Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Reisen, Rezepte, Winter

Adventskalender 2013: Nr. 16 – Baileys, schnell selbst gemacht und schnell vernascht….

Baileys1

Von meinem Arbeitgeber gab es dieses Jahr zu Weihnachten wieder einen riesigen Geschenkkorb mit allerlei Leckereien.  Ein riesiges Schäufele war dieses Jahr wieder dabei, Würste, Käse, Teigwaren, Lebkuchen, Honig und vieles mehr… und auch wieder Convenience Food. So zum Beispiel auch wieder eine Backmischung von Dr. Oetker, feines Puddingpulver und löslicher Espresso-Kaffee in Portionen – „chopresso” (Choco&Espresso) von Krüger.

Baileys2

Aha… Die Backmischung werde ich natürlich testen – Bericht folgt. Aber für was kann man denn das Espresso-Pulver brauchen, wenn man eine erstklassige Espresso-Maschine besitzt? Für Reisen vielleicht, wenn man an keine Espresso-Maschine rankommt? Witzlos, inzwischen kann man fast überall einen ordentlichen Espresso bekommen (vielleicht nicht gerade an Autobahnraststätten mit Selbstbedienung – neulich erst bin ich ahnungslos in sowas reingelaufen – bähh!).

Das Beste, was man mit löslichem Kaffeepulver machen kann ist frischer Baileys! Natürlich kann man es mit etwas Zucker unter Quark rühren oder für andere Desserts verwenden. Aber so ein frischer Baileys ist damit ganz schnell gemacht – aber leider auch schnell getrunken…. Aber ich habe ja noch ein paar Portionen „chopresso” übrig.
Die Menge reicht für 4-6 Personen, je nachdem ob man den Baileys auf Eis oder ohne mag. Zum Abmessen der Zutaten kann man einen Tupper-Wichtel oder einen Cocktail-Messbecher mit 4 cl oder ein Schnapsglas mit 2 cl verwenden.

Baileys3

Irish Cream (Baileys)

1 Schüttelbecher (Shaker)
1 Becher sehr kalte, flüssige Sahne (200 g)
4 cl Zucker (etwa 50 g)
knapp 8 cl Whiskey aus Irland
(Paddy’s oder ein milder Single Malt Whiskey)
2 Beutel chopresso von Krüger à 17 g (= 34 g)
(oder anderes lösliches Kaffeepulver)
nach Belieben Eiswürfel zum Servieren

Alle Zutaten in den Schüttelbecher geben, gut verschliessen und 2-3 mal kräftig schütteln. Nicht zu lange schütteln, sonst wird die Sahne zu fest. Nach Belieben Eiswürfel in Whiskeygläser geben und den Baileys eingießen. Ohne Eiswürfel kann man den Baileys in schönen Likörgläsern servieren.
Wer kein Espresso-Pulver hat, kann auch nur Schokoladenpulver (kein Kakaopulver!) verwenden.

Baileys4

This year, I received a huge gift basket with all sorts of goodies for Christmas from my employer, once again. A huge pork shoulder, sausages , cheese , pasta , gingerbread , honey and much more … and once again convenience food, a baking mix from Dr. Oetker, fine custard powder and soluble espresso coffee in portions
“ chopresso “ ( Choco & espresso) of Kruger, for example.

Aha … Of cours I will try the cake mix – a report will follow. But what am I going to do with the espresso powder? I’ve got a first-class espresso machine! Maybe I could use it while travelling – no, it’s pointless, nowadays you can get almost anywhere a decent espresso ( almost… only recently I stepped into a motorway service station with self-service – without any clue what I might get there (it just tasted awful… made from water, milk powder and soluble coffee- ugh).

The best thing you can do with instant coffee powder is freshly made Baileys! Of course you can stir it together with some sugar into cottage cheese or use it for other desserts. But Baileys is can be made very quickly with it – but the glasses will also be floored very fast ….
This recipe is enough for 4-6 people , depending on whether you like the Baileys on ice or without. For measuring the ingredients you can use Tupperware Sheer® Midgets® or a cocktail measuring cup with 4 cl or a shot glass with 2 oz .

Irish Cream (Baileys)

1 Shaker
1 cup very cold , liquid cream (200 g)
4 cl sugar ( about 50 grams )
curtly 8 cl whiskey from Ireland
( Paddy’s or a mild single malt whiskey)
2 bags of chopresso Kruger 17 g each (= 34 g)
(or other soluble coffee powder )
to taste Ice cubes for serving

Pour all the ingredients in the shaker, close well and shake vigorously 2-3 times. Do not shake too long, otherwise the cream will become too thick. Pour into whiskey glasses (with ice cubes if you like). Without havin ice cubes it can be served in beautiful liqueur glasses.
– You could also use just chocolate powder (no cocoa powder ) if you don’t have instant coffee powder.

Werbeanzeigen
Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Ein (unfreiwilliger) Produkttest: Mousse au Chocolat von Dr. Oetker

Mousse Chocolat5

Nein, normalerweise verwende ich keine fertigen oder halbfertigen Produkte, ausser es handelt sich um Brühwürfel, Puddingpulver, Pasta oder vorgekochte Hülsenfrüchte aus der Dose. Ravioli sind nur für „Notfälle” im Haus, aber Pulver für Mousse au Chocolat oder gar Fertigbackmischungen für Kuchen??? Wer mich kennt, wird jetzt den Kopf schütteln – Fertigpulver ojeoje…

Diese Mousse au Chocolat war in einem Weihnachtsgeschenkkorb, den es von meinem Arbeitgeber zum Nikolaus gab. Zuerst stand das Päckchen noch etwas unbeachtet im Regal mit den Backzutaten. Am Freitag beim Einkaufen habe ich dann vergessen, die Milch in den Kühlschrank zu tun. Nun musste die Milch weg. Da kam dieses Päckchen gerade recht.

Auf der Packung ist als Variante die Zugabe von ungesüßtem Instant-Cappucino-Pulver aufgedruckt (2-3 Esslöffel), ich hatte noch löslichen Kaffee und habe etwa 1 schwachen Esslöffel davon hineingetan.

Mousse Chocolat1

Man soll 250 ml kalte Milch (oder 200 ml kalte Milch und 100 g kalte Schlagsahne) in einen mit heißem Wasser ausgespülten Rührbecher geben. Das Cremepulver zufügen und mit einem Mixer (Rührstäbe) auf niedrigster Stufe kurz verrühren, dann 3 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen. Das habe ich in meiner Küchenmaschine gemacht (mit Spritzschutz!). Die Creme sah zunächst aus wie Paradiescreme – wer die noch kennt (als Jugendliche habe ich die damals geliebt).

Dann soll man die Mousse in Dessertgläser oder eine Schale füllen und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Um Nocken zu formen, füllt man die Mousse in eine flache Schale und formt dann mit Hilfe eines Esslöffels Nocken daraus.

Mousse Chocolat3
Der Geschmack: für eine Fertigmischung ganz passabel. Die Schokostückchen waren allerdings etwas ungleich verteilt, Sie haben sich etwas am Boden abgesetzt. Der Tipp mit dem Kaffeepulver war ganz gut. Stattdessen könnte ich mir auch einen kleinen Schuss Grand Marnier/Liquor 43, Cognac oder Whiskey vorstellen.

Mousse Chocolat4
Und die Konsistenz??? Auch ganz in Ordnung. Also, wenn es mal schnell gehen muss, oder für Hobbyköche mit wenig Dessert-Erfahrung ist diese Mousse durchaus zu emfehlen.

Mousse Chocolat6

Favorit bleibt die selbstgemachte Mousse au Chocolat… Und hier ist mein Rezept dafür (ohne Ei).