Dessert, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Garten, Markgraeflerland, Natur & Garten, Rezepte, Sommer

Ostersonntag – das Menü – Teil 3: Erdbeer Tiramisu à la Hugo!!!

Erdbeer Tiramisu 1

Ein Dessert gab es am Ostersonntag natürlich auch noch – Erdbeer Tiramisu. Fruchtig, lecker mit frischer Minze aus dem eigenen Garten.

Erdbeer Tiramisu2

Erdbeer Tiramisu

1 Eigelb
25 g Zucker
250 g Mascarpone
1 Esslöffel Holunderblütensirup
ca. 100 g Löffelbiskuits
Erdbeerlikör oder Prosecco (70-100 ml)
alkoholfrei: Orangensaft
frische Minze
etwas Puderzucker

Eigelb mit Zucker  schaumig schlagen. 250 g Mascarpone und Holunderblütensirup unterrühren. Löffelbiskuits in eine flache Glasschüssel legen, mit etwas Erdbeerlikör, Prosecco oder Orangensaft beträufeln, die Mascarponecreme darauf verstreichen. Das Dessert etwa 1 Stunde kühl stellen.
500 g Erdbeeren wascehn, putzen und in Scheiben schneiden. Die Erdbeeren auf der gekühlten Creme verteilen, mit Puderzucker bestäuben und mit Minze verzieren.

Erdbeer Liese

On Easter we also had a dessert:

Erdbeer Tiramisu 3

Strawberry Tirami-Su

1 egg yolk
25 g sugar
250 g Mascarpone
1 tablespoon elderflower syrup
appr. 100 g sponge fingers
 Strawberry liqueur or Prosecco (70 – 100 ml)
or, instead of alcohol: orange juice
mint leaves
icing sugar

Whisk egg yolk and sugar until creamy. Stir in Mascarpone and elderflower syrup.
Lay the sponge fingers into a flat bowl and sprinkle with strawberry liqueur, Prosecco or orange juice. Spread the Mascarpone cream onto it and cool in the refrigerator for about an hour.
Wash the strawberries and remove the stem, then cut into slices. Lay onto the Mascarpone cream, dust with icing sugar and decorate with mint leaves.

Werbeanzeigen
Essen & Trinken, Rezepte

Ideen für’s Halloween Buffet Nr. 5: Gruseliges Grabstein Tiramisu

Friedhof!...Eindeutig!

Friedhof! Eindeutig!… hieß in meinem Gästebuch die Widmung zu diesem Mitbringsel einer meiner Gäste an einer Halloween-Party. Ein Friedhof – Tiramisu, als Grabsteine dienten Schoko-Butterkekse. Ausserdem war Rote Grütze oder Sauerkirschgrütze als „Blut“ mit dabei.

Rezept für ein klassisches Tiramisu (4 Portionen)

75 – 100 g Löffelbiskuits
1 Tasse starker Espresso
Amaretto
3 Eier
2 gehäufte Esslöffel Zucker
200 – 250 g Mascarpone
Kakaopulver

Die Eier trennen und aus 2 Eiweiß einen steifen Schnee schlagen.
3 Eigelb mit Zucker weißcremig rühren, den Mascarpone untermischen, nach Belieben mit 1-2 Esslöffeln Amaretto aromatisieren, den Eischnee vorsichtig unterheben.
Die Löffelbiskuits mit Espresso und Amaretto tränken, eine Schicht in eine Auflaufform geben, mit der Eimasse bedecken und mit Kakaopulver (in ein Sieb geben) bestreuen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen!

Für die Halloweenversion kann man die Löffelbiskuits mit etwas Sauerkirsch- oder Orangensaft und Kirschwasser/Himbeergeist tränken. Dann aus Sauerkirschen (aus dem Glas) mit etwas Saft und einem Teelöffel Speisestärke (in kaltem Wasser oder Saft angerührt) eine Grütze kochen, d. h. Sauerkirschen mit Saft erwärmen, evtl. etwas Zucker hinzufügen, die Speisestärke hinzufügen und unter Rühren aufkochen und eindicken lassen. Die Sauerkirschen vollständig abkühlen lassen und zwischen Löffelbiskuits und Mascarponecreme geben.
Zum Schluss, kurz vor dem Servieren mit Schoko-Butterkeksen dekorieren.
Anstelle des Mascarpone kann man bestimmt auch Doppelrahm-Frischkäse verwenden….