Essen & Trinken, Food, Fotografie, Garten, Natur & Garten, Rezepte, Sommer

Salbei-Minze-Limonade

Salbei-Minze Limo2
Der Sommer kommt wieder – und hier ist eine erfrischende Limo mit Kräutern aus dem Garten, die hervorragend den Hitzedurst löscht.
Praktisch: man füllt alle Zutaten in einen 1 Liter Wasserkrug. Gesüsst wird mit Honig. Dann stellt man den Krug für eine Stunde in den Kühlschrank, giesst die fertige Limo durch ein Sieb und man kann sie sofort trinken.

Salbei-Minze Limo1

Salbei-Minze-Limonade

Zutaten für 1 Liter:

5 Esslöffel Honig (ich habe würzigen Waldhonig verwendet)
5 unbehandelte Zitronen
10 Blätter Salbei
1 Bund Minze

Zubereitung:

Vier Zitronen auspressen und zusammen mit dem Honig im Mineralwasser auflösen. Die Salbeiblätter un die Minze in dünne Streifen schneiden. Allle in einen Wasserkrug geben und 1 Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren durch ein Sieb giessen. Die restliche Zitrone heiss abwaschen, in Scheiben schneiden und in die Limo  geben.

Salbei-Minze Limo4

Ich habe die Limo in meine neue WMF-Wasserkaraffe gefüllt (gab’s vom Markgräfler zum heutigen Hochzeitstag)

Salbei-Minze Limo3

Werbeanzeigen
Essen & Trinken, Food, Fotografie, Italien, Rezepte

Agnello alla pugliese – Lammkeule mit Parmesan-Kräuterkurste

Lammkeule8

Am Ostersonntag gab es dieses Jahr eine Lammkeule. Superlecker. Praktisch: Alles in einer Auflaufform – Kartoffeln und Tomaten werden in die Auflaufform geschichtet, die Lammkeule muss nicht angebraten werden, sondern wird mit einer Kräuterpaste bestrichen und kann direkt in den Ofen geschoben werden. Supersaftig und noch leicht rosig kommt sie dann nach weniger als 2 Stunden aus dem Ofen. Inzwischen kann man sich um die Tischdeko und frühe Gäste kümmern. Perfekt für das Osterfest. Wer mag, kann als Vorspeise noch einen Salat servieren.

Agnello alla pugliese

Für vier Portionen braucht man:
1 kg Lammkeule
600 g kleine Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
600 g reife Tomaten
1 Päckchen italinische Kräuter (TK)
1 unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)
50 g frisch geriebener Parmesan (oder Pecorino)
3 Esslöffel Butterschmalz
4 Esslöffel Semmelbrösel (möglichst frisch gerieben)
4 Knoblauchzehen
6 Esslöffel Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Lammkeule mit dem Saft von der Zitrone einreiben. Die Zitronenschale abreiben und beiseite stellen. Kartoffeln waschen, schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Tomaten überbrühen, enhäuten und entkernen.

Lammkeule2

Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen. Die Kartoffelscheiben einschichten, salzen und pfeffern, mit 2 Esslöffel Schmalzflöckchen belegen.

Lammkeule1

Die Tomaten dazwischen verteilen. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Die Knoblauchzehen sehr fein hacken unter die TK Kräuter mischen (oder frische Petersilie fein hacken und untermischen), mit 4 Esslöffel Semmelbröseln und fein abgeriebener Zitronenschale mischen. 2/3 davon mit 4 Esslöffeln Olivenöl zu einer Paste rühren. Das restliche Drittel mit dem geriebenen Käse mischen und für später beiseite stellen.

Die Lammkeule salzen und pfeffern.

Mit der Kräuterpaste rundum einstreichen. Auf die Kartoffelscheiben in die Auflaufform legen, im vorgeheizten Backofen ca. 1 1/2 Stunden garen.

Lammkeule3

Die Backofentemperatur auf 225°C erhöhen. Die Petersilie-Käse-Mischung über Lammkeule und Kartoffeln streuen und 1 Esslöffel Schmalzflöckchen darauf verteilen.
15 Minuten knusprig überbacken.

Lammkeule9

Lammkeule6

Das Gericht kann übrigens auch mit zartem Zicklein zubereitet werden. An Ostern bekommt man das auch  in Supermärkten (z. B. Edeka) ansonsten bei einem guten Metzger vorbestellen.