Englisch, Essen & Trinken, Food, Markgraeflerland, Rezepte, Samstagseintopf, Sommer, Suppe

Flädlesuppe an einem verregneten August-Tag

Flädlesuppe 1


Was ist nur mit diesem Wetter los? Regen, Regen, Regen – 2021 ist wirklich ein merkwürdiger Sommer…
Neulich gab es mal wieder Pfannkuchen mit Kohlrabigemüse und ich hatte viel zu viele Pfannkuchen gebacken. Man kann die abgekühlten Pfannkuchen natürlich auch mit Frischkäse bestreichen, mit verschiedenen Zutaten belegen und zusammengerollt als Wraps servieren – das ist übrigens auch eine tolle Idee für’s Picknick oder als Fingerfood zu einem Cocktail. Aber bei Wetter, das sich eher nach trübem Herbst anfühlt, war uns wirklich nicht nach Wandern oder sommerlichem Cocktail zumute. Stattdessen steht eine Flädlesuppe auf dem Speiseplan.
Wer keine übrigen Pfannkuchen hat, kann nach folgendem Rezept die Flädle für die Suppe zubereiten:


Flädlesuppe


Für die Flädele (Pfannkuchen) braucht man (für 4 Personen):
• 125 g Mehl
• 1 Prise Salz
• 250 ml Milch
• 3 Eier
• 1 Speckschwarte oder etwas Schmalz

• 1 Liter gute Knochen– oder Fleischbrühe
(am besten ist die selbstgemachte, es geht aber auch die aus Suppenwürfeln)
• Schnittlauch

Zubereitung

Aus Mehl, Ei, Milch und Salz reinen dünnen, glatten Pfannkuchenteig rühren. Die Pfanne mit der Speckschwarte ausreiben, dann erhitzen. Jeweils etwas von dem Teig in die Pfanne geben und nacheinander mehrere dünne, goldgelbe Pfannkuchen daraus backen.  Nach dem Abkühlen rollt man sie zusammen und schneidet sie in feine Streifen.

Die Pfannkuchenstreifen in eine Suppenschüssel geben und kochenden Knochen- oder Fleischbrühe darüber gießen. Zum Servieren mit fein geschnittenem Schnittlauch bestreuen.


Flädle Soup


For the Flädele (pancakes) you need:

125 g flour
1 pinch of salt
250 ml milk
3 eggs
bacon or lard
1 litre strong beef broth

Preparation
Prepare a thin, smooth batter of flour, eggs, milk and salt. Brush the pan with bacon or heat some lard in a pan and fry thin pancakes in it until golden brown. Allow to cool, then roll them up and cut them into thin strips. Put in a soup bowl and pour with boiling broth. Sprinkle the soup with finely chopped chives.

Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Garten, Markgraeflerland, Natur & Garten, Rezepte, Suppe

Samstagseintopf: Bärlauchflädle-Suppe

Baerlauchflaedle Suppe 2


„April, der macht was er will!” – Die alte Weisheit trifft in diesem Jahr wieder einmal voll zu. Sonnenschein wechselt mit Regen, Wind und Wolken.
Man weiss morgens weder was man anziehen soll, noch was man für’s Essen besorgen muss, denn der Grillabend könnte wortwörtlich ins Wasser fallen.

Aber es ist ja Samstag! Und das ist wie immer der Tag in der Woche, an dem es Suppe oder Eintopf gibt.

Hier kommt ein Klassiker aus der Markgräfler Küche in der Variante Bärlauch für euch!


Baerlauchflaedle Suppe 3


Bärlauchflädle-Suppe


Zutaten
• 2-3 Bärlauch Pfannkuchen/Crêpes
• ¾ Liter = 750 ml gute Knochenbrühe oder Fleischbrühe
• eine Handvoll Bärlauchblätter, in Streifen geschnitten

Zubereitung

Die abgekühlen Pfannkuchen zusammenrollen und in feine Steifen schneiden.
In eine Suppenschüssel geben und die kochend heiße Knochen- oder Fleischbrühe darüber gießen.
Mit Bärlauch bestreuen und sofort servieren.


Baerlauchflaedle Suppe 1

Wild Garlic Pancake Soup

Ingredients
2-3 wild garlic pancakes / crepes
¾ litre = 750 ml good bone broth or bouillon
a handful of wild garlic leaves, cut into strips

Preparation
Roll up the cold pancakes and cut into fine strips.
Place in a soup bowl and pour the boiling hot bone or beef broth over it.
Sprinkle with wild garlic and serve immediately.