Essen & Trinken, Food, Fotografie, Italien, Rezepte

Agnello alla pugliese – Lammkeule mit Parmesan-Kräuterkurste

Lammkeule8

Am Ostersonntag gab es dieses Jahr eine Lammkeule. Superlecker. Praktisch: Alles in einer Auflaufform – Kartoffeln und Tomaten werden in die Auflaufform geschichtet, die Lammkeule muss nicht angebraten werden, sondern wird mit einer Kräuterpaste bestrichen und kann direkt in den Ofen geschoben werden. Supersaftig und noch leicht rosig kommt sie dann nach weniger als 2 Stunden aus dem Ofen. Inzwischen kann man sich um die Tischdeko und frühe Gäste kümmern. Perfekt für das Osterfest. Wer mag, kann als Vorspeise noch einen Salat servieren.

Agnello alla pugliese

Für vier Portionen braucht man:
1 kg Lammkeule
600 g kleine Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
600 g reife Tomaten
1 Päckchen italinische Kräuter (TK)
1 unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)
50 g frisch geriebener Parmesan (oder Pecorino)
3 Esslöffel Butterschmalz
4 Esslöffel Semmelbrösel (möglichst frisch gerieben)
4 Knoblauchzehen
6 Esslöffel Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Lammkeule mit dem Saft von der Zitrone einreiben. Die Zitronenschale abreiben und beiseite stellen. Kartoffeln waschen, schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Tomaten überbrühen, enhäuten und entkernen.

Lammkeule2

Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen. Die Kartoffelscheiben einschichten, salzen und pfeffern, mit 2 Esslöffel Schmalzflöckchen belegen.

Lammkeule1

Die Tomaten dazwischen verteilen. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Die Knoblauchzehen sehr fein hacken unter die TK Kräuter mischen (oder frische Petersilie fein hacken und untermischen), mit 4 Esslöffel Semmelbröseln und fein abgeriebener Zitronenschale mischen. 2/3 davon mit 4 Esslöffeln Olivenöl zu einer Paste rühren. Das restliche Drittel mit dem geriebenen Käse mischen und für später beiseite stellen.

Die Lammkeule salzen und pfeffern.

Mit der Kräuterpaste rundum einstreichen. Auf die Kartoffelscheiben in die Auflaufform legen, im vorgeheizten Backofen ca. 1 1/2 Stunden garen.

Lammkeule3

Die Backofentemperatur auf 225°C erhöhen. Die Petersilie-Käse-Mischung über Lammkeule und Kartoffeln streuen und 1 Esslöffel Schmalzflöckchen darauf verteilen.
15 Minuten knusprig überbacken.

Lammkeule9

Lammkeule6

Das Gericht kann übrigens auch mit zartem Zicklein zubereitet werden. An Ostern bekommt man das auch  in Supermärkten (z. B. Edeka) ansonsten bei einem guten Metzger vorbestellen.

Advertisements
Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Kartoffelstampf aus dem Ofen, mit Meerrettich, Kräutern, Schinken und Käse

Kartoffelstampf6
Resteverwertung! Ich hatte nicht nur zuviel Suppenfleisch, sondern auch zu viele Salzkartoffeln gekocht….

Daraus kann man ganz einfach was tolles auf den Teller zaubern:

Ich habe kurzerhand die Kartoffeln in einen Topf mit ganz wenig Wasser gegeben, die Kartoffeln darin erhitzt und dann mit dem Kartoffelstampfer grob zerdrückt. Dann habe ich etwas Milch dazugegeben und das ganze zu einem Kartoffelbrei hochblubbern lassen. Mit etwas Sahne oder Butter, frisch geriebener Muskatnuss und ein wenig Salz abschmecken. Gekochten Schinken in Streifen schneiden, unter die Kartoffelmasse mischen. Ich hatte ausserdem noch etwas Meerrettich-Sauce vom Suppenfleisch übrig – das habe ich auch noch untergemischt. Ein wenig Emmentaler Käse reiben (nicht zuviel) und mit gemischten Kräutern (TK, z. B. Schnittlauch, Petersilie oder eine fertige Kräutermischung) vermengen.

In Ofenfeste Förmchen füllen und jeweils mit etwas geriebenem Käse und Semmelbröseln bestreuen. Ein Butterflöckchen darauf geben.

Kartoffelstampf3

Im Backofen (Oberhitze 220 °C) knusprig überbacken.

Kartoffelstampf4

Ein grüner Salat – z. B. wie bei uns ein Feldsalat mit Joghurtdressing (Senf, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Joghurt, ein wenig Olivenöl – bei Bedarf mit etwas Milch verdünnen) passt hervorragend zu diesem leckeren Reste-Essen. Man kann servstverständlich auch Kartoffelpüree-Reste verwenden, (für Ungeübte: oder Kartoffelpüree aus der Tüte nach Packungsanweisung zubereiten).

Kartoffelstampf5

Hier ist nochmal das Rezept für Kartoffelpüree:

Kartoffelpüree
Für 4 Personen (2 Personen)

1 kg mehligkochende Kartoffeln (500 g)
Salz
250 ml Wasser (125 ml)
375 ml Milch (knapp 200 ml)
frisch geriebene Muskatnuss
50 g Butter (25 g)

Kartoffeln waschen, mit dem Sparschäler schälen und alle Keimansätze ausstechen. Die geschälten Kartoffeln nochmals kurz abspülen, dann in nicht zu große, gleichmäßige Stücke schneiden. Die Kartoffeln mit 1 Teelöffel (1/2 Teelöffel ) Salz und dem Wasser in einen Topf geben und zugedeckt bei mittlerer, später bei schwacher Hitze ca. 25 Minuten garen, bis sie weich sind.

Die Kartoffeln abgiessen und etwas ausdämpfen lassen.

Die Milch zum Kochen bringen, mit Salz und Muskatnuss würzen. Die Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit dem Schneebesen nach und nach die Milch unter die Kartoffelmasse rühren. Mit Butter verfeinern.

Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Sellerie-Schnitzel mit Curry-Sauerrahm-Dip

Mmmmh, Gemüse mit Dip – superlecker und schnell gemacht.

Für zwei Personen:

gemischte Kräuter (TK oder frische), Schnittlauch, Petersilie, Koriander
1 Becher Sauerrahm
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
etwas Cayennepfeffer
Currypulver
1 Sellerieknolle
etwas Limettensaft
2-3 Esslöffel fein geriebener Parmesan
6 Esslöffel Semmelbrösel
2 Eier
etwas Mehl zum Wenden
4 Esslöffel Butter

Frische Kräuter waschen, trockenschwenken und fein hacken. Mit der sauren Sahne verrühren, mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Currypulver abschmecken.

Den Sellerie schälen und in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit dem Limettensaft beträufeln. Den Parmesankäse mit den Semmelbröseln mischen. Die Eier in einer Schüssel mit einer Gabel leicht verquirlen. Die Selleriescheiben in Mehl wenden, durch das Ei ziehen und mit den Semmelbröseln panieren.
Die Butter in einer Pfanne heiß schäumend erhitzen und die Selleriescheiben darin knusprig braten.

Mit dem Sauerrahm-Curry Dip servieren.


Dazu passt ein bunter Salat mit knusprig gebratenen Brotwürfeln.