Dessert, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Herbst, Schokolade, Vegetarisch

Ein goldiger Wiesn Bär mit Herzerl von Lindt

Lindt Wiesn Goldbaer
Der Lindt Wiesn-Schokobär – fast zu schade, um vernascht zu werden, was meint ihr?

Einen kleinen Nachtrag zum Oktoberfest habe ich hier doch noch:
Pünktlich zum Oktoberfest gab es im Handel diesen goldigen Bären mit Herz von Lindt und gute Nachrichten für den Hersteller.
Die Firma Haribo hatte nämlich gegen Lindt geklagt, weil Haribo seine Gummibären „Goldbären” nennt und somit Verwechslungsgefahr bestehe, was denn nun gemeint sei –
der Gummibär-Goldbär oder der Schokoladen-Goldbär. Man war der Meinung, Lindt würde den Bekanntheitsgrad und Erfolg von Haribo für das eigene Geschäft nutzen.
Nun musste Haribo eine Niederlage einstecken und wir können uns auch dieses Jahr an Weihnachten wieder über den goldigen Schokoladenbären mit rotem Halsband und Herz freuen. Danke an den BGH, dass es den Schokobären weiterhin geben darf!
Natürlich essen wir die Haribo Goldbären auch sehr gerne – aber es besteht ja wohl wirklich nicht die Gefahr, eine in Alufolie gewickelte Schokoladen-Hohlfigur mit Fruchtgummi-Figuren aus der Tüte zu verwechseln!

Die Schlagzeilen zu diesem Thema lesen sich so….

Treffen sich zwei Bären vor Gericht… (Süddeutsche Zeitung)

BÄRENKRIEG: LINDT GEWINNT GEGEN HARIBO (BILD)

Lindt gewinnt gegen Haribo Bärenstreit beim Bundesgerichtshof (Focus Money)

Urteil im Goldbären-Streit: Haribo siegt gegen Lindt (Handelsblatt)

Der Streit um die „Goldbären“ ist entschieden – und Haribo zieht den Kürzeren (Stern)

Werbeanzeigen
Dessert, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Vegetarisch

Ideen für’s Osternest: Grün-Ohr-Hasen

Osternest 3

Neulich beim Einkaufen entdeckt: Grün-Ohr Hasen von Katjes – die sehen hübsch aus, sind vegetarisch, das heißt ohne tierische Gelatine und ausserdem schmecken sie noch lecker.
Ich finde, das ist eine sehr nette Idee, nicht nur zum Osterfest. Osternest 5

Osternest 4

Osternest 1

Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Freitagsfisch, Markgraeflerland, Rezepte

Freitagsfisch: Maischolle – Nordsee trifft Schwarzwald

Scholle 1

Nordsee trifft Schwarzwald???
Im Mai war in Neuenburg am Rhein der „Hamburger Fischmarkt” zu Gast. Beim ersten Mal (vor ein paar Jahren) hatte es noch seinen Reiz, inzwischen ist bei solchen Veranstaltungen nicht mehr so viel los.
Wir waren am Samstag Vormitttag dort und dachten – naja….. Das Gute daran ist, dass man mal wieder eine Nordsee-Krabben-Brötchen essen kann, ohne selbst dorthin zu fahren. Aber eine Tüte mit  angeblicher Feinkost-Pasta für 10 oder 15 Euro zu kaufen, oder einen Obstkorb, Käse, Wurst… – das muss man nicht unbedingt haben und die Atmosphäre  des Hamburger Fischmarkts kann man hier einfach nicht richtig rüberbringen….

Dennoch, ich habe es zum Anlass genommen, endlich einmal eine Maischolle zu machen. Die Scholle ist – ich gebe es zu – tiefgekühlt und schon fertig filetiert aus dem Supermarkt. Auch die Krabben sind nicht selbst gepuhlt – die haben vermutlich schon einen längeren Weg hinter sich, als nur von der Nordsee bis in den Schwarzwald.
Schwarzwald – das Stichwort:
Ich konnte mich nicht entscheiden, ob ich die Scholle auf Finkenwerder (mit Speck) oder auf Büsumer Art (mit Norseekrabben) zubereiten sollte. Ich habe mich kurzerhand für Schwarzwälder Speck und Nordsee Garnelen entschieden, dazu gab es Brägele (Bratkartoffeln).
Übrigens, Krabben sind eigentlich Krebse und das, was als Nordseekrabben im Handel ist, sind Garnelen…

Scholle 5

Maischolle mit Nordseekrabben, Speck und Brägele

Schollenfilets tiefgekühlt, aufgetaut oder vom Fischhändler
(pro Person je nach Größe 1-2 Stück)
Zitornensaft, Salz, Pfeffer
Mehl
1 Packung Nordseegarnelen (100 g)
1 kleines Stück Schwarzwälder Speck, gewürfelt
gehackte Petersilie
Butterschmalz zum Anbraten

Kartoffeln, geschält, in dünne Scheiben geschnitten
Frühlingszwiebeln

 

Die Schollenfilets mit Zitronensaft beträuflen, 5 Minuten ruhen lassen, dann mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann in etwas Mehl wenden.

Für die Bratkartoffeln Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffelscheiben darin anbraten. Wenn die Kartoffeln leicht gebräunt sind, die in Röllchen geschnittene Frühlingszwiebel dazu geben und die Kartoffeln salzen.

Scholle 3

Die Schollenfilets in heißem Butterschmalz von beiden Seiten anbraten, herausnehmen und auf einer vorgewärmten Platte im Ofen warm halten (100 °C).
Den Speck in einer Pfanne auslassen, bis er knusprig ist, dann die Nordseekrabben dazugeben, untermischen. Speck und Krabben auf den Schollenfilets verteilen, mit reichlich Petersilie bestreuen.

Scholle 2Zusammen mit den Bratkartoffeln servieren.

Scholle 4

Hier sind noch ein paar Bilder vom Fischmarkt in Neuenburg:

Diese Diashow benötigt JavaScript.