Essen & Trinken, Food, Fotografie, Italien, Reisen, Rezepte

Granita al caffè

granita al caffe 2

Es ist wieder sommerlich heiß geworden – wir brauchen einen Muntermacher… Diese Spezialität kommt aus Süditalien und besteht aus starkem Espresso, Zucker, Vanille und hat ein leckeres Sahnehäubchen – Ein Eiskaffee, aber mal anders, als er üblicherweise in Deutschland serviert wird.

Eiscafé2
Eiskaffee mit Vanilleeis und Sahne

Die einfachste Variante wäre, mit der Espressomaschine 250 ml starken Kaffee aufzubrühen und 70 g Zucker darin auflösen. In eine Eiswürfel-Form geben, mindestens 2 Stunden einfrieren und mit dem Standmixer oder einem manuellen Eiscrusher fein zerkleinern, Schlagsahne leicht süßen, oben aufspritzen und mit einem Eislöffel, der gleichzeitig Strohhalm ist, servieren.

Die Klassische Variante wird so hergestellt:

granita al caffe 4

Granita al caffè

70 g Zucker mit 1/4 Liter Wasser in einem Topf verrühren, aufkochen lassen und 1 Minute sprudelnd kochen lassen, 1/4 Liter starker italienischer Espresso dazugeben. Eine Vanilleschote längs aufschlitzen, mit einem Messer das Mark herauskratzen (oder gemahlene Vanille verwenden) und beides in den Topf geben dann die Mischung abkühlen lassen. Die Flüssigkeit durch ein Sieb in eine flache Metallschüssel geben und etwa 2 Stunden in den Tiefkühler stellen. Ca. alle 30 Minuten kräftig mit einer Gabel durchrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden. Kurz vor dem Servieren nochmals durchrühren. 100 g Sahne mit etwas Zucker nicht ganz steif schlagen. Die granita al caffè auf vier Whiskeygläser verteilen oder in zwei etwas höhere Gläser füllen, einen Klecks Sahne darauf geben und die Erfrischung genießen.

Die einfachste und schnellste Variante wäre aber ein Iced Espresso, um die gewünschte Erfrischung mit dem „Hallo-Wach-Kick” zu bekommen:

Und jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag!

Essen & Trinken, Food, Fotografie, Reisen

Luino – Lago Maggiore, etwas abseits vom Marktrummel

die goldene Madonna wacht am Seeufer
Blick auf den Lago Maggiore
eine kleine Verschnaufpause mitten im Markt von Luino –                        Bar Centrale
…mit Granita

zwei kleine Italiener, die träumen von Napoli….

..zuerst ein erfrischendes Bad im See, dann ein Eis!

meterhohe Palmen

Arrividerci Italia! – Ausreise ins Tessin/Schweiz
Essen & Trinken, Food, Fotografie

Typisch Italien – Campari, Cocco bello und Gelati

Der Campari gehört zwar nicht zu Florenz, sondern eher zu Mailand,
aber die Dekoration in diesem Modegeschäft war richtig toll.

Cocco, Cooooccoooo bellooooo! – riefen die Händler früher am Strand an der Adria immer.
Da werden Urlaubserinnerungen aus Kindertagen wach.
70 er Jahre, Schlapphut, Sonnenbrille und Gummischlappen…

Und ganz oft gab es auch Granita – feines crushed ice mit süßem Sirup in allen möglichen Geschmacksrichtungen
(für die Erwachsenen mit Campari – und das im Plastikbecher…)

Und natürlich die tollen Gelati.