Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Ostereier-Verwertung: Russische Eier oder Devilled Eggs

Russisch Ei 7
Russische Eier auf Salat – feine Vorspeise oder zum Abendessen

Ganz viele Ostereier habe ich dieses Jahr gefärbt. Den größten Teil davon habe ich verschenkt – und es waren immer noch welche übrig.

Ostereier gefaerbt2

Russische Eier, die liebe ich. Die klassischen Russischen Eier, oder Devilled Eggs, wie man sie in den USA oder GB nennt, müssen mit Kaviar verziert sein. Vor Ostern gab es im Angebot ein 3er Set mit Lachsrogen, Forellenrogen und Seehasenrogen. Herkunft, Dänemark, Ostsee. Also nicht so weit entfernt. Den echten Russischen Kaviar wollte ich mir nicht leisten….

Ostereier Huhn1
…. vorher…
...nachher...
…nachher…

Entweder man bereitet die Eigelbcreme klassisch zu, d. h. das Ei halbieren, das Eigelb vorsichtig mit einem kleinen Löffel herauslösen, dann das Eigelb mit etwas Mayonnaise und scharfem Paprikapulver verrühren (klumpenfrei, sonst verstopft die Tülle – ist mir auch schon passiert), in einen Spritzbeutel füllen und in die Eiweißhälften spritzen. Dann mit Kaviar verzieren (ich habe auf den Lachsrogen etwas gehackten Dill gestreut, beim Seehasenrogen habe ich mit einer Ecke einer unbehandelten Zitronenscheibe garniert.

Eine etwas leichtere Variante ersetzt einen Teil der Mayonnaise durch leichten Frischkäse. Man kann die Eigelbcreme aber auch mit Butter zubereiten. Für zwei Eigelb braucht man dann 20 g Butter, etwas Pfeffer und Senf – auf Salz habe ich hierbei bewußt verzichtet, weil der Fischrogen schon salzig schmeckt. Die Zutaten cremig verrühren. Sollte die Butter-Eiercreme zu fest werden, die Schüssel in warmes Wasser stellen und solange rühren, bis die Creme die gewünschte Konsistenz hat.

Ostereier Huhn3

Russisch Ei 4

Werbeanzeigen