Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frankreich, Frühling, Grossbritannien, Reisen, Rezepte, Vegetarisch

It’s Teatime: Kresse-Ei Sandwich oder Ostereierverwertung

Kresse Ei Sandwich 1 Die Osterfeiertage sind vorbei und wer nicht gerade Veganer ist, hat vermutlich noch einige gekochte Ostereier übrig, oder geschenkt bekommen. Hier habe ich eine Verwertungs-Möglichkeit auf britische Art. Zur Teatime gibt es in Großbritannien nämlich nicht nur allerlei süße Leckereien. Fester Bestandteil sind auch belegte Sandwiches. Das Sandwich soll übrigens seinen Namen von John Montagu, 4. Earl of Sandwich haben, der ein leidenschaftlicher Cribbage-Spieler (Kartenspiel) war. Damit er beim Kartenspielen nicht durch’s Essen unterbrochen wurde, ließ er sich etwas zubereiten, das man aus einer Hand essen konnte.

Tea_Time_Polaroid 2

In Frankreich bekommt man das typische labbrige Brot, welches in Großbritannien für die Zubereitung von Sandwiches verwendet wird, und so habe ich beim letzten Shopping Trip ins benachbarte Elsass welches mitgebracht. Hier eine Vollkorn-Variante, bei der der Rand bereits abgeschnitten ist. Man kann aber auch den in Deutschland erhältlichen Vollkorn-Weizen-Sandwichtoast verwenden und den Rand nach dem Belegen abschneiden…. Statt der Kresse kann man je nach Jahreszeit auch frischen Schnittlauch, Minze oder Petersilie verwenden – oder man würzt mit etwas Curry. Hier habe ich einen Klassiker, der bestens in die Frühlingszeit passt:

Kresse-Ei Sandwiches

3 mittelgroße Eier
2 Esslöffel Mayonnaise
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
6-8 Scheiben Brot
25-50 g leicht gesalzene Butter
2 Körbchen Kresse und etwas Senfsaat

(Die Eier 6-8 Minuten hart kochen, aus dem Wasser nehmen und mit kaltem Wasser abschrecken). Die Ostereier pellen. Mit einer festen Gabel oder in der Küchenmaschine zerkleinern. Anschließend noch einmal mit der Gabel durcharbeiten, damit das Eiweiß gut zerkleinert und gleichmäßig verteilt ist. Mayonnaise, Salz und Pfeffer hinzugeben und alles gut und gleichmäßig vermischen. Die Brotscheiben mit Butter bestreichen, dann auf einer Hälfte reichlich Eier-Mayonnaise darübergeben und gleichmäßig mit Kresse und Senfsaat bestreuen. Je eine zweite Scheibe darüber legen, falls vorhanden die Krusten rundum abschneiden, und in Dreiecke (oder Quadrate) schneiden.

Kresse Ei Sandwich 7 You’ve got too many Easter Eggs left? Here is a very good idea to get rid of them:

Cress and Egg Sandwiches

3 medium eggs
2 tablespoons mayonnaise
salt and freshly ground black pepper
6-8 slices of wholemeal bread
25-50 g lightly salted butter
2 cups gardencress and some mustard seeds

(Boil the eggs for 6-8 minutes, remove from the water and rinse with cold water). Or use your ready cooked Easter eggs. Peel the eggs. Crush with a solid fork or in a food processor. Work through again with a fork so that the egg white is well chopped and evenly spread. Add the mayonnaise, salt and pepper and mix thoroughly and evenly. Spread the bread slices with butter, then spread some egg mayonnaise on one half of the sandwich, sprinkle evenly with cress and mustard seeds. Cover with a buttered slice of bread. Cut off any crusts around – if present – and cut the sandwiches into triangles (or squares) .

Werbeanzeigen
Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Ostereier-Verwertung: Russische Eier oder Devilled Eggs

Russisch Ei 7
Russische Eier auf Salat – feine Vorspeise oder zum Abendessen

Ganz viele Ostereier habe ich dieses Jahr gefärbt. Den größten Teil davon habe ich verschenkt – und es waren immer noch welche übrig.

Ostereier gefaerbt2

Russische Eier, die liebe ich. Die klassischen Russischen Eier, oder Devilled Eggs, wie man sie in den USA oder GB nennt, müssen mit Kaviar verziert sein. Vor Ostern gab es im Angebot ein 3er Set mit Lachsrogen, Forellenrogen und Seehasenrogen. Herkunft, Dänemark, Ostsee. Also nicht so weit entfernt. Den echten Russischen Kaviar wollte ich mir nicht leisten….

Ostereier Huhn1
…. vorher…
...nachher...
…nachher…

Entweder man bereitet die Eigelbcreme klassisch zu, d. h. das Ei halbieren, das Eigelb vorsichtig mit einem kleinen Löffel herauslösen, dann das Eigelb mit etwas Mayonnaise und scharfem Paprikapulver verrühren (klumpenfrei, sonst verstopft die Tülle – ist mir auch schon passiert), in einen Spritzbeutel füllen und in die Eiweißhälften spritzen. Dann mit Kaviar verzieren (ich habe auf den Lachsrogen etwas gehackten Dill gestreut, beim Seehasenrogen habe ich mit einer Ecke einer unbehandelten Zitronenscheibe garniert.

Eine etwas leichtere Variante ersetzt einen Teil der Mayonnaise durch leichten Frischkäse. Man kann die Eigelbcreme aber auch mit Butter zubereiten. Für zwei Eigelb braucht man dann 20 g Butter, etwas Pfeffer und Senf – auf Salz habe ich hierbei bewußt verzichtet, weil der Fischrogen schon salzig schmeckt. Die Zutaten cremig verrühren. Sollte die Butter-Eiercreme zu fest werden, die Schüssel in warmes Wasser stellen und solange rühren, bis die Creme die gewünschte Konsistenz hat.

Ostereier Huhn3

Russisch Ei 4