Backen, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Herbst, Rezepte, Sommer, Winter

Brazil 2014 kulinarisch: Deutschland – Gummibärchen Torte… Schwarz-Rot-Gold

Gummib Torte1
Und jetzt noch das süße Finale zur Fußball WM – eine Gummibärchentorte in Schwarz, Rot und Gold…..

WM Brasilien Logo Blog
Die Fußball-WM 2014 in Brasilien kulinarisch bei der Markgräflerin

 ***

Gummibärchen Torte

Der Boden besteht aus Biskuitteig, in einer Brownie-Form gebacken (ca. 28 x 20 cm).

Für den Biskuit-Teig:
2 Eigelb
6 Esslöffel warmes Wasser
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eiweiß, zu Eischnee geschlagen
200 g helles Dinkelmehl
Backpapier für die Form

Die Backform so mit Backpapier auslegen, dass es an der Längsseite übersteht. Überstehendes Papier auf der kurzen Seite abschneiden.

Eigelb mit dem Wasser schaumig schlagen, nach und nach den Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen, cremig rühren.
Das steif geschlagene Eiweiß auf die Creme geben. Das Mehl darüber sieben. Mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Den Teig sofort in die gefettete Springform füllen und bei 190 °C in der Mitte des Backofens ca. 20 – 25 Minuten backen. (Die Backofentür während dieser Zeit auf keinen Fall öffnen!) Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für den Belag:
Gummibärchen und Fruchtgummi in den Farben Schwarz (Cassis) – oder Lakritz verwenden, Rot und Gold
(mehrere Tüten kaufen und sortieren….)

25 g Zucker
1 Packung Dr. Oetker Gala Vanillepuddingpulver mit echter Vanille
1/2 Liter Milch
1 Beutel Agar-Agar (10 g für 1/2 Liter Flüssigkeit) oder entsprechende Menge Gelatine

Vanillepuddingpulver in einer Schüssel mit Zucker und Agar-Agar Pulver mischen. Von 1/2 Liter Milch einige Esslöffel abnehmen und damit die Puddingpulvermischung glatt rühren.
Die restliche Milch zum Kochen bringen, das angerührte Puddingpulver hineingeben und mit einem Kochlöffel (mit Kante und Loch) ständig rühren, damit sich keine Klumpen bilden. Aufkochen und kurz abkühlen lassen, dann in die Backform gießen und glatt streichen.
Etwas kühl stellen. Nicht ganz abkühlen lassen, noch leicht warm mit Gummibärchen dekorieren.

Vollständig abkühlen lassen und mit Hilfe des Backpapiers vorsichtig aus der Form nehmen und auf einer Platte anrichten.

Gummibärchentorte SRG

Werbeanzeigen
Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frankreich, Garten, Natur & Garten, Rezepte, Sommer

Crème brûlée squares à la lavande – oder: Lecker Bakery plus Lavendel und Erdbeeren

creme brulee squares lavande2
Crème brûlée squares à la lavande

Ich hatte euch vom Grillabend am Samstag noch das Rezept zum Dessert versprochen. Das Rezept stammt eigentlich aus der Lecker Bakery (Special 01/13). Diese Crème Brûlee Squares gab es nämlich neulich bei einer Geburtstagsfeier, zu der wir eingeladen waren. Natürlich habe ich mir sofort das Rezept mailen lassen – und ich hatte noch eine andere Idee:

Wieso sollte man dazu nicht eine sommerliche Geschmacksnote à la Provence hinzufügen? Der Lavendel blüht derzeit, ein paar Erdbeeren gibt es auch noch – und schon war mein persönliches Dessert kreiert.

creme brulee squares lavande

Crème brûlée squares à la lavande

Man kann die Squares entweder in einer eckigen Form 24 x 24 cm oder in einer runden Form mit 26 cm Ø backen.
Zutaten für den Teig:
75 g weiche Butter
und etwas Butter zum Einfetten der Form
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Puderzucker
2 Eier (Größe M)
150 g Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver
40 ml kalter Espresso
Zutaten für die Creme:
1/2 Liter Milch
3 gestrichene Esslöffel Speisestärke (Kartoffelmehl)
100 g Zucker
6 Eigelb (Größe M)
1 Päckchen Vanillezucker und etwas gemahlene Vanille
(z. B. Dr. Oetker Vanillemühle)
1 gehäufter Teelöffel getrocknete Lavendelblüten
5 Esslöffel Puderzucker (evtl. etwas weniger und dafür noch etwas braunen Zucker nehmen)
Küchengasbrenner
Zubereitung:
Den Backofen auf 175 °C (Ober- Unterhitze oder 150 °C Umluft) vorheizen. Die Form mit etwas Butter einfetten.Butter und Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker cremig rühren, die Eier nach und nach dazugeben und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Zuletzt den Espresso unterheben. Den Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen auf unterster Schiene bei ca.  8 Minuten backen.
 Für die Creme die Stärke mit 5 Esslöffel Milch anrühren. Die restliche Milch zusammen mit dem Zucker, gemahlener Vanille und Lavendelbüten aufkochen. Die angerührte Stärke einrühren und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen, bis die Creme leicht dick wird. Den Topf vom Herd nehmen. Die Eigelb mit Vanillezucker verrühren und unter die Creme heben.
Die Form aus dem Ofen nehmen, die Vanillecreme auf den Espressoteig geben und verstreichen, dann weitere 12 Minuten im Ofen backen, herausnehmen und abkühlen lassen.
Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit einem Brenner karamellisieren. Wir haben festgestellt, dass man mit braunem Zucker eine schönere Karamellschicht bekommt, die viel knackiger ist, als der Puderzucker Karamell, der viel zu schnell auf der Creme zerläuft.
Beim nächsten Mal werde ich nur braunen Zucker für die Karamellschicht verwenden!
creme brulee squares lavande1
In quadradische Stücke schneiden. Wir haben dazu mit Ahornsirup gesüßte Erdbeeren gereicht….
creme brulee squares 3
Absolute Lecker Bakery mit Lavendel (und Erdbeer) – Plus!