Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Garten, Natur & Garten

Garten nach Farben – Gelb, Blau und Grün

Garten May 18_30
Gelb: Vor der Blüte – nach der Blüte

Garten May 18_29

Garten May 18_33Der Ranunkelstrauch

Blau:

Erdbeere
Erdbeeren im Kräutertopf – zusammen mit englischer Minze:

Garten May 18_39

Garten May 18_27

Schnecken-resistent: der Storchschnabel
Hier eine besonders lang und reich blühende Sorte

Garten May 18_6

Garten May 18_43Blümlein-wechsel-dich
Das Wandelröschen, hier eine gelb-Violette Sorte
Lantana

Grün:

Garten May 18_31Der Bärlauch hat verblüht

Garten May 18_34
Neu im Garten – eine Stevia (Süßkraut) Pflanze
Hatte ich in den vergangenen Jahren auch schon. Ich habe sie in einen Topf gepflanzt und so patziert, dass keine Schnecken drankommen. Die Schnecken lieben Süßkraut. Vergangenes Jahr habe ich vergessen, das Süßkraut vor dem Frost reinzunehmen. Sehr hübsch und wunderbar duftend ist das Aztekische Süßkraut. Mal sehen, ob ich dieses Jahr auch noch eine Pflanze finde.

Garten May 18_35Zitronenverbene für Tee

Alt: winterhart und daher vom vergangenen Jahr:
Rosenmelisse (blüht hübsch rosafarben) und Ingwerminze in einem Topf

Garten May 18_38

Garten May 18_36Olivenkraut – soll in Sekt als Apéritiv ganz toll schmecken (leider auch Schnecken-gefährdet)

HeiligenkrautSantolina – Heiligenkraut
wird recht groß und bekommt hübsche gelbe Blüten

Muskatkraut

Muskatkraut – neu

Pimpinelle

Pimpinelle – eine sehr ausdauernde Pflanze
Ich hatte schon viele Jahre eine Pflanze, die jetzt aber altersschwach wurde
Pflicht-Zutat für Frankfurter Grüne Soße

Meine Kräuter beziehe ich beim Dehner Gartencenter, beim Kräuterhof in Hügelheim oder auf dem Markt in Müllheim. Das Wandelröschen habe ich vom örtlichen Raiffeisen Markt. Wenn ich besondere Stauden haben möchte, besuche ich die Gärtnerei der Gräfin Zeppelin in Laufen.

Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

fritz-kola mit Stevia – hilft gegen Kopfschmerzen!

Fritz Cola3

Altes Hausmittelchen, was bei mir eigentlich immer gegen Kopfschmerzen wirkt: Cola. Bisher meist die Marke mit rotem Etikett und weissem Schriftzug. Ich bin ein sehr seltener Cola-Trinker, aber wenn’s wirkt 😉 ….  Aber muss es denn immer so viel Zucker sein? Nö, gar nicht:

Schon an Weihnachten hatte ich die fritz-kola mit Stevia im Regal unseres Getränkehändlers entdeckt und als Feiertagsgetränk, unter anderem auch für Gäste eingekauft. Ausserdem war ich selbst neugierig, wie die kola mit Stevia schmeckt.

Bei künstlichen Süßstoffen bin ich eigentlich immer skeptisch, so ganz gesund soll das Zeug ja nicht ganz sein, manche der Süßsstoffe stehen sogar im Verdacht, krebserregend zu sein. Also wenn Cola, schon das echte mit normalem Zucker, und wie gesagt, nur ausnahmsweise… Der Erfinder von Coca-Cola war Apotheker und sie wurde ja auch zunächst als Medizin verkauft.

Die beiden Studenten, die Anfang der 2000 er Jahre die fritz- kola auf den Markt gebracht haben, müssen sich schon etwas bei ihrer „Erfindung” gedacht haben, die fritz-kola enthält nämlich einen wesentlich höheren Anteil an Koffein, als herkömmliche Cola. Studenten sind bekanntlich große Verbraucher von Kaffee, um beim Lernen durchzuhalten… Aber die fritz-kola sollte vermutlich schneller wirken. Das Problem beim Koffein ist aber, dass der Körper sich schnell an eine gewisse Dosis gewöhnt und das Koffein bei übermässigem Konsum nicht mehr so gut wirkt (habe ich mal so im Biologieunterricht gelernt) hier ist ein passender link. Übermäßiger Konsum kann also durchaus auch zu Kopfschmerzen als eine Entzugserscheinung führen.

Aber in kleinen Mengen steigert es die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit – und wie schon gesagt, bei mir hilft es gegen Kopfschmerzen. Gleiche Wirkung soll übrigens ein starker Espresso mit etwas Zitronensaft haben …

Von der fritz-kola war ich angenehm überrascht. Mir schmeckt sie am besten nicht ganz so kalt, da sich so das Aroma besser entfalten kann.

Fritz Cola4

Die Inhaltstoffe laut Etikett: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Farbstoff Zuckerkulör, Säuerungsmittel Phosphorsäure, Koffein, Süßstoff Steviolglykoside, natürliches Aroma. Das hört sich doch gar nicht so schlecht an, oder? Der Koffeingehalt mit  25 mg/100 ml ist allerdings recht hoch, also für Kinder ist die fritz- cola nichts!

Fritz Cola2

In Zahlen bedeutet das: 20 Kalorien pro 100 ml (Flascheninhalt 330 ml, d. h. nur 66 Kalorien).

Eiweiß: 0 g
Kohlenhydrade: 4,9 g/100 ml
Fett: 0 g (keine gesättigten Fettsäuren)
Ballaststoffe: 0 g
Natrium: 0,002 g /100 ml

Mein Urteil: absolut lecker und empfehlenswert (in Maßen genossen, versteht sich…)

Fritz Cola1