Amerika, Apéro, Backen, Cocktails, Englisch, Essen & Trinken, Fingerfood, Food, Fotografie, Italien, Listicle, Markgraeflerland, Reisen, Rezepte, Schwarzwald/Black Forest, Schweiz, Suppe, Vegetarisch, Winter

Die besten Rezepte zur Fasnacht …


Heute gibt es mal kein neues Rezept, denn die Markgräflerin und der Markgräfler sind voll im Fasnachts-Modus….
Aber ich habe die besten Rezepte zur Fasnacht aus meinem Blog für euch zusammengetragen….


Klassische Rezepte zur Fasnacht

Die Klassiker der Fasnacht im Markgräflerland: Narrensuppe und Fasnachtsküchle. Und ein Blick in andere Hochburgen …


narrensuppe-3


Samstagseintopf: Narrensuppe

Hier geht’s zum Rezept: Samstagseintopf: Narrensuppe


narrensuppe-2


Narri – Narro, d’Fasnet isch do! (Narrensuppe: die Zweite)

Hier geht’s zum Rezept: Narri – Narro, d’Fasnet isch do!


Narrensuppe – mit üppiger Einlage! – und geröstetes Brot mit Rindermark… (Narrensuppe: die Dritte)

Hier geht’s zum Rezept: Narrensuppe – mit üppiger Einlage! – und geröstetes Brot mit Rindermark…


Flaedelesuppe 4


Resteverwertung: Flädelesuppe

Bei uns als Alternative zur Nudelsuppe ebenfalls sehr beliebt: Flädelesuppe

Hier geht’s zum Rezept: Resteverwertung: Flädelesuppe


Fasnachtsküchle_02
Omas Fasnachtsküchle

Fasnachtsküchle

Fettgebackenes wie Fasnachtsküchle oder Berliner gehören zur Fasnacht einfach dazu …

Hier geht’s zum Rezept: Fasnachtsküchle


quarkbaellchen-2


Badische Quarkbällchen / „Fasnachtsküchle”

An der Umzugstrecke sind die Quarkbällchen oder Fasnachtsküchle sehr beliebt. Bestens als Fingerfood geeignet.
Sie sind nicht gefüllt, wie Berliner aber durch den Quark im Teig locker und leicht …

Hier geht’s zum Rezept: Badische Quarkbällchen / „Fasnachtsküchle”


Scherben1


Scherben

Ein weiterer klassiker der alemannischen Fasnacht.

Hier geht’s zum Rezept: Scherben


Adventskalender 2014_3_2


Striebele

Die fettgebackenen Striebele gibt’s nicht nur zur Fasnacht, sie sind ein beliebter Snack auch auf Jahr- und Weihnachtsmärkten. Wegen letzterem sind sie in meinem Blog auch schon mal im Adventskalender gelandet.

Hier geht’s zum Rezept: Adventskalender 2014 – Nr. 3: Striebele


Amerikaner1


Amerikaner mit Smarties-Konfetti für Fastnacht

Nicht nur bei Kindern beliebt sind diese kleinen Amerikaner, die mit bunten Smarties-Konfetti verziert sind.

Hier geht’s zum Rezept: Amerikaner mit Smarties-Konfetti für Fastnacht


Mutzenmandeln 2


Rosenmontag am Rhein: Mutzenmandeln

Mutzenmandeln scheinen eher im Rheinland und Westfalen verbreitet zu sein, ich habe das Rezept aber dennoch in einem Kochbuch badischer Landfrauen entdeckt. Mal eine Abwechslung zu den klassischen Fasnachtsküchle und Berlinern …

Hier geht’s zum Rezept: Rosenmontag am Rhein: Mutzenmandeln


Handkaes Aeppelwoi1


Erbarmen – zu spät, die Hessen kommen! …oder: Handkäs mit Musik

Vor vielen Jahren waren wir mal beim Rosenmontagsumzug in Mainz – da flogen neben Bonbons und Konfetti auch Handkäs in die Zuschauermenge … Handkäs aus Hessen. Handkäs mit Musik – das ist nicht etwa Käse mit Musi-Begleitung, (Rodgau Monotones: Erbarmen zu spät, die Hessen kommen) – nein, die Musik ist hierbei die Marinade, mit welcher der Käse beträufelt wird. Sie besteht aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und einem Schuss Hochstädter Schoppepetzer.

Hier geht’s zum Rezept: Erbarmen – zu spät, die Hessen kommen! …oder: Handkäs mit Musik


Buurefasnacht

Nach der Fasnacht ist vor der Fasnacht – bei uns im Markgräflerland beginnt nach Aschermittwoch den evangelischen Gemeinden die Alte Fasnacht oder Buurefasnacht.


Lumpasupp1


Lumpasupp – zur Buurefasnacht

Ein deftiges Vesper als Stärkung zwischendurch gefällig? Da empfehlen wir Lumpasupp, ein Wurstsalat mit Lyoner und Schwarzwurst.

Hier geht’s zum Rezept: Lumpasupp – zur Buurefasnacht


Basler Fasnacht


Basler Mehlsuppe 9


Basler Mehlsuppe zum Morgestraich

Nach einer kurzen Nacht in Basel wärmt man sich nach dem Morgestraich mit einer kräftigen Mehlsuppe.

Hier geht’s zum Rezept: Basler Mehlsuppe zum Morgestraich


45_Fasnacht Zwiebelkuchen_01
Ziebelewaie

Ziibelewaie

Im Herbst zusammen mit neuem Wein ein Genuss, aber Zwiebelkuchen wird auch an Fasnacht zur Mehlsuppe gereicht.

Hier geht’s zum Rezept: Ziibelewaie und Neue Wy


Basler Mehlsuppe 8


Morgenstraich – Menu zur Basler Fasnacht

Ein komplettes Menü mit Mehlsuppe, Zwiebelkuchen und Blutorangen-Panna-Cotta als Dessert. Orangen werfen die Waggis nämlich beim Cortège in Basel reichlich.

Hier geht’s zum Rezept: Morgenstraich – Menu zur Basler Fasnacht


Kartoffel Zwiebel Waehe4


Kartoffel-Zwiebel-Wähe…ein traditioneller Zwiebelkuchen aus Basel?

Hier noch ein zweites Rezept für Kartoffel-Zwiebel-Wähe.

Hier geht’s zum Rezept: Kartoffel-Zwiebel-Wähe…ein traditioneller Zwiebelkuchen aus Basel?


1Faschtewaie
Faschtewäije

Basler Faschtewäije

Neujahr ist knapp vorbei und schon wieder gibt es Berliner, Fasnachtsküchle und in der Schweiz in Basel die Faschtewaie. Ein wunderbar buttriges Gebäck, am liebsten mit ganz viel Kümmel drauf! Sie sind auch im Markgräflerland bekannt und äußerst beliebt.

Hier geht’s zum Rezept: Basler Faschtewäije


Basler Fasnachtskuechli2
Basler Fasnachtschüechli

Fasnachtsküchli aus der Schweiz

Die klassischen Schweizer Fasnachtsküchli sind den Badischen Scherben sehr ähnlich. Man findet sie inzwischen auch in deutschen Supermärkten und Discountern.

Hier geht’s zum Rezept: Fasnachtsküchli aus der Schweiz


Zigerkrapfen 12
Zigerkrapfen

Zur Basler Fasnacht: Zigerkrapfen

Ein weiteres klassisches Fasnachtsrezept aus der Schweiz.
Blätterteigecken, die mit einem ricottaartigen Frischkäse (Ziger) gefüllt sind und dann in heißem Fett ausgebacken werden.

Hier geht’s zum Rezept: Zur Basler Fasnacht: Zigerkrapfen


osterflaedli1
Osterflädli

Osterküchli – Osterflädli

Mini Tartes, süß gefüllt – man verwendet für die Füllung entweder Grieß oder Milchreis.

Hier geht’s zum Rezept: Osterküchli – Osterflädli


Chaeschuechle 4
Chäschüechli

Schweizer Chäschüechli zur Basler Fasnacht

Fingerfood – Kleine, pikante Käsekuchen.

Hier geht’s zum Rezept: Schweizer Chäschüechli zur Basler Fasnacht


Waggis 1


Der Basler Fasnachtscocktail: Waggis

Der passende Apéro zur Basler Fasnacht.

Hier geht’s zum Rezept: Der Basler Fasnachtscocktail: Waggis



Schübeldonnschtig und Schübligziischtig

An Fasnacht wird der Schüblig bei uns meist als Imbiss bei Zunftabenden serviert. In der Schweiz hat die Wurst sogar eigene (närrische) Feiertage:
In St. Gallen ist der Schübeldonnerstag (Schmutziger Donnerstag) der eigentlicher Auftakt zur Fastnacht. In Zürich ist es der Schübligziischtig, der Fastnachtsdienstag, der die Fastnachtszeit beendet.

Anders als  der Basler Klöpfer (Cervelat) ist der Bauernschüblig (Speckwurst) eher grob. Er besteht aus Rind- und Schweinefleisch, Speck und Gewürzen.

Hier geht’s zum Rezept: Schüblig mit Buurebrot oder Herdöpfelsalat


Rezepte für die Fasnachtsparty

Eine wärmenden deftige Mitternachtssuppe, Fingerfood oder bunte Muffins: Damit übersteht man jede Fasnachtsparty …


feurige Gulaschsuppe 1


Fasnachts-Samstagseintopf: Feurige Mitternachts-Gulaschsuppe

Durchgefroren zurück vom Guggelball? Jetzt schnell was zum aufwärmen!

Hier geht’s zum Rezept: Fasnachts-Samstagseintopf: Feurige Mitternachts-Gulaschsuppe


Konfetti Nudeln5


Konfetti-Nudelauflauf

Ein bunter Teller macht vor allem den kleinen Fasnächtlern Appetit.

Hier geht’s zum Rezept: Konfetti-Nudelauflauf


Orangen Kokos Muffins1


Narri! Narro! – Orangen-Kokos-Muffins mit Smarties-Konfetti

Bunte Smarties geben Muffins ein fasnächtliches Aussehen.

Hier geht’s zum Rezept: Narri! Narro! – Orangen-Kokos-Muffins mit Smarties-Konfetti


Mini Muffins Kaese 2


Ideen für die Fasnachtsparty: Mini Muffins mit Käse und Kümmel

Eignen sich bestens zum Apéro.

Hier geht’s zum Rezept: Ideen für die Fasnachtsparty: Mini Muffins mit Käse und Kümmel


smarties-kuchen-2


Konfetti-Kuchen für die Fasnachtsparty

Nach dem Fasnachtsumzug noch Gäste zum Kaffee?

Hier geht’s zum Rezept: Konfetti-Kuchen für die Fasnachtsparty


Marshmallow Pops 1


Ideen für die Fasnachtsparty – Marshmallow Pops

Bunt und süß….

Hier geht’s zum Rezept: Ideen für die Fasnachtsparty – Marshmallow Pops


Mini Croissants Tapenade Noire 1


Ideen für die Fasnachts-Party: Mini Croissants mit Tapenade

Mini Croissants aus Blätterteig, die noch schnell in letzter Minute gebacken werdne könnnen.

Hier geht’s zum Rezept: Ideen für die Fasnachts-Party: Mini Croissants mit Tapenade


Karneval in Venedig

Wir haben es bisher noch nicht geschafft, einmal zum Karneval nach Venedig zu fahren.
Aber feines Fettgebackenes gibt es dort auch…


castagniole2


Narri – Narro, Fasnet isch do: Venezia und Castagnole

Hier geht’s zum Rezept: Narri – Narro, Fasnet isch do: Venezia und Castagnole


Aschermittwoch

Zum Schluss noch ein paar Rezeptideen für’s Katerfrühstück an Aschermittwoch …


aschermittwoch-rollmops-1


Am Aschermittwoch…. ist alles vorbei: Rollmops, Pellkartoffeln, Schnittlauchquark

Der Klassiker zum Katerfrühstuck: Rollmops mit Pellkartoffeln und Quark

Hier geht’s zum Rezept: Am Aschermittwoch…. ist alles vorbei: Rollmops, Pellkartoffeln, Schnittlauchquark


Rollmops 3


Am Aschermittwoch … ist alles vorbei: Rollmops mit Hasselbackspotatis (Katerfrühstück)

Den Rollmops einmal mit schwedischen Hasselbackspotatis statt Pellkartoffeln …

Hier geht’s zum Rezept: Am Aschermittwoch … ist alles vorbei: Rollmops mit Hasselbackspotatis (Katerfrühstück)


Am Aschermittwoch ist alles vorbei:
Heringstopf mit Pellkartoffeln

Lässt sich gut vorbereiten: Heringstopf mit Pellkartoffeln

Heringstopf2

Heringstopf4


 

Advertisements
Backen, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte, Schokolade, Vegetarisch, Winter

Konfetti-Kuchen für die Fasnachtsparty

smarties-kuchen-1


Diesen Konfetti-Kuchen gab es gestern bei uns zum fasnächtlichen Sonntagskaffee.

Bunt, vanillig und mit Schokolade – was will man mehr?


smarties-kuchen-3


Konfetti-Kuchen


Zutaten
für eine Springform 24 cmØ

Butter und Mehl für die Form
• 2 Vanilleschoten
• 200 ml Milch
• 150 g weiche Butter
• 150 g Rohrzucker
• 250 g Mehl
• 3 Teelöffel Backpulver
• 50 g Kartoffelmehl
• 1 Prise Salz
• 3 Eier
• 70 g Smarties
• 50 g Zartbitter Schokolade

Zubereitung

Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden. Rand mit etwas Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben.
Vanilleschoten längs aufschneiden. Mark herauskratzen. Vanilleschoten und Mark mit der Milch in einem Pfännchen erwärmen. Schoten entfernen und die Milch etwas abkühlen lassen.

Butter und Zucker mit der Küchemaschine einige Minuten schaumig rühren. Mehl, Backpulver, Kartoffelmehl und Salz mischen.
Eier und Mehlmischung abwechselnd unter die Butter- Zucker-Masse rühren. Vanillemilch dazugießen und alles zu einem zähflüssigen Teig verrühren.
Teig in die vorbereitete Form gießen.
Kuchen in der Ofenmitte auf das Gitter stellen.
Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze einschalten.
Kuchen 45-50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
Dazu vorsichtig ein Holzstäbchen in den Kuchen stechen und herausziehen. Wenn kein Teig am Stäbchen klebt, ist der Kuchen fertig gebacken.
Kuchenform aus dem Ofen nehmen. Kuchen in der Form etwas abkühlen lassen, mit einem Messer vom Formenrand lösen, aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Smarties grob hacken.
Schokolade in Stücke brechen und in eine Schüssel geben und über dem heißen Wasserbad schmelzen.
Schokolade im Fadenlauf über den Kuchen gießen und mit Smarties bestreuen.


smarties-kuchen-4smarties-kuchen-2


Smarties Cake

Ingredients
For a springform of 24 cmØ

Butter and flour for the springform
2 vanilla pods
200 ml milk
150 g softened butter
150 g cane sugar
250 g flour
3 teaspoons baking powder
50 g potato flour or cornstarch
1 pinch of salt
3 eggs
70 g Smarties
50 g plain chocolate

Preparation

Line the bottom of the springform with baking paper. Butter the rim with some butter and dust with flour.
Cut vanilla pods lengthwise and scrape out the grains. Give vanilla pods and grains into a saucepan along with the milk. Put on a stove and heat.
Remove the pods and allow the milk to cool slightly.

Stir the butter and the sugar for a few minutes. Mix flour, baking powder, potato flour or cornstarch and salt.
Alternately mix eggs and flour mixture into the butter and sugar mixture. Add the vanilla milk and mix it until you receive a viscous dough.
Fill the batter into the prepared springform. Place the cake onto the middle rack of the oven.
Turn on the oven to 180 °C, top and bottom heat.
Bake the cake for 45-50 minutes. In order to test, if the cake is ready, carefully stick a wooden skewer into the cake and pull out. If no dough sticks to the skewer, the cake is baked.
Remove the cake from the oven. Let the cake cool in the springform a bit, then loosen from the rim using a knife and remove the cake from the springform.
Allow it to cool completele on a cake rack.

Roughly chop the Smarties.
Break chocolate into pieces and place in a bowl and melt over a hot water bath (bain-marie).
Pour the chocolate over the cake and sprinkle with smarties.

Backen, Dessert, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Markgraeflerland, Rezepte, Vegetarisch, Winter

Narri! Narro! – Orangen-Kokos-Muffins mit Smarties-Konfetti

Orangen Kokos Muffins7


Heute, zum Schmutzige Dunschtig bzw. Fasnachtsbeginn habe ich mal locker-leichte, bunt geschmückte Muffins statt Fettgebackenem (Fasnachtküchle) für euch.

Das sind wunderbare Augen- und Gaumenschmeichler für euer Fasnachtsparty-Buffet.
Ja, manchmal ist das Leben wieder wie ein Kindergeburtstag – lustig und bunt!



Mit Orange, Kokos und Buttermilch – eine wunderbare Kombination, die nach Sommer und Sonne schmeckt!
Der Frühling kann kommen….

Hier ist das Rezept.


Orangen Kokos Muffins4


Orangen-Kokos-Muffins mit Smarties-Konfetti


Zutaten für 12 Muffins

• 12 Papierförmchen
• 1 Bio Orange
• 200 g Mehl (Dinkelmel Type 630)
• 2 Teelöffel Backpulver
• ½ Teelöffel Natron
• 1 Prise Salz
• 50 g Kokosflocken
• 1 Ei
• 125 g Zucker
• 80 ml Rapsöl
• 250 ml Buttermilch
• 100 g Puderzucker für den Guss
• bunte Mini-Smarties

Zubereitung

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
Die Papierförmchen in das Muffinblech setzen.
Von der Orange 1 Esslöffel der Schale abreiben, dann die Orange halbieren und den Saft auspressen.

Mehl mit Backpulver, Natron und Salz in eine Schüssel sieben, mit Kokosflocken und abgeriebener Orangenschale mischen.
In einer separaten Schüssel das Ei mit Zucker, Rapsöl, Orangensaft und Buttermilch verquirlen. Die Mehlmischung unterheben.

Den Teig in die Muffinförmchen füllen und 20 bis 25 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.
Puderzucker mit wenig Wasser verrühren, die Muffins damit bestreichen und mit Smarties verzieren.



Orange and coconut muffins with Smarties for Carnival

Ingredients for 12 muffins

12 paper cases
1 organic orange
200 g flour
2 teaspoons baking powder
½ teaspoon baking soda
1 pinch of salt
50 g grated coconut/coconut flakes
1 egg
125 g sugar
80 ml rapeseed oil
250 ml buttermilk
100 g icing sugar for the topping
colourful mini Smarties

Preparation

Preheat the oven to 200 ° C (=392 °F).
Place the paper cases into the muffin tin.
From oranges, grate 1 tablespoon of the peel, then halve the orange and squeeze collecting the juice.

Sift flour together with baking powder, baking soda and salt into a bowl. Mix with coconut flakes and grated orange peel.
In a separate bowl, combine the egg with sugar, canola oil, orange juice and buttermilk. Fold in the flour and coconut flakes mix. 

Fill the batter into the muffin cups. Bake for 20 to 25 minutes. Allow to cool slightly and then remove it from the muffin tin.
For the topping, stir icing sugar with a little water and brush the muffins with it. Decorate with Smarties.

 

Backen, Dessert, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Ein Produkttest: Muffins von Dr. Oetker

Oetker Muffins2

Es ist wieder mal Zeit für einen Produkt-Test. Im Weihnachts-Geschenkkorb meines Arbeitgebers war wieder mal eine Fertig-Backmischung dabei.
Die Packung besteht aus zwei Beuteln, einer mit der Trockenmischung (300g) für den Teig und der zweite mit Schokostückchen (70g).
Hinzufügen muss man noch 2 Eier, 125 ml Speiseöl (Sonnenblumen-Öl), 75 ml Milch (oder Wasser). Weiße Papierförmchen waren auch dabei, aber ich habe bunte Förmchen aus meinem Fundus verwendet – es ist ja schließlich Fasnet.
Die Muffins habe ich für meine Arbeitskollegen gebacken. Um es gleich vorneweg zu sagen: die Muffins sind ganz passabel, aber dem Markgräfler schmecken meine selbst zusammen gerührten Muffins besser! (…mir ehrlich gesagt auch…)
Die Dr. Oetker „Choco Lava” Schokoladen-Küchlein vom vergangenen Jahr waren für meinen Geschmack wesentlich besser.

Oetker Muffins1

Naja, bei meinen Kollegen kamen sie eigentlich ganz gut an. Ich habe wieder mal eine Variante ausprobiert, die als Anregung auf der Packung Stand: Marmor-Muffins. Hierfür braucht man noch einen Teelöffel Kakaopulver, den man unter eine Hälfte des Teiges mischt – ich habe statt des vorgeschlagenen Teelöffel Zimt durch einen Esslöffel Rum ergänzt…. Die Schokoladen-Stückchen mischt man dabei nicht unter den Teig, sondern streut sie oben drauf.
Weil Fasnet ist, habe ich nach dem Backen in die noch weiche Schokolade je drei Smarties gelegt und leicht fest gedrückt – hält!
Unkompliziert und trotzdem ein Hingucker.

Oetker Muffins3

Backen, Dessert, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Markgraeflerland, Rezepte, Samstagseintopf, Suppe, Winter

Narri – Narro, d’Fasnet isch do!

Amerikaner GesichtRezept für Amerikaner mit Smarties

Heute hat die Fasnet begonnen! Im Markgräflerland werden die Rathäuser gestürmt und Bürgermeister entmachtet. Anschließend gibt es Narrensuppe und es werden närrische (und oft auch kritische) Geschichten und Ereignisse aus dem vergangenen Jahr vorgetragen.

Narrensuppe7

Rezept für Narrensuppe

Im Schwarzwald hingegen, gibt es früh morgens eine dicke Bohnen(suppe) mit Speck als Stärkung für die kommenden Tage…

Omas Fasnachtsküchle
Omas Fasnachtsküchle

Als Nachtisch dürfen  Omas Fasnachtsküchle   auf gar keinen Fall fehlen!

Im Markgräflerland gibt es bei Einbruch der Dunkelheit die Hemdglunki-Umzüge, man trägt traditionell ein weißes Nachthemd, Rüschenhosen, Ringelsocken und Zipfelmützen. Begleitet wird der Umzug meist mit schräger Gugge-Musik. Es ist Tradition, dass an verschiedenen Anlaufstellen im Ort Halt gemacht wird – zur Stärkung gibt es unterwegs etwas zu Trinken… und es darf so richtig Radau gemacht werden!
Anschließend geht’s zum Aufwärmen zum Hemdglunker-Ball! Typisches Essen: Würstchen und Schinkenweckle…

Ich wünsche euch viel Spass während der närrischen Tage!

Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Amerikaner mit Smarties-Konfetti für Fastnacht

Amerikaner1
Leute, ich hatte schon ewig keine Amerikaner mehr. In der Mitte sieht man den Klassiker in Schwarz-Weiss, rundherum die Fastnachts-Variante mit vielen, vielen, bunten Smarties…
Für die Erwachsenen habe ich den Zuckerguss mit ein wenig Kirschwasser angerührt – wenn Kinder mitessen, verwendet man entweder Wasser oder Zitronensaft. Der Schokoguss ist selbst gemacht, aus geschmolzener Schokolade und ein wenig Sojaöl, damit die Glasur schön glänzt.

Wer könnte da nicht sofort zugreifen und reinbeissen??? Eine Alternative zum Fettgebackenen, die Zubereitung geht schnell und ist unkompliziert – und die bunten Amerikaner sind auf jeden Fall ein Blickfang auf dem Buffet einer Faschingsparty – solange sie noch nicht vernascht sind 😉

Amerikaner2

Amerikaner

Zutaten für 12 Stück

Für den Teig:
100 g weiche Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
4 Esslöffel Milch
250 g Mehl
3 gestrichene Teelöffel Backpulver

Für die Glasur:
200 g Puderzucker
etwa 3 Esslöffel Kirschwasser, weisser Rum, Zitronensaft oder Wasser

125 g Zartbitter Schokolade 70 % Kakaoanteil
1 Esslöffel Sojaöl (oder anderes, geschmacksneutrales Pflanzenöl)

Die Butter schaumig rühren. Den Zucker, den Vanillezucker, das Salz und die Eier dazugeben und die Masse zu einer hellen Creme rühren.

Das Puddingpulver mit der Milch anrühren und kräftig unter die Schaummasse schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, darüber sieben und nach und nach untermischen. Alles gut verrühren, der Teig muss recht fest sein.

Das Backblech mit Dauerbackfolie belegen (oder Backblech einfetten). Den Backofen auf 190 °C vorheizen.

Den Teig mit zwei nassen Esslöffeln zu Häufchen von etwa 5 cm Durchmesser und 2 cm Höhe in genügendem Abstand auf das Blech setzen (ich habe je 6 auf zwei Blechen gebacken).

Die Amerikaner auf der mittleren Schiene des Backofens in 15-20 Minuten goldgelb backen. Das Gebäck vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Den Puderzucker sieben, mit dem Kirschwasser (oder Rum oder Zitronensaft oder Wasser) zu einem dicken Guss glattrühren.

Amerikaner4
Amerikaner mit Kirschwasser Zuckerguss und Smarties – für die Erwachsenen

Die Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad mit einem Esslöffel Sojaöl langsam schmelzen.

Amerikaner5
Amerikaner mit selbstgemachter Schokoladenglasur (70 % Kakaogehalt in der Schokolade) und Smarties

Die flache Unterseite der Amerikaner entweder halb mit heller und halb mit dunkler Glasur bestreichen, oder 6 Stück mit heller und 6 Stück mit dunkler Glasur bestreichen.

Amerikaner7

Die Smarties auf den Amerikanern verteilen, dabei ganz leicht in den Guss drücken.

Amerikaner3

Amerikaner8

Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Schokoladiger Gewürzkuchen

Schokoladiger Gewürzkuchen

Zutaten:
125 g weiche Butter
300 g Zucker
5 Eier (Größe M)
150 g Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Backpulver
1 Teelöffel Zimt
1 Messerspitze gemahlene Nelken
1 Esslöffel Kakaopulver
150 g gemahlene Mandeln
knapp 1/4 Liter Vollmilch
1-2 Schnapsgläser Kirschwasser

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren.

Mehl mit Backpulver, Gewürzen und Kakaopulver mischen.

Zartbitter Schokolade und Mandeln nacheinander mit der Mandelmühle raspeln.

Mit Milch und Kirschwasser unter die Eiermasse mischen.

Backofen auf 175 °C Ober-Unterhitze vorheizen. In die vorbereitete Kasten-Springform (einfetten) einfüllen:

Der Teig ist etwas flüssig, aber keine Panik – der wird fest!

1 bis 1 Stunde 15 Minuten backen.
Nach einer Stunde mit der Stäbchenprobe (Zahnstocher in der Mitte einstechen, wenn kein Teig mehr daran klebt ist der Kuchen richtig gebacken) prüfen.
Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, in der Form abkühlen lassen.

Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Zum Kindergeburtstag könnte man natürlich noch mit Kuvertrüre Guss und Smarties den Kuchen kindgerecht gestalten (evtl. Kirschwasser weglassen und nur Milch nehmen). Aber als Kinder hat der Kuchen uns früher, noch bevor Smarties die große Mode waren, auch so geschmeckt.