Fotografie, Frühling, Markgraeflerland, Reisen, Winter

Impressionen vom Fasnachtsfeuer/Schiebefiier in Niederweiler

Fasnachtsfeuer 4
Die Markgräflerin war gestern – wie es sich für einen echten Markgräfler gehört – beim Fasnachtsfeuer/Scheibenfeuer, um ein paar Scheiben zu schlagen und damit den Winter zu vertreiben und im kommenden Jahr viel Glück zu haben. Je höher und weiter die Scheibe fliegt, umso besser.
Ein paar Scheiben flogen richtig gut und somit kann der Frühling kommen.

Fasnachtsfeuer 1

Schiebi, schiebo, die Schieebe soll go, die Schiebe soll suure, em [Name des Opfers] an d’ Schnuure.oder: Schiebi, schiebo, wem soll die Schiebe go? Die Schiebe soll em … go. Goht sie it, so gilt sie it.,
(d.h. Scheibi, scheibo, die Scheibe soll gehen, die Scheibe soll surren, dem [Name des Opfers] auf die Schnauze. oder Scheibi, scheibo, für wen soll die Scheibe gehen? Die Scheibe soll für […] gehen. Geht sie nicht, so gilt sie nicht.

Hier sind ein paar Impressionen:

Fasnachtsfeuer 3
Die Holzscheiben sind aus Buchenholz. Man steckt sie auf einen möglichst geraden Stecken/Stock vom Haselnuss-Strauch, den man sich vorher im Wald besorgt hat. Dieser wird am dünnen Ende angespitzt, so dass man die Scheiben gut aufstecken kann. Zwischendurch sollte man den Stecken immer wieder anspitzen, da er im Feuer teilweise abbrennt.
Der Stecken sollte daher nicht zu kurz sein.
Dann bringt man die Scheiben im Feuer zum Glühen.

Fasnachtsfeuer 8

Fasnachtsfeuer 2

Fasnachtsfeuer 6

Wenn die Scheibe glüht, schwingt man sie vorsichtig kreisend, hoch über dem Kopf, damit sie weiter glüht und wartet so, bis eine Abschussrampe frei wird.

Fasnachtsfeuer 5

Fasnachtsfeuer 9Und jetzt kommt’s:

Schiebi, schiebo, die Schieebe soll go

Fasnachtsfeuer 16

Fasnachtsfeuer 17
Und zwischendurch stärkt man sich mit einer heißen Wurst und Glühwein oder einem Bierchen – für die Kinder gibt es Kinderpunsch oder Fanta…

Fasnachtsfeuer 20
Fasnachtsfeuer 18
Zu Fuß geht es wieder den Berg hinunter….bis zum nächsten Jahr!