Essen & Trinken, Fotografie, Natur & Garten, Reisen, Schweden, Sommer, Wandern

Schweden, Värmland: Eine Wanderung auf den Gettjärnsklätten – steiler Anstieg, grandiose Aussicht


Unseren 10. Tag in Schweden wollten wir wieder ruhig angehen lassen.
Eine kleine Wanderung nur, dann noch ein paar Kleinigkeiten im Supermarkt einkaufen und zum Abschluss wieder an den See zum Baden und Grillen.
Wir fuhren also in Richtung Gräsmark und Sunne und machten am Wanderparkplatz Gettjärnsklätten halt.



Das Naturschutztgebiet Gettjärnsklätten liegt etwa 8 Kilometer südlich von Gräsmark an einen steilen Westhang der Gettjärn-Klippe oberhalb des Rottnen Sees und umfasst 26 Hektar.
Das Gebiet ist seit 1976 wegen seines Pflanzenreichtums geschützt. Rund 190 Arten sind hier vertreten.
Der Wanderweg selbst ist zwar nur etwa einen Kilometer lang, hat es aber ganz schön in sich. Vom Parkplatz unterhalb des Aussichtsfelsens bis nach oben sind kanpp 300 Meter an Steigung zu bewältigen.


Grillplatz am Rottnen-See unterhalb des Gettjärnsklätten


Belohnt wird man für seine Mühen mit einem grandiosen Ausblick.



Geschafft!
Im vergangenen Sommer war es in ganz Schweden sehr trocken und warm – man sieht das auch hier an dem vertrockneten, verbrannten Gras. Erstmal eine Verschnaufpause einlegen…
Nachdem wir uns ins Gästebuch eingetragen hatten, das sich an der Schautafel in einem Behälter befindet, machen wir uns auf den Rückweg zum Auto.
Nach dieser Anstrengung hatten wir uns ein Bad im See in der Nähe der Ferienhütte verdient. Und später gab es an der Grillstelle am See auch noch was zum Abendessen.

Fortsetzung folgt.


Werbeanzeigen