Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Garten, Markgraeflerland, Natur & Garten, Rezepte

SchniPoSpa – Wiener Schnitzel, Backofenkartoffeln und Spargel mit Zitronenmelisse-Senfsauce


Im Markgräflerland hat die Spargelsaison begonnen!

Keine Frage, was es als Sonntagsmenü gibt, oder? Spargel natürlich – und heute mit feinem Kalbsschnitzel, Kartoffeln und einer schnell zubereiteten Senfsauce mit Zitronenmelisse aus dem Garten!
Die Kartoffeln habe ich mit Schale (nach Möglichkeit neue Kartoffeln verwenden) in kleine Würfel geschnitten, dann auf ein Backblech gelegt und mit Olivenöl beträufelt und im Backofen bei 200 °C ca. 20 Minuten geröstet.
Gewürzt habe ich die Kartoffeln mit geräuchertem Paprikapulver und Salz.



Spargel, klassisch 


Zutaten
(für 2 Personen)

• 1 kg Spargel
• Salz
• 1 Stück Würfelzucker
• ein kleines Stück Butter

Zubereitung
Die Spargelstangen waschen, mit einem Sparschäler schälen, am unteren Ende ca. 0,5 cm abschneiden. Die Schalen nicht wegwerfen – diese können im verbleibenden Spargelwasser ausgekocht und als Basis für eine Spargelcremesuppe verwendet werden.

Dann in einen Topf legen und soviel Wasser angiessen, dass sie knapp bedeckt sind. Salz, Zucker und Butter hinzufügen und ca. 15-20 Minuten (je nach Dicke) kochen.


How to prepare asparagus


Ingredients
(for 2 persons)
1 kg white asparagus
Salt
1 sugar cube
1 small piece of butter

Preparation
Wash the asparagus, peel with an asparagus peeler, cut off approx. 0.5 cm at the lower ends (do not throw away the peels-these can be boiled in the remaining asparagus water and used as the basis for a creamy asparagus soup).
Then put the peeled asparagus in a pot and pour in as much water as you need to cover them. Add salt, sugar and butter and cook for about 15-20 minutes (depending on thickness).



Senfsauce mit Zitronenmelisse


Zutaten
(Für 4 Personen)

• 8 Esslöffel Zitronensaft
• 8 Esslöffel Rapsöl
• 2 Teelöffel süßer Senf
• 2 Teelöffel scharfer Senf
• 2 Teelöffel frisch gehackte Zitronenmelisse Blätter
• Pfeffer

Zubereitung
Alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Dabei den Stabmixer langsam immer wieder von unten nach oben bewegen.
Das dauert nur wenige Minuten und schon ist die Sauce fertig.


Mustard sauce with lemon balm


Ingredients
(For 4 people)

8 tablespoons lemon juice
8 tablespoons rapeseed oil
2 teaspoons sweet mustard
2 teaspoons hot mustard
2 teaspoons freshly chopped lemon balm leaves
Pepper

Instructions
Put all the ingredients in a tall beaker and whip with the hand blender while slowly moving the hand blender from bottom to top until a creamy mixture is formed.
It only takes a few minutes and the sauce is ready.



Wiener Schnitzel


Pro Person ein Kalbsschnitzel (aus der Schulter) mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Danach mit Mehl bestäuben. 1-2 Eier in einem Suppenteller verquirlen und die Schnitzel darin wenden, anschließend mit Semmelbröseln panieren.
In einer gusseisernen Pfanne Butterschmalz zusammen mit etwas Rapsöl zerlassen und die Schnitzel darin von beiden Seiten sanft braten, bis sie eine goldbraune Kruste haben.
Mit Zitronenscheibe garniert servieren.


Wienerschnitzel
(Vienna Veal Cutlets)


Season 1 thin veal cutlet (from the shoulder) per person with salt, pepper and paprika powder. Then sprinkle with flour.
In a soup plate, whisk 1-2  eggs. Turn the Schnitzel in egg, cover with breadcrumbs, one after the other.
Melt some butter with a little rapeseed oil in a cast iron pan and fry the cutlets in it, gently from both sides until they have a golden brown crust.
Serve with a slice of lemon.

Werbeanzeigen
Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Wiesn Kalbsschnitzel mit Brezelpanade, Erdäpfelsalat, Gurkensalat


Heute gibt es ein Wiesn typisches Sonntagsessen:
Mit zerbröselten Salzbrezeln paniertes Kalbsschnitzel mit Erdäpfelsalat (Kartoffelsalat) und Gurkensalat.
Dazu ein Bier…

Zuerst solltet ihr den Kartoffelsalat zubereiten, denn er muss mindestens ½ Stunde, besser eine ganze Stunde durchziehen.



Kartoffelsalat


Zutaten
(für 4 Personen)

• 800 g Kartoffeln
• 1 kleine Zwiebel
• Salz, Pfeffer
• 1 Teelöffel Senf
• 2 Esslöffel Essig
• ¼ Liter Fleischbrühe oder Schäufele-Brühe
• 4 Esslöffel Rapsöl
• gehackte Petersilie

Zubereitung
800 g Kartoffeln (festkochende Sorte) knapp mit Wasser bedecken und 20 – 30 Minuten kochen.
Pellen, in Scheiben schneiden (Tipp: mit einem Mozzarella-/Eierschneider bekommt man gleichmäßige Scheiben).
Kartoffelscheiben in eine Salatschüssel geben.

1 kleine Zwiebel würfeln, auf die Kartoffeln geben. Salz, Pfeffer und 1 Teelöffel Senf hinzufügen.
2 Esslöffel Branntwein- oder Weißweinessig und ¼ Liter Brühe untermischen.

Etwa eine Stunde durchziehen lassen!
Dazu den Kartoffelsalat nicht in den Kühlschrank stellen, er sollte lauwarm serviert werden.

Kurz vor dem Servieren 4 Esslöffel Rapsöl untermischen.
Nach Belieben mit etwas Maggi abschmecken und evtl. noch mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.

Zum Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

***

Potato Salad
4 servings

Put 800 g waxy potatoes into a pot, cover with water and cook 20-30 minutes.
Peel and cut into slices (hint: do it with a mozzarella/egg slicer, this way you will get even slices).
Put the potato slices in a bowl.

Finely chop 1 small onion, add to the potatoes.
Season with salt and pepper and add 1 teaspoon of mustard.
Fold in 2 tablespoons wine vinegar and ¼ litre of beef or vegwtable broth.

Let rest for about 1 hour until the liquid is absorbed by the potatoes!
You must not put the potato salad in the refrigerator, it should be served warm.

At last mix with 4 tablespoons rapeseed/canola oil.
Adjust to taste with a little Maggi seasoning and maybe with some more salt and pepper.

Sprinkle with chopped parsley or chives.



Gurkensalat


Zutaten
• 1 Salatgurke
• 1 kleine Zwiebel
• 1 Teelöffel Senf
• Salz
• Pfeffer
• Dillspitzen (frisch oder getrocknet)
• 1 Esslöffel milder Essig
• 1-2 Esslöffel Rapsöl
• etwas Sahne

Zubereitung
Salatgurke schälen, in dünne Scheiben hobeln.
Zwiebel schälen, fein hacken und in einer Schüssel mit den Gurkenscheiben mischen.
Für das Dressing Senf, Essig und Öl verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit etwas Sahne und Dillspitzen verfeinern.
Zum Servieren das Dressing über die Gurken geben und gut mischen.

***
Cucumber Salad

Ingredients
1 cucumber
1 small onion
1 teaspoon mustard
Salt
Pepper
Dill tips (fresh or dried)
1 tablespoon of mild vinegar
1-2 tablespoons of rapeseed oil
some cream

Preparation
Peel the cucumber into thin slices. Peel onion, finely chop and mix in a bowl with the cucumber slices.
For the dressing, mix mustard, vinegar and oil, season with salt and pepper. Refine with some cream and dill tips.
To serve, pour the dressing over the cucumbers and mix well.



Kalbsschnitzel mit Brezelpanade


Zutaten für 4 Personen
• 1 Tüte MAYKA Salzbrezeln (ersatzweise Salzsticks)
• 4 Kalbsschnitzel (aus der Schulter)
• Salz
• Pfeffer
• Paprikapulver
• Mehl zum Bestäuben
• 2 Eier
• Butterschmalz und Rapsöl zum Braten

Zubereitung
Salzbrezeln in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Wellholz darüberrollen und zerkrümeln.
Schnitzel mit dem Fleischklopfer sanft klopfen, bis sie dünn sind. Mit mit wenig Salz, etwas Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Danach mit Mehl bestäuben. Eier in einem Suppenteller verquirlen und die Schnitzel darin wenden, anschließend mit Brezelbröseln panieren.
In einer gusseisernen Pfanne Butterschmalz zusammen mit etwas Rapsöl zerlassen und die Schnitzel darin von beiden Seiten sanft braten, bis sie eine goldbraune Kruste haben.
***

Oktoberfest Schnitzel

Put pretzels in a freezer bag and crumble using a rolling pin.
Season 4 thin veal cutlets (from the shoulder) with salt, pepper and paprika powder. Then sprinkle with flour.

In a soup plate, whisk two eggs. Turn the Schnitzel in egg, cover with pretzelcrumbs, one after the other.
Melt some butter with a little rapeseed oil in a cast iron pan and gently fry the cutlets in it from both sides until they have a golden brown crust.