Essen & Trinken, Rezepte

Nudeln machen glücklich: Älplermagronen

Neblig-kaltes Herbstwetter? Nein, heute lassen wir keine Herbstdepression aufkommen, denn Nudeln machen glücklich und hier ist ein passendes Rezept aus der Kategorie:
einfach, schnell, preiswert und gut

Älplermagronen aus der Schweiz

Für 4 Personen (für 2 Personen einfach die Menge halbieren) braucht man:

300 g Käse (vorzugsweise Greyezer oder Freiburger Vacherin, Emmentaler…)
je 5 dl (=500 ml) Wasser und Milch
Salz
400 g festkochende Kartoffeln
Hörnlinudeln (=Magronen)
2 – 3 Zwiebeln rot und weiß
etwas Mehl
2 Esslöffel Bratbutter (Butterschmalz)
evtl. etwas Schnittlauchröllchen für die Garnitur
Apfelmus

Den Käse grob reiben. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem beschichteten Topf 5 dl Wasser und 5 dl Milch zusammen mit den Kartoffelwürfeln aufkochen, leicht salzen.
Die Hörnli hinzugeben, ca. 8-10 Minuten al dente kochen. Dabei öfters mit einem Holzlöffel umrühren, damit das Milchgemisch nicht überkocht.
Den Topf vom Herd nehmen, den Käse hinzugeben und sorgfältig untermischen. Zugedeckt ca. 5 Minuten ziehen lassen.
Die Zwiebeln in Ringe schneiden, mit Mehl bestäuben und in 2 Esslöffel heißer Bratbutter knusprig braten. Über die Magronen verteilen, evtl. mit Schnittlauchröllchen garnieren und sofort mit Apfelmus servieren.

Dazu passt auch ein grüner Salat.

Werbeanzeigen