in einer Flasche mit schicken Bügelverschluss entschieden. Nicht schlecht, aber irgendetwas hat uns gefehlt. Die zweite Variante mit Ginger Ale hat uns mehr überzeugt, die Schärfe des Ingwer verleiht dem Cocktail den nötigen Kick – vorausgesetzt man mag Ingwer.

Ipanema
Die Zutaten für einen alkoholfreien Ipanema

Ipanema
1 Limette
1-2 Teelöffel Rohrzucker
Crushed Ice
1 Limettenscheibe (Deko)
Zitronenlimonade oder Ginger Ale zum Auffüllen

 

Die Limette achteln und mit dem Rohrzucker in ein Glas geben, mit dem Stössel gut zerdrücken.
Anschließend das zerstoßene Eis dazugeben und mit Zitronenlimonade oder Ginger Ale auffüllen. Den Glasrand mit der Limettenscheibe dekorieren und Strohhalm dazu – Saúde!

*************************

Tall and tan and young and lovely
The girl from Ipanema goes walking
And when she passes, each one she passes goes „Ah!“
When she walks, it’s like a Samba
That swings so cool and sways so gently
That when she passes, each one she passes goes „Ah!“, it says in the song „The girl from Ipanema“

Ipanema is also the name of the non-alcoholic version of the classic Brazilian cocktail Caipirinha. Its name comes from the beach of the same name – Ipanema district of Rio de Janeiro.

The preparation of this drink, which is suitable for children or if you have to drive your car is simpl: Just fill up the basic ingredients squeezed lime, cane sugar and crushed ice with lemonade or ginger ale, instead of cachaça. We decided to try the lemonade first and used Alsatian „lemonade Artisanal“ .

Not bad, but there was something missing. The second variant with ginger ale has convinced us more, the sharpness of the ginger gives the cocktail the necessary kick – if you like ginger.

Ipanema
1 lime
1-2 teaspoons of cane sugar
crushed ice
1 slice of lime (decoration)
lemonade or ginger ale to fill

Cut the lime into eighths and add to the cane sugar in a glass, crush well with the pestle.
Then add the crushed ice and and fill up with lemonade or ginger ale. Decorate the rim of the glass with the lime slice and a straw to – Saúde!

Lorina: Limonade Artisanale
Limonade Artisanale: Französische Limonade aus der schicken Bügelflasche

Brazil 2014 kulinarisch: Caipi – der brasilianische Cocktail-Klassiker

Cocktails, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte, Sommer

Brazil 2014 kulinarisch: Batida de Coco – selbstgemacht

Batida de Coco2

Eine chillige Lounge-CD mit brasilianischen Klängen in den CD-Player legen: Vorzugsweise „Mas que nada“ (zu deutsch übrigens „Ach, was soll’s?“ – falls das Spiel nicht so läuft) oder „The Girl From Ipanema“ von Sérgio Mendes. Dazu bei einem selbstgemachten „Batida de Coco“ entspannen.

WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

Batida ist, wie ich schon geschrieben haben ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Cocktails. Diese bestehen immer aus Cachaça (weißem Zuckerrohrschnaps), Fruchtsaft oder -mark und Rohrzucker. Bei uns in Deutschland ist eigentlich nur der „Batida de Coco“ bekannt, den es fix und fertig zu kaufen gibt. Diesen kann man aber auch selbst mixen.

****************************************************

Batida de Coco1

Batida de Coco

4 cl Cachaça
4 cl Kokosmilch
2 TL Rohrzucker
Eis
evtl. Kokosnuss für die Deko

Ein Cocktailglas etwa zur Hälfte mit zerstoßenem Eis füllen. Etwa genauso viel Kokosmilch wie Eis (gibt’s bei den Discountern meist während Asia-Wochen in der Dose), Rohrzucker und Cachaça in einen Shaker geben und gut schütteln. Anschließend das Glas damit auffüllen, den Glasrand falls vorhanden mit einer Kokosnuss-Spalte dekorieren und Strohhalm dazu – Saúde!

Alternative Rezeptvarianten finden sich im Netz auch mit gezuckerter Kondensmilch (Milchmädchen) oder Sahne – mit letzterer wird der Cocktail etwas cremiger, wenn man sie leicht anschlägt oder alles zusammen im Blender mixt. Wir finden die klassische – puristische – Variante aber ganz in Ordnung.

****************************************************

Put a chill-out lounge CD with Brazilian sounds in the CD player: Preferably „Mas que nada“ (in English „Oh, what the heck?“ – If a game is not going the way how it should) or „The Girl From Ipanema“ by Sérgio Mendes. And then, relax with a homemade „Batida de Coco“.

Batida is, as I have already told you, a collective term for a variety of cocktails. These always consist of cachaça (white rum), fruit juice or marrow and cane sugar. Here in Germany the most popular and and only known actually is the „Batida de Coco“ which you can get almost everywhere in bottles, ready to drink. You’ll just need some crushed ice to cool.
But of course you can also mix it yourself.

Batida de Coco

4 cl Cachaca
4 cl coconut milk
2 tsp cane sugar
crushed ice
if you have: coconut for decoration

You’ll need a cocktail glass filled about half full with crushed ice. Fill coconut milk (about as much as the amount of ice in the glass), cane sugar and cachaça into a cocktail shaker and shake well. Then fill the glass and – if you have some – decorate with a piece of coconut and a straw – Saúde!

 

Cocktails, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte, Sommer

Brazil 2014 kulinarisch: Batida de Mel oder Caipirinha mit Honig

Batida de Mel1

WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

Den Cocktail-Klassiker Caipirinha (oder kurz Caipi) kennt ihr bestimmt. In Brasilien gibt’s diesen auch in einer Variante mit Honig statt Rohrzucker und heißt dann Batida de mel.

Batida de mel
5 cl Cachaça
1 Limette
1 EL Honig
Crushed Ice
1 Limettenscheibe (Deko)

Die Limette achteln und in ein Glas geben, mit dem Stössel gut zerdrücken. Anschließend mit zerstoßenem Eis füllen und zuerst den Cachaça und dann den Honig ins Glas fließen lassen. Den Glasrand mit der Limettenscheibe dekorieren und Strohhalm dazu – Saúde!

****************

I gues, all of you know the classical Cocktail Caipirinha. In Brazil there’s also a version with honey instead of cane sugar which is named Batida de mel.

 
Batida de mel
5 cl of Cachaça
1 lime
1 tablespoon of honey
crushed ice
1 slice of lime (decoration)

Cut the lime into eight pieces and place in a glass, crush well with the pestle. Then fill with crushed ice and slowly let flow the cachaça into the glass and then the honey. Decorate the rim of the glass with the lime slice and a straw. Saúde!

 

Cocktails, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Brazil 2014 kulinarisch: Caipi – der brasilianische Cocktail-Klassiker

Caipirinha
Caipirinha ist der brasilianische Cocktail-Klassiker.
WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

Der Caipirinha ist der brasilianische Cocktail-Klassiker schlechthin. Erfunden haben soll den vitaminreichen Cocktail ein Barbesitzer in São Paulo im Jahr 1918 während einer Grippewelle.

 

 

 

Caipirinha
5 cl Cachaça
1 Limette
1-2 Teelöffel Rohrzucker
Crushed Ice
1 Limettenscheibe (Deko)

The Caipirinha is the Brazilian cocktail classic. This vitamin-packed cocktail bar is said to have been invented by a bar owners in São Paulo in 1918, during an influenza epidemic.

Caipirinha
5 cl of Cachaça
1 lime
1-2 teaspoons cane sugar
crushed ice
1 slice of lime (decoration)

Zutaten und Zubehör für Caipirinha
Zutaten und Zubehör für Caipirinha / the ingredients
Caipi1
Sauer macht lustig: Limette

Die Limette achteln und mit dem Rohrzucker in ein Glas geben, mit dem Stössel gut zerdrücken.
Cut the lime into eight pieces, put it in  a glass together with the cane sugar, crush well with the pestle.

Caipirnha
Cachaça ist die Hauptzutat für den Caipi / main ingredient for Caipirinha

Anschließend mit zerstoßenem Eis füllen und den Cachaça ins Glas fließen lassen. Den Glasrand mit der Limettenscheibe dekorieren und Strohhalm dazu – Saúde!

Then fill with crushed ice and let the cachaça flow into the glass. Decorate the rim of the glass with the lime slice and a straw to – Saúde

Ersetzt man den Zuckerrohrschnaps durch Wodka erhält man einen Caipiroska.

Caipirioska
5 cl Wodka
1 Limette
1-2 TL Rohrzucker
Crushed Ice
1 Limettenscheibe (Deko)

Zubereitung wie oben beschrieben.

If you replace the sugar cane spirit by vodka you’ll have a Caipiroska

Caipirioska
5 cl of vodka
1 lime
1-2 tsp cane sugar
Crushed Ice
1 slice of lime (decoration)

Preparation as described above.

Caipiroska
Caipiroska