Apéro, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Grillen, Italien, Rezepte, Sommer

Und plötzlich ist Sommer… Feierabend-Antipasti auf der Terrasse genießen


Ja, jetzt haben wir plötzlich Sommer. Es ist abends noch lange hell und es ist warm genug, dass man kann den Abend auf der Terrasse ausklingen lassen kann.
Wie wäre es zum Beispiel mit einem Antipasti-Teller mit gegrillter Aubergine, gebratenem Spargel, Parma- oder Schwarzwälder Schinken und cremigem Büffelmozzarella (Feta geht auch)?
Die Aubergine und Spargel sind natürlich selbst zubereitet.
Dazu passt ein Glas Rot- oder Weißwein und frisches Weißbrot.



Gegrillte Aubergine


Die Aubergine waschen, den Stielansatz entfernen und quer in dünne Scheiben schneiden (etwa ½ cm dick).

Ohne Öl auf den Grillrost oder in eine Grillpfanne legen, einige Minuten garen, sobald sich die Abdrücke des Rosts braun färben, wenden.
Wenn die Auberginen weich sind, d. h. wenn sie auf Druck leicht nachgeben vom Grill nehmen, mit Salz und Pfeffer bestreuen, in eine Auflaufform schichten.
Auf jeder Schicht ein wenig durch die Presse gedrückten Knoblauch und gehackte Petersilie oder Basilikum verteilen, mit Olivenöl beträufeln.
Für warme Temperaturen empfehle ich ein gutes Olivenöl mit Zitronenauszügen. Nach Belieben mit Büffelmozzarella

***

Grilled Eggplant

Wash eggplant, remove stalk and cut crosswise into thin slices (about ½ cm thick).

Put on the grill without oil or put into a grill pan. Cook for a few minutes. Turn as soon as you can see brown stripes at the bottom of the eggplant slices.
When the eggplants are soft, take off the grill or the pan and sprinkle with salt and pepper. Place onto a dish.
Sprinkle with garlic (use a garlic press) and chopped parsley or basil, then drizzle with olive oil.
If it is very warm outside I recommend you to use a good olive oil with lemon extracts. Add some Mozzarella di Bufala to taste.



Gebratener grüner Spargel


Die Spargeln waschen, nur das untere Drittel schälen und in Salzwasser mit einer Prise Zucker ca. 8 Minuten köcheln lassen.
Herausnehmen, abtropfen und etwas abkühlen lassen. Wer möchte, kann den Parmaschinken mit anbraten- dazu jede Spargelstange mit je einer Scheibe Parmaschinken (Serranoschinken passt auch) umwickeln.

Nur ganz wenig Olivenöl in eine Grillpfanne geben und den Spargel darin von allen Seiten mehrere Minuten anbraten, bis der Spargel / Schinken leicht gebräunt ist.

***

Roasted green asparagus

Wash the asparagus, peel only the lower third and simmer in salted water with a pinch of sugar for about 8 minutes.
Take out, drain and let cool a little. If you wish, you can wrap one slice of Parma or Serrano ham around each asparagus spear.

Heat very little olive oil in a grill pan and fry the asparagus on all sides for several minutes until the asparagus / ham is lightly browned.

 

 

Werbeanzeigen
Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Italien, Reisen, Rezepte, Vegetarisch

Milano in cucina: Asparagi alla milanese

Asparagi alla Milanese – Spargel auf Mailänder Art

Die Spargelsaison ist dieses Jahr etwas früher vorbei, als sonst.
Da die Spargelernte aufgrund der warmen Witterung etwa 2 Wochen eher begonnen hatte, gibt es jetzt nur noch vereinzelt Spargel – einige Verkaufsstände, die man im Markgräflerland am Straßenrand findet, haben schon geschlossen.
Deshalb muss ich jetzt noch unbedingt dieses Rezept unter die Leute bringen – ein Rezept, das in meinem neuen Kochbuch steht, welches ich aus Mailand mitgebracht habe.

Die Rezepte im Buch sind einfach, bodenständig mit wenigen Zutaten – und sie werden, wie es in Norditalien üblich ist – mit viel Butter gekocht.
Parmigiano Reggiano ist auch meist mit dabei.

Das Kochbuch ist auf Italienisch und Englisch, deshalb habe ich hier neben dem Originaltext noch eine Übersetzung für euch.
Dazu gab es Costoletta alla Milanese  – das Rezept dafür folgt.


Spargel auf Mailänder Art


Zutaten
Für 4 Personen
• 1,5 kg grüner Spargel
4 Eier
Butter
• frisch geriebener Parmigiano Reggiano
Salz

Zubereitung
Am besten nimmt man die großen weichen Spargelstangen.
Mit einem kleinen Messer putzen, holzige Teile entfernen und das untere Drittel schälen.
Anschließend die Spargelstangen waschen, zusammenbinden und in einen Spargeltopf mit leicht gesalzenem Wasser geben.
Wenn die Spargeln gekocht sind (je nach Dicke 10-15 Minuten) aus dem Wasser nehmen und auf einer ovalen Platte anrichten. Mit Parmesankäse bestreuen, dann in einer Pfanne die Eier braten.
Die Spiegeleier auf den Spargel legen.
Den Spargel mit reichlich geschmolzener Butter übergießen, bis der Käse schmilzt.


Italiano: Asparagi alla Milanese


Ingredienti per 4 persone

1,5 kg di asparagi
4 uova
burro
Parmigiano Reggiano grattugiato
sale

Utilizzare preferibilmente asparagi grossi e morbidi.  Pareggiarli e raschiarli con uno coltellino eliminando la parte terrosa, quindi lavarli, legarli e disporli nell’apposita pentola di cottura in acqua leggermente salata.

Una volta cotti, scolarli, adagiarli su un piatto ovale, cospargerli di Parmigiano grattugiato e disporvi sopra le uova cotte „in cereghin“, ovvero al tegamino.

Versare abbondante burro fuso fino a sciogliere il formaggio prima di serviere.


English: Milan-style asparagus


Serves 4

1.5 kg (3¼ lbs) asparagus
4 eggs
butter
grated Parmigiano Reggiano
salt

Prefer large, soft asparagus. Trim and scrape with a small knife, removing the earthy part, then wash, tie them, and place in an asparagus pan with lightly salted water.

When cokked, drain, place on an oval platter, sprinkle with grated Parmigiano Reggiano and top with fried eggs.

Pour in plenty of melted butter until the cheese also melts; serve.