Englisch, Essen & Trinken, Feierabendküche, Food, Fotografie, Mein Mann kann ..., Mittwochspasta, Rezepte, Vegetarisch, Wein

Mein Mann kann – Mittwochspasta: Spaghetti mit roten Zwiebeln, Paprika und Oliven #Feierabendküche #OnePotPasta

Spaghetti_mit_roten_Zwiebeln_001-Text


Mein Mann hat mal wieder gekocht, wie immer schnell und mit einer überschaubaren Zahl an Zutaten und ausserdem mit nur einem Topf. Er hat nur die halbe Menge für zwei Personen gekocht.
Achtung, auch bei halber Menge braucht es 400 ml Wasser!


Spaghetti_mit_roten_Zwiebeln_002


Spaghetti mit roten Zwiebeln und Paprika


Zutaten
(für 4 Portionen):

• 3 rote Zwiebeln
• 4 Esslöffel schwarze Oliven
• 2 grüne Paprikaschoten
• 4 Esslöffel eingelegte Kapern
• 4 Esslöffel Olivenöl
• 400 g Spaghetti
• 400 ml Wasser
• Salz
• Pfeffer
• Parmesan

Zubereitung
Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die Oliven entsteinen und in feine Ringe schneiden. Die Paprika waschen, halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Paprika, Oliven und Kapern hinzugeben und mit 400 ml Wasser aufgießen. Die Spaghetti einmal in der Mitte durchbrechen und dazugeben. Umrühren und bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch gegebenfalls etwas Wasser nachgießen. Zum Schluss nochmal gut durchrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf dem Teller anrichten.

Nach Belieben etwas geriebenen Parmesan dazugeben.

Dazu am besten einen kräftigen Spätburgunder servieren.


Spaghetti_mit_roten_Zwiebeln_004


Spaghetti with red onions, bell peppers and olives


Ingredients
(for 4 servings)

3 red onions
4 tablespoons black olives
2 green bell peppers
4 tablespoons pickled capers
4 tablespoons olive oil
400 g spaghetti
400 ml water
Salt
Pepper
Parmesan

Preparation

Peel the onions and cut into rings. Stone the olives and cut into fine rings. Wash the bell peppers, cut them in half, remove the seeds and cut into thin strips.

Heat the oil in a pot and fry the onions for 2 to 3 minutes in it. Add the bell peppers, olives and capers and add 400 ml of water. Break the spaghetti in the middle and also add.
Stir and let simmer for 10 minutes at medium heat, covered with a lid. If necessary, add a little water in between.

Finally, stir well again, season with salt and pepper and arrange on plates.

Add some more grated Parmesan cheese to taste.

Enjoy with a full-bodied Pinot Noir.


Spaghetti_mit_roten_Zwiebeln_009

Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Garten, Kräuter, Markgraeflerland, Natur & Garten, Rezepte, Vegetarisch

Bärlauch-Kapern


Die Markgräflerin hatte in der Karwoche Bärlauch-Blütenknospen gesammelt und sie zu Bärlauch-Kapern verarbeitet.
Sie schmecken intensiv nach Bärlauch und können in der Küche wie Kapern verwendet werden, das heisst als Zutat für Saucen oder zu Verfeinern von Salaten oder Pasta.
Wenn man erstmal die benötigte Menge Blütenknospen gesammelt hat, ist die Zubereitung einfach: man schichtet die Knospen zusammen mit Meersalz in ein Glas (ich habe fleur de sel aus der Bretage verwendet) und lässt sie zwei bis drei Tage durchziehen und man kann sie schon verwenden. Hierfür spült man das Salz mit Wasser ab und lässt die Kapern gut abtropfen.
Möchte man die Bärlauch-Kapern aufbewahren, so gibt man sie nach dem Abspülen wieder ins Glas und begießt sie mit einem milden Apfelessig, zum Beispiel Apfel Balsamessig. kWir haben einige der Bärlauch-Kapern dann am Karsamstag als Zutat für einen Eiersalat verwendet, wovon es den Rest heute am Ostersonntag mit Räucherlachs zum Brunch gab. Aber davon und was es bei uns an Ostern sonst noch so gab, erzähle ich euch später.


Baerlauchkapern 2


Jetzt kommt erst einmal das Rezept für die Bärlauch-Kapern, denn es ist höchste Zeit – der Bärlauch in meinem Garten fängt schon an, zu blühen und die derzeitige sommerliche Wärme lässt ihn stellenweise auch schon vertrocknen.


Baerlauchkapern 3


Bärläuch-Kapern


Zutaten
(Für 200-300 g)
• 250 g Bärlauchknospen
• 200 g Fleur de Sel
• milder Apfel(balsam)essig

Zubereitung
Die Bärlauchknospen von den Stängeln befreien, waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
Salz und Bärlauchknospen in ein sauberes Einmachglas schichten, verschließen und 2-3 Tage ziehen lassen.
Anschließend kann man sie als Salzkapern verzehren. Vor der Verwendung abspülen, um das Gericht nicht zu versalzen.
Zum Einlegen zunächst abspülen und die Knospen zurück in das Glas geben. Mit so viel mildem Apfelsessig aufgießen, bis die Knospen bedeckt sind. Einige Monate ziehen lassen.
Anstelle von Kapern verwenden.


Baerlauchkapern 4


Wild garlic capers


Ingredients
(For 200-300 g)
250 g wild garlic buds
200 g Fleur de Sel
mild apple (balsamic) vinegar

Preparation
Remove the stems from the wild garlic buds, wash and dab dry with kitchen paper. Put the salt and wild garlic buds in a clean preserving jar, close it and let it stand for 2-3 days.
Then you can eat it as salt capers. Rinse before use to avoid oversalting the dish.
To preserve the wild garlic capers, first rinse and put the buds back into the jar. Fill up with mild apple vinegar until the buds are covered. Leave to stand for a few months. Use instead of capers.

Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Freitagsfisch, Kartoffeln, Kräuter, Rezepte, Schweden, Sommer, Wein

Freitagsfisch: Schwedischer Kartoffelsalat Nr. 2 und gebratenes Lachsfilet


Wir hatten mal wieder Lust auf Lachs. Dazu gab es ein zweites Mal Kartoffelsalat nach einem Rezept aus Schweden, weil uns der so gut geschmeckt hat.

Die Lachsfilets – richtig große Stücke – habe ich mit Limettensaft (Zitronensaft geht auch) beträufelt (nicht salzen!), diesmal leicht von allen Seiten mit Mehl bestäubt und dann in eienr Pfanne mit wenig erhitztem Butterschmalz gegeben, zuerst auf der Hautseite etwa 3-4 Minuten angebraten, dann gewendet und nochmals 3-4 Minuten auf der anderen Seite fertiggebraten.
Erst nachdem ich den Lachs aus der Pfanne genommen hatte, wurde er mit Salz und etwas Pfeffer übermahlen.

Zuerst habe ich aber den Kartoffelsalat zubereitet:



Schwedischer Kartoffelsalat mit Kapern


Zutaten
(Für 4 Personen)

• 600 g neue Kartoffeln
• 200 ml Weißwein
• 2 Esslöffel Apfelessig
• 1 Teelöffel französischer Senf
• 2 Esslöffel Olivelnöl
• 2 Esslöffel Wasser
• ½ Teelöffel Kräutersalz
• 1 rote Zwiebel, fein gehackt
• ½ Stange Lauch, in Ringe geschnitten
• 2 Esslöffel Schnittlauchröllchen
• 3 Esslöffel Kapern

Zubereitung
Die Kartoffeln in Salzwasser kochen. Noch warm halbieren oder vierteln und in eine Schüssel legen.
Den Wein zugeben und 10 Mintuen ziehen lassen. Die übrigen Zutatan zu einer Soße mischen.
Den Wein abgießen und die Soße über die Kartoffeln geben. Mit Schnittlauch und Kapern bestreuen.



Swedish potato salad with capers


Ingredients
(For 4 persons)

600 g new potatoes
200 ml white wine
2 tablespoons cider vinegar
1 teaspoon French mustard
2 tablespoons olive oil
2 tablespoons water
½ teaspoon herbal salt
1 red onion, finely chopped
½ leek stick, cut into rings
2 tablespoons chives rolls
3 tablespoons capers

Preparation
Boil the potatoes in salted water. Halve or quarter while still warm and place in a bowl.
Add the wine and let soak for 10 minutes. Mix the remaining ingredients to a sauce.
Drain the wine, then pour the sauce over the potatoes. Sprinkle with chives and capers.

Serve with fried salmon steak:

Fried salmon steak
Drizzle the salmon with lime juice, do not salt. Then dust with a little flour.
Melt some ghee or olive oil in a pan and fry the salmon steaks on the skin side for about 3-4 minutes, then turn and fry for another 3-4 minutes. Take out of the pan and season the fish with salt and, if you like, add some pepper.

BBQ, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Grillen, Kartoffeln, Kräuter, Rezepte, Schweden, Schweiz, Sommer

Klöpfer (Cervelat) mit Käse und Bacon vom Grill und schwedischer Kartoffelsalat mit Kapern


Im Sommer wird samstags gegrillt und dazu braucht man Beilagen-Salate!

Ich hatte bereits einen schwedischen Kartoffelsalat auf zweierlei Arten aus dem Buch „Schärensommmer” von Viveca Sten ausprobiert – beide äußerst delikat.
Einmal gab es einen mit Schwedischen Kartoffelsalat mit Radieschen und Möhren zu Würstchen vom Grill, das zweite Mal waren im Kartoffelsalat noch grüne Spargeln, dazu gab es gegrilltes Thunfischsteak.



Jetzt wurden wieder Würstchen gegrillt – diesmal Klöpfer bzw. Cervelat aus der Schweiz, die ich in der Mitte längs eingeschnitten, mit höhlengereiftem Emmentaler gefüllt und dann mit Bacon umwickelt habe.
Wer keinen Grill hat, kann die Klöpfer auch in einer Grillpfanne (ohne Fettzugabe) zubereiten.
Aber zuerst sollte man den Kartoffelsalat zubereiten.



Schwedischer Kartoffelsalat mit Kapern


Zutaten
(Für 4 Personen)

• 600 g neue Kartoffeln
• 200 ml Weißwein
• 2 Esslöffel Apfelessig
• 1 Teelöffel französischer Senf
• 2 Esslöffel Olivelnöl
• 2 Esslöffel Wasser
• ½ Teelöffel Kräutersalz
• 1 rote Zwiebel, fein gehackt
• ½ Stange Lauch, in Ringe geschnitten
• 2 Esslöffel Schnittlauchröllchen
• 3 Esslöffel Kapern

Zubereitung
Die Kartoffeln in Salzwasser kochen. Noch warm halbieren oder vierteln und in eine Schüssel legen.
Den Wein zugeben und 10 Mintuen ziehen lassen. Die übrigen Zutatan zu einer Soße mischen.
Den Wein abgießen und die Soße über die Kartoffeln geben. Mit Schnittlauch und Kapern bestreuen.


Klöpfer mit Käse und Bacon vom Grill


Zutaten
(Für 4 Personen)

• 4 Klöpfer/Cervelat
• 4 lange Stücke höhlengereifte Emmentaler
• 8 Scheiben Bacon

Zubereitung
Cervelat in der Mitte längs einschneiden. Je ein Stück Emmentaler hineinlegen und mit zwei Scheiben Bacon umwickeln.
Auf dem Grill oder in einer Grillpfanne so lange von allen Seiten grillen, bis der Bacon knusprig und der Käse zerlaufen ist.

 



Swedish potato salad with capers


Ingredients
(For 4 persons)

600 g new potatoes
200 ml white wine
2 tablespoons cider vinegar
1 teaspoon French mustard
2 tablespoons olive oil
2 tablespoons water
½ teaspoon herbal salt
1 red onion, finely chopped
½ leek stick, cut into rings
2 tablespoons chives rolls
3 tablespoons capers

Preparation
Boil the potatoes in salted water. Halve or quarter while still warm and place in a bowl.
Add the wine and let soak for 10 minutes. Mix the remaining ingredients to a sauce.
Drain the wine, then pour the sauce over the potatoes. Sprinkle with chives and capers.



Cervelat sausages with cheese and bacon from the grill


Ingredients
(For 4 persons)

4 Cervelat sausages
4 long pieces of cave-ripened Emmentaler cheese
8 slices of bacon

Preparation
Cut the cervelat sausages lengthwise in the middle. Put a piece of Emmentaler in each sausage and wrap two slices of bacon around it.
Grill on the grill or in a grill pan from all sides until the bacon is crispy and the cheese has melted.

Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Garten, Italien, Natur & Garten, Rezepte, Vegetarisch

Schnelle Feierabend-Pasta mit Brokkoli-Kapern-Pesto


Diese Woche wird es grün hier im Blog.
Am Samstag, den 17. März ist ja St. Patrick’s Day, und eigentlich wird dort erst alles grün. Aber wieso sollte man nicht mal die ganze Woche grün machen?
Außerdem wird es auch im Garten langsam ein wenig grüner – vom Bärlauch kann ich in den nächsten Tagen das erste Mal ein wenig ernten und die ersten Krokusse und Mini Narzissen blühen um die Wette…. Der Frühling kommt – endlich!


Krokusse in meinem Garten

Heute habe ich eine schnelle Feierabend-Pasta für euch, die nicht nur fix gemacht ist, sondern auch noch gesund ist und gute Laune macht.

Brokkoli ist nämlich besonders reich an Mineralstoffen wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium und Vitaminen wie B1, B2, B6, E und besonders Ascorbinsäure (Vitamin C) und Carotin (Provitamin A). Außerdem enthält er zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe  – Flavonoide, Glucosinolate und andere.



Pasta mit Brokkoli-Kapern-Pesto


Zutaten
(Für 4 Personen)

• 400 g Brokkoli
• ½ Zitrone
• 3 Esslöffel Kapern
• 2 Knoblauchzehen
• 50 ml Rapsöl
• 40 g geriebener Pecorino oder Parmesan
• Salz
• Pfeffer
• 400 g Pasta (z. B. Penne)

Zubereitung
Brokkoli in Röschen schneiden und beiseitestellen. Brokkolistiele schälen und in Scheiben schneiden. Zitronenschale fein abreiben, Zitrone auspressen. Brokkolistiele, Kapern, Knoblauch, Zitronensaft und -schale mit dem Öl pürieren. In einen Topf geben und kurz aufkochen. Die Hälfte des Käses dazugeben.
Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Pasta in Salzwasser al dente kochen (etwa 10  Minuten – siehe Angaben auf der Packung). 5 Minuten vor Ende der Kochzeit Brokkoliröschen hinzufügen und mitkochen.
In ein Sieb abgießen. Penne mit Brokkoli und Pesto auf Pastatellern anrichten. Restlichen geriebenen Käse zum Bestreuen dazu servieren.



Pasta with broccoli and caper pesto

Ingredients
(For 4 people)

400 g broccoli
½ lemon
3 tablespoons capers
2 cloves of garlic
50 ml rapeseed oil
40 g grated pecorino or parmesan
Salt
Pepper
400 g pasta (eg Penne)

Preparation
Cut broccoli into florets and set aside. Peel and slice the broccoli stalks. Grate the lemon zest finely, squeeze out the lemon juice.
Purée the broccoli stalks together with capers, garlic, lemon juice, lemon zest and rapeseed oil. Put in a saucepan and bring to a boil. Add half of the cheese.
Season the pesto with salt and pepper.
Cook pasta in salted water until al dente (about 10 minutes – see package instructions). Add broccoli florets 5 minutes before the end of cooking time.
Drain. To serve, arrange penne with broccoli and pesto on pasta plates and sprinkle with the remaining cheese.