Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Pfirsich-Mandel-Torte mit Buttermilch

Pfirsich Mandel Torte4Unser gestriger Sonntagskuchen

Dieses Rezept wollte ich schon seit Ewigkeiten ausprobieren. Das Original-Rezept wird mit Aprikosen aus der Dose gemacht. Es ist ein griechisches Rezept. Die Torte schmeck leicht und ist saftig.
Und er ist mir voll gelungen. Die Pfirsiche mussten weg, ich hatte mal im Keller nachgesehen, welche Dosenvorräte kurz vor Verfalldatum sind. Deshalb also die Pfirsiche, die aber auch hervorragend passen.

Pfirsich Mandel Torte2

Pfirsich-Mandel-Torte mit Buttermilch

Teig:
250 g Mehl
110 g Zucker
Jodsalz
50-70 ml kaltes Wasser
1 große Dose Pfirsiche
(oder griechische Aprikosen)
50 g Mandeln, blanchiert
300 g Buttermilch
5 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
Fett für die Form
nach Belieben Puderzucker zum Bestreuen

1. Aus Mehl, 50 g Zucker, zimmerwarmer Butter, 1 Prise Salz und 50 bis 70 ml kaltem Wasser einen Mürbeteig herstellen. Dazu das Mehl auf eine saubere Arbeitsplatte häufen. Eine Mulde in die Mitte drücken und die restliche Zutaten hineingeben. Alle leicht mit den Fingern verkneten. Nicht zu stark kneten, er soll noch locker bleiben. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 2 Stunden kühl ruhen lassen.

2. Den Mürbeteig dünn ausrollen und eine mit Butter gefettete Springform (24 cm Ø) mit Butter damit auslegen. Dabei einen hohen Rand von ca. 6 cm hochziehen. Die Pfirsiche (Aprikosen) abtropfen lassen, gleichmässig und dekorativ zusammen mit den abgezogenen Mandeln  auf dem Boden verteilen.

Wer die Mandeln selbst abziehen möchte: Mandeln mit Schale in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten mit Wasser bedeckt ziehen lassen, abschütten und aus der Schale drücken.

Pfirsich Mandel Torte1

Aus Eiern, Zucker, Vanillezucker und Buttermilch einen Guss herstellen. Der Guss ist sehr flüssig. Die Masse über die Füllung geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C auf der unteren Schiene ca. 45 Minuten bis 60 Minuten backen. Wenn die Füllung beim leichten Rütteln der Form fest aussieht, ist die Torte fertig.

Pfirsich Mandel Torte3

Vollständig abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen. Superlecker!

Pfirsich Mandel Torte9

Pfirsich Mandel Torte5

Wer möchte, kann die Torte noch mit Puderzucker bestäuben, oder den Pfirsich- oder Aprikosensaft mit Tortenguss-Pulver zu einem glänzenden Tortenguss verarbeiten und auf der Torte verteilen.

Pfirsich Mandel Torte8

Werbeanzeigen
Essen & Trinken, Food, Fotografie, Italien, Rezepte

Backen mit Olivenöl: Locker-leichter Blutorangencake

Blood Orange Cake7

Für einen wunderschönen Sonntag –  ein lockerer Kuchen mit Obst der Saison.
Blutorangen gibt es nämlich nur ganz kurze Zeit, etwa von Ende Dezember bis Ende Februar. Die Blutorangen sind nicht etwa eine spezielle Züchtung, nein, es sind die ganz normalen Orangen, die ihre rote Farbe den Temperaturschwankungen im Winter zu verdanken haben. In der Nacht ist es kalt, tagsüber scheint die Sonne. Es geschieht auf die gleiche Weise, wie die Färbung der Herbstblätter.

Blood Orange Cake9

Verantwortlich für die Färbung sind die Anthocyane. (Eng verwandte Stoffe sind  die  Flavone, den Carotinoide, Anthoxanthine und Betalaine). Wenn im Herbst die Photosynthese eingestellt und das Chlorophyll nicht neu gebildet wird, entsteht die Färbung.

Wikipedia:

  • Blutorangen (wegen des tiefroten Fleisches, bei einigen Sorten auch der Schale). Die rote Fruchtfleischfärbung wird durch Anthocyan in den Pigmenten von Fruchtfleisch und Schale hervorgerufen und entsteht in trockenen Gebieten mit großen täglichen Temperaturdifferenzen (Nachtfrösten). Die Moro-Orangen wachsen beispielsweise auf den Hängen des Vulkans Ätna in Sizilien.
    • ‚Sanguine‘ (Rundblut)
    • ‚Double fine‘ (Blutoval)
    • ‚Moro‘
    • ‚Tarocco‘
    • ‚Sanguinello‘
    • ‚Manica‘

Anthocyane haben antioxidative Wirkung, die die von Vitamin C und Vitamin E, zumindest in vitro, um ein Vielfaches übersteigen kann. Es wird jedoch bezweifelt, dass die Anthocyane auch in vivo diese starke antioxidative Wirkung entfalten können, da die Bioverfügbarkeit schlecht ist. Im menschlichen Körper binden sie freie Radikale und schützen somit die DNA sowie Lipide und Kohlenhydrate vor Schädigung. Den Anthocyanen werden noch andere Wirkungen zugeschrieben: Sie sollen die Sehvorgänge verbessern, entzündungshemmend und gefäßschützend wirken.

Anthocyane sind nur in sehr geringem Maße toxisch. Aus Pflanzen aufgenommene Anthocyane stellen keine Gefahr dar.

Kenner bestehen darauf, nur die Moro-Blutorangen aus Sizilien zu verwenden, die nur im Februar die richtige Qualität und Färbung haben. Blutorangen sollen ausserdem sehr gesund sein.

Beim Kauf meiner Blutorangen habe ich das auch gemerkt, die waren eher halbrot, statt tiefrot, wie es sich für eine Blutorange gehört. Auch das Filetieren war etwas mühsam, Unmengen von Saft, aber kaum Fruchtfleisch habe ich  daraus bekommen und ausserdem sah die Arbeitsplatte in der Küche aus, wie nach einem Gemetzel.

Blood Orange Cake8

Dennoch, der Geschmack des Kuchens hat mich überzeugt, ich war unheimlich gespannt, wie ein süßer Kuchen mit Olivenöl gebacken schmeckt, da ich für Kuchen vorzugsweise immer Butter verwende. Der Kuchen wird schön locker und ist saftig, ohne zu kleben. Man braucht nicht einmal ein elektrisches Rührgerät, fast so einfach, wie Muffins ist der Kuchen.
Aber, probiert es einfach mal aus…. Hier ist das Rezept:

Blood Orange Cake4

Orangencake mit Olivenöl

Für eine Cakeform, Länge ca. 25 cm

3 Blutorangen
200 g Zucker
100 g Joghurt nature
3 Eier
150 ml kalt gepresstes Olivenöl
220 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver

Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Cakeform mit Backpapier auskleiden. Die Schale von zwei Blutorangen fein abreiben. Mit Zucker gut mischen.

Blood Orange Cake1
Orangenzucker

Die 2 Orangen samt weisser Haut schälen und filetieren, dabei den Saft auffangen. Die leeren Häutchen auspressen. Die übrige Orange auspressen. Insgesamt sollten es ca. 50 ml Saft ergeben.

Den Orangensaft, Joghurt, Eier und Öl in einer Schüssel mit Hilfe einer Gabel verrühren, das Zuckergemisch hinzufügen und mit der Gabel rühren, bis es schäumt. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die flüssigen Zutaten sieben. Dann vorsichtig unnterheben, bis das Mehl feucht ist und der Teig glatt ist. Nicht zu kräftig rühren…

Etwa zwei Drittel des Teigs in die vorbereitete Cake-Form geben, die Orangenfilets längs in der Mitte verteilen. Den restlichen Teig darüber streichen.

Den Cake in der unteren Ofenhälfte 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen,

Blood Orange Cake2

dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Blood Orange Cake3

Mit Puderzucker bestreut servieren.

Blood Orange Cake6Blood Orange Cake5

Essen & Trinken, Food, Garten, Natur & Garten, Rezepte

Sonntags-Apfelkuchen mit Holunder

Es sind noch Äpfel von meiner Ernte da – der größte Teil wurde ja zu Apfelsaft verarbeitet, der jetzt im Keller lagert. Nun habe ich in der „Saisonküche” von Migros ein besonderes Apfelkuchen-Rezept gefunden. Mit Holunder Latwerge – ein sirupartiger Fruchtaufstrich aus Holunderbeeren.

Kombiniert mit einem lockeren Hefeteig und einer selbst gemachten Butter-Sahne-Eiercreme. Ich habe ihn gestern Abend gebacken und heute zum Frühstück gleich zwei Stücke davon gegessen….lecker.

Wer den Holunder-Aufstrich nicht bekommen kann – probiert den Kuchen mal mit Cassis-Gelee (schwarze Johannisbeere) – also die klassische Variante Apfel-Cassis. Dazu das Gelee ein wenig erhitzen, damit es leichter auf den Teig gestrichen werden kann.

Die Zutaten:

für 1 Backblech 40 x 33 cm

Teig

250 g Mehl (helles Dinkelmehl Type 630)
1 Teelöffel Salz
2 Esslöffel Zucker
1 Bio Zitrone
1/2 Hefewürfel ( 21 g)
125 ml lauwarme Milch
60 g flüssige Butter
Mehl zum auswallen

Belag

60 g Butter, flüssig
50 g Zucker
1 Esslöffel Kartoffelmehl oder Maisstärke
300 ml Rahm (Sahne)
3 Eigelb
200 g Holunderlatwerge (oder Cassis-Gelee s.o.)
5 säuerliche Äpfel
Puderzucker zum Bestäuben

Mehl, Salz und Zucker mischen. Zitronenschale dazureiben. Hefe in der Milch auflösen und mit der Butter zum Mehl gießen. Alles während 5 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. In einer Schüssel mit Deckel bei Raumtemperatur 1 Stunde gehen lassen.

Blech mit Backpapier belegen. Den Teig auf Mehl etwas größer als das Blech auswallen. Teig auf das Blech legen und zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Butter, Zucker und Stärke in einem Topf mischen. Sahne und Eigelb dazumischen. Unter Rühren mit dem Schneebesen bei mittlerer Hitze aufkochen, bis die Creme bindet. Die Hälfte der Holunder-Latwerge auf dem Teig ausstreichen.

Creme darüber gießen.

Die Äpfel waschen und abtrocken, das Kerngehäuse ausstechen. Die Äpfel ungeschält in dünne Ringe (ca. 3 mm) schneiden.

Auf die Creme legen:

Löcher mit der restlichen Latwerge füllen.

Ca. 25 Minuten backen. Kurz herausnehmen, mit Puderzucker bestäuben, dann 5 Minuten fertigbacken.

Lauwarm oder kalt servieren. Dazu passt fluffige Schlagsahne.