Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frankreich, Frühling, Garten, Natur & Garten, Rezepte, Vegetarisch, Winter

Murmeltiertag, Maria Lichtmess, La Chandeleur und natürlich – Eierkuchen: Nudelomelette für zwei

nudelomelette-3


Was, schon wieder Murmeltiertag?
Murmeltier Phil hat dieses Jahr seinen Schatten gesehen – also können wir uns 6 Wochen lang noch nicht ganz vom Winter verabschieden.

Aber was soll’s – mich freut es jedenfalls, dass die Tage ab jetzt merklich länger werden. Morgens hört man schon die ersten Vögelchen zwitschern, bald geht die Gartensaison wieder los und es juckt auch schon mächtig in den Fingern, endlich die verdorrten Reste der Sträucher abzuschneiden und zu sehen, was in diesem Jahr alles wieder aus dem Boden kommt und wo man etwas Neues pflanzen kann.


Annual-Groundhog-s-Day-Ritual-Held-In-Punxsutawney-Pennsylvania


(CNN)Ah, yes, it’s here again. The day beloved by grown men in top hats who speak „Groundhogese“ in Pennsylvania, Bill Murray fans, and amateur meteorologists alike — it’s Groundhog Day.
In a 131-year-old tradition, the most famous groundhog — Punxsutawney Phil — emerged from his burrow at Gobblers Knob in Punxsutawney, Pennsylvania, Thursday and saw his shadow, which, according to legend, means six more weeks of winter. (You do understand, of course, that Phil is not 131 years old. Although that’s what the Punxsutawney Groundhog Club Inner Circle claims.)
JUST IN: America’s famous groundhog, Punxsutawney Phil, predicts 6 more weeks of winter ⛄️ pic.twitter.com/WKWqXhNoiq

— CNN (@CNN) February 2, 2017
Of course, not all groundhogs agree with the elderly prognosticator.
In Georgia, Gen. Beauregard Lee did not see his shadow at the Yellow River Game Ranch in Lilburn, therefore predicting an early spring in the Southeast. It’s a good thing, too, as much of Georgia has been barely surviving in bone-chilling temperatures in the 60s and 70s for most of January.


nudelomelette-5


Beim Markgräfler und der Markgräflerin hat es sich eingebürgert, den französischen Brauch von „La Chandeleur” zu pflegen. Bei uns gibt es jedes Jahr an Maria Lichtmess Pfannkuchen, Crêpes oder Eierkuchen.
Heute ist es ein Omelett mit Spätzle, Kräutern, Tomaten und Käse – einen richtiger Glücklichmacher!


nudelomelette-2


Nudelomelette


Zutaten
(für 2 Personen)

• 100 g Eierspätzle
• 1 Teelöffel Olivenöl zum Kochen
• Salz
• 1 Fleischtomate
• 3 dünne Scheiben Tilsiter oder Gouda
• 2-3 Eier
• 100 ml Milch
• schwarzer Pfeffer aus der Mühle
• 4 Esslöffel gemischte, fein gewiegte Kräuter
(Peterslilie, Schnittlauch, Oregano, Thymian, Salbei….)
• 1 Esslöffel Butterschmalz

Zubereitung
Etwa 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, die Spätzle sowie Öl und Salz hineingeben und die Nudeln nach Packungsanleitung bissfest garen.
Inzwischen Tomate über Kreuz einritzen, heiß überbrühen, vom Stielansatz befreien, enthäuten, entkernen und das Fruchtfleisch in schmale Spalten schneiden.

Die Käsescheiben in ½ cm breite Streifen schneiden. Die Eier mit der Milch verquirlen, die Masse mit Pfeffer und Salz würzen und die Kräuter untermischen.
Die Spätzle abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.
In einer beschichteten Pfanne das Butterschmalz bei mittlerer Hitze schmelzen.
ie Hälfte der Eiermasse hineingießen, gleichmäßig verlaufen lassen und dann die Spätzle in der Pfanne verteilen.
Die restliche Eiermasse und die Tomatenspalten darübergeben. Die Käsestreifen auf den Nudeln verteilen, den Deckel auf die Pfanne legen und die Omelette bei milder Hitze etwa 4 Minuten backen, bis die Eiermasse gestockt ist.
Sofort servieren.



Noodle omelette

Ingredients
(for 2 people)

100 g spaetzle or noodles
1 teaspoon olive oil for cooking
salt
1 big tomato
3 thin slices of Tilsit or Gouda cheese
2-3 eggs
100 ml milk
Black pepper from the mill
4 tablespoons mixed and finely chopped herbs
(Parsley, chives, oregano, thyme, sage …)
1 tablespoon ghee

preparation
Bring 1 litre of water to the boil, add the spaetzle, oil and salt and cook the noodles according to the package instructions.
Meanwhile, cut tomato crosswise, pour hot water over it. Take out of the water, remove skin, core and cut the pulp into thin wedges.

Cut the cheese slices into ½ cm wide strips. Stir the eggs with the milk, season with salt and pepper and mix in herbs.
Drain the spaetzle, quench and drain well.
In a frying pan, melt the ghee over medium heat.
Pour half of the egg mass, distribute evenly in the pan, then spread the spaetzle over it.
Add the remaining egg mass and the tomato wedges. Spread the cheese strips on the noodles, cover with a lid and bake the omelette for about 4 minutes over mild heat until the egg mass thickens.
Serve immediately.

Werbeanzeigen
Amerika, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frankreich, Frühling, Reisen, Rezepte, Vegetarisch, Winter

Groundhog Day – La Chandeleur – Maria Lichtmess: Die Tage werden wieder länger, die Nächte kürzer!

Pfannkuchen Sonne
Pfannkuchen- Sonne

Gibt’s an Lichtmess Sonnenschein, wird’s ein spätes Frühjahr sein!
– oder: Wenn am Groundhog Day = Murmeltiertag in der Kleinstadt Punxsutawney, Pennsylvania

Murmeltier Phil seinen Schatten sieht (weil die Sonne scheint) bleibt es noch 6 Wochen Winter!
(Ihr kennt doch sicherlich den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier”)

Na, dann hoffen wir mal, dass sich die Sonne heute nicht blicken lässt, aber dafür dann am Wochenende unermüdlich vom Himmel scheint und der Frühling Einzug hält.

In Frankreich isst man an diesem Tag immer Crêpes / Pfannkuchen / Eierkuchen, und das in allen möglichen Variationen.
Klassiker der französischen Küche sind die Galettes aus der Bretagne, die mit Buchweizenmehl gemacht werden.


Crêpe bzw. Galette complète - mit Schinken, Käse und Ei
Crêpe bzw. Galette complète – mit Schinken, Käse und Ei

Ein Eierkuchen als Zeichen des Lichts

La Chandeleur (=Lichtmess) ist in Frankreich eine sehr alte Tradition. Sie markiert das Ende der Weihnachtszeit und somit auch das Ende des Winters.
Ursprünglich war es ein heidnischer Brauch, ein Lichtfest. Aber später haben es sich die Christen zu eigen gemacht, um mit dem Licht Jesus zu ehren, der ja auch „Licht der Welt“ genannt wird.

Für das Essen am Tag von ‚La Chandeleur‘ haben die Leute früher die Teigreste aus der Weihnachtszeit benutzt. Daraus haben sie dann Crêpes hergestellt, die eine gold-gelbe Farbe haben.
Sie sehen so  rund und gelb wie die Sonne aus.

Am 2. Februar wird gefeiert, dass die Sonne den Winter vertreibt und das Licht über die Finsternis siegt.
Und man sagt, wer ein Goldstück in der linken Hand hält, während er seine Crêpes in der Pfanne schwenkt, der wird im kommenden Jahr mit Wohlstand gesegnet.

Und deshalb gibt es heute hier im Blog Pfannkuchen! Das mit dem Goldstück habe ich leider noch nicht ausprobiert… 😉

Die Kohlrabi-Cremesuppe mit Möhrenjulienne vom Samstag hat mich dazu inspiriert, einfach mal wieder Kohlrabi-Gemüse mit Möhren dazu zu machen. Lecker.

Ihr findet weitere Ideen für Pfannkuchen hier…


Pfannkuchen Kohlrabi Möhrengemüse 2


Pfannkuchen mit Kohlrabi-Möhren-Gemüse


für 4 Personen

Kohlrabi-Möhren-Gemüse

• 1-2  Kohlrabi
• 2 Möhren
• etwas Butter
• etwas Gemüsebrühe
• Schmand, Sahne oder Crème fraîche zum Verfeinern
• gehackter Kerbel oder Petersilie

Kohlrabi und Möhren waschen und schälen. Zuerst in Scheiben, dann in feine Stifte schneiden.
In einem Topf etwas Butter zerlassen und das Gemüse darin andünsten. Ein wenig Gemüsebrühe angießen.
In ca. 15 – 20 Minuten weich garen.
Mit etwas Schmand, Sauerrahm, Sahne oder Crème fraîche und fein gehacktem Kerbel oder Petersilie verfeinern.

Pfann- oder Eierkuchen

• 500 g Mehl
• 750 ml Milch
• Salz
• 4-6 Eier
• Butterschmalz zum Ausbacken

Mehl, Salz, Milch und Eier zu einem glatten Teig rühren.
In einer Crêpes Pfanne ein wenig von dem Fett erhitzen. Dann etwas von dem Teig hineingeben und in der Pfanne verteilen.
Nach Geschmack kann man die Pfannkuchen dünner oder dicker zubereiten.
Den Pfannkuchen auf beiden Seiten goldgelb ausbacken.

Zusammen mit dem Kohlrabi-Möhrengemüse servieren.


Pfannkuchen Kohlrabi Möhrengemüse 1


A pancake as a sign of light

La Chandeleur (=Candlemas) is a very old tradition in France. It marks the end of the Christmas period and hence the end of winter.
Originally it was a pagan custom, a festival of light.
But later, the Christians have made it their own, to honor Jesus, who is so called „light of the world“.

For the meal on the day of ‚La Chandeleur‘ people formerly used the leftover dough from the Christmas season. They prepared crepes, which have a golden color.
They look as round and yellow as the sun.

On 2 February people celebrate, that the sun drives away the winter and light wins over darkness.
And they say, those who hold a gold coin in their left hand while swinging their crepes in the pan, will be blessed with prosperity in the coming year.

And therefore we’re having pancakes today! The one with the gold piece I have not tried yet … 😉

The kohlrabi soup we had on Saturday inspired me, to make kohlrabi vegetables with carrots to go with the pancakes.
Delicious!

Pancakes with kohlrabi and carrots

For 4 people

Kohlrabi and carrots

1-2 kohlrabi
2 carrots
some butter
some vegetable broth
Sour cream, cream or crème fraîche
chopped chervil or parsley

Wash and peel carrots and kohlrabi. Then first cut into slices, then cut into thin sticks.
In a saucepan, melt some butter and sauté the vegetables in it. Pour a little vegetable broth.
Cook for about 15 – 20 minutes until soft.
Refine with a little sour cream, cream or crème fraiche and finely chopped chervil or parsley.

Pancakes

500 g flour
750 ml milk
salt
4-6 eggs
Ghee or butter for frying

Mix flour, salt, milk and eggs and stir to receive a smooth batter.
In a pan, melt little of the fat and pour in some of the batter and spread in the pan. You can prepare the pancakes to your favourite thickness.
Fry the pancakes on both sides until golden.

Serve with the kohlrabi and carrots.

Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Herbst, Rezepte, Winter

Champignon Crêpes mit Riesling-Rahmsauce

Crepes Champignon 2

Ein kleines, feines Abendessen für mich alleine. Dünne Pfannkuchen (Eierkuchen), das heißt Crêpes, gefüllt mit Champignons in feiner Riesling-Rahmsauce. Ein paar Speckwürfelchen sind auch noch drin, die kann man aber weglassen, wenn man’s vegetarisch haben möchte.
Mit Petersilie und essbaren Blüten bestreut, wird so ein einfaches Rezept auf dem Teller zum absoluten Hingucker.

A small, fine dinner for myself. Thin pancakes, i.e. crepes,  stuffed with mushrooms in a fine Riesling cream sauce. A bit of diced bacon is also in there, but you can leave that out if you want to have a vegetarian dish.
It is a simple recipe, which becomes the absolute eye-catcher when sprinkled with parsley and edible flowers.

Crêpes Grundrezept:

Für 4 Portionen:

3 Eier
1 Glas Milch
2 Esslöffel Mehl
1 Prise Salz
Butterschmalz zum Ausbacken

Eier und Salz schaumig schlagen. Das Mehl mit der Milch verrühren und sorgfältig mischen. Dann die Eiermasse hinzufügen und kräftig schlagen. Etwas Butterschmalz in eine Crêpes Pfanne geben und darin aus dem Teig nach Belieben dünne oder etwas dickere Pfannkuchen backen. Die Crêpes in der Mitte zweimal falten, Warm stellen.

Champignons in Riesling-Rahmsauce
(1 Portion)

150 g braune Champignons
1 Schalotte
nach Belieben Speckwürfelchen
Salz, Pfeffer
Butter, trockenerWeisswein (Riesling), Sahne
evtl. etwas Mehl zum Binden der Sauce
gehackte Petersilie, essbare Blüten

Die Champignons mit der Pilzbürste säubern, dann in Scheiben schneiden. Die Schalotte abziehen und fein würfeln.
Butter in einer Pfanne zerlassen, Zwiebeln und Speckwürfelchen darin andünsten. Die Champignons dazugeben, mehrere Minuten mitdünsten, salzen, pfeffern, dann mit einem Glas Riesling ablöschen. Mehrere Minuten köcheln lassen, dann etwas Sahne dazugeben. Zum Andicken und Binden der Sauce mit wenig Mehl bestäuben und verrühren. Köcheln lassen, bis die Sauce sämig ist. Gehackte Petersilie untermischen.

Crêpe mit der Sauce füllen, zusammenklappen und mit etwas Petersilie und essbaren Blüten bestreuen.

Crêpes, basic recipe
(4 Servings)

3 eggs
1 glass of milk
2 tablespoons flour
1 pinch of salt
ghee or butter for baking

Creamed Musrooms with Riesling
(Serves 1)

150 g brown mushrooms
1 shallot
diced bacon, to taste
Salt and pepper
Butter, dry white wine (Riesling), cream
a little flour to bind the sauce
chopped parsley, edible flowers

Clean the mushrooms with the mushroom brush, then cut into slices. Peel the shallot and chop finely.
Melt the butter in a pan, sauté onions and diced bacon in it. Add the mushrooms, sauté for several minutes, add salt and pepper, then pour in a glass of Riesling. Simmer for several minutes, then add a little cream. To thicken and bind the sauce sprinkle with a little flour and stir. Simmer until the sauce is thick. Stir in chopped parsley.

Fill the crepe with the sauce, fold and sprinkle with parsley and edible flowers.

Crepes Champignon 1Wer mag, kann die Crêpes noch mit etwas geriebenem Emmentaler im Ofen überbacken.
If you  like, you can additionally gratine the crepe with some grated cheese (Emmental).

Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frühling, Herbst, Rezepte, Sommer, Winter

Überbackene gefüllte Pfannkuchen mit Rinderhack

Gefuellte Pfannkuchen2

Noch etwas aus der Alltagsküche – früher gab es diese Pfannkuchen ab und zu mal zu Hause. Rinderhack, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer, etwas Maggi und Rahm. Ich habe diesmal statt Maggi ein wenig Wourcester Sauce verwendet. Erinnert ein wenig an mexikanische Tacos – nur ohne Bohnen und Chili. Lecker – sie hätten noch ein wenig mehr Käse vertragen können 🙂 Ich habe 8 Pfannkuchen gebacken, wir brauchen für dieses Rezept aber nur 4 davon. Was man mit den übrigen machen kann, folgt im folgenden Post…

Here’s another recipe the day-to-day kitchen – when I was a child we had these pancakes from time to time. Minced beef, onions, garlic, salt, pepper, some Maggi and cream. This time I used a little Wourcester instead of Maggi sauce. Tastes a bit like Tacos without beans and chilies. Delicious – they could use a bit more cheese 🙂 I fried 8 pancakes, but for this recipe we only need 4. What you can do with the other 4 pancakes I will tell you in my next post.

Zuerst brauchen wir die Pfannkuchen / First we need the pancakes:

Pfannkuchen / Pancakes or Crêpes
(Rezept für 8 Stück)

4 Eier / 4 eggs
270 g Mehl / 270 g flour
1 Prise Salz / 1 pinch salt
275 ml Milch / 275 ml milk
275 ml sprudelndes Mineralwasser / 275 ml sparkling water
Butter oder Butterschmalz für die Pfanne / butter or lard for the pan
Zum Überbacken: geriebener Emmentaler Käse
For the gratiné: grated emmental cheese

Mit einem Schneebesen mit oben genannten Zutaten einen glatten Teig rühren. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen, etwas Teig hineingeben, so dass der Boden dünn bedeckt ist und bei mittlerer Hitze backen, bis der Pfannkuchen goldfarben ist, wenden und fertigbacken. Den fertigen Pfann kuchen auf einen Teller legen und auf die gleiche Weise weitere Pfannkuchen backen, bis der Teig aufgebraucht ist.
Mix the above ingredients with a whisk and  stir into a smooth dought. Heat some fat in a pan, cover the bottom of the pan thinly with dough and fry over medium heat until golden, then turn and fry again for a few minutes. Put the ready pancake on a plate. Repeat until there is no dough left.

Rinderhack-Füllung / Minced Beef Filling
(für 4 Pfannkuchen / for 4 pancakes)

500 g Rinderhack / 500 g minced beef
1 Zwiebel, gehackt / 1 onion, chopped
1 Knoblauchzehe / 1 clove garlic
1 Teelöffel Olivenöl / 1 tablespoon olive oil
S
alz, Pfeffer, Wourcester Sauce, 1 Nelke, 1 Lorbeerblatt, 1 Becher Sahne (200 g)
salt, pepper, Wourcester Sauce, 1 clove, 1 bay leaf, 200 g liquid cream

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Darin die gehackte Zwiebel glasig dünsten, den fein gehackten Knoblauch, Lorbeerblatt, Nelke  und das Hackfleisch dazugeben und krümelig anbraten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, mit Wourcester Sauce abschmecken, ein wenig Sahne untermischen und vom Herd nehmen. Etwas abkühlen lassen, dann Lorbeerblatt und Nelke entfernen.
Eine Auflaufform einfetten, 4 Pfannkuchen mit je 1/4 der Hackfleischmasse belegen und aufrollen, dann vorsichtig nebeneinander in die Auflaufform setzen, mit der restlichen Sahne übergießen, mit  reichlich geriebenem Käse bestreuen und bei 200 °C im Ofen überbacken, bis der Käse zerlaufen ist.
Dazu passt Blattsalat.

Heat the olive oil in a pan. Sauté the chopped onion in it, add the finely chopped garlic, bay leaf, clove and minced meat and fry until crumbly. Season well with salt and pepper, to taste Wourcester sauce, a little cream, mix and remove from heat. Allow to cool slightly, then remove bay leaf and clove.
Grease a baking dish, use 4 pancakes and fill with 1/4 of the minced meat mixture and roll up, then carefully put side by side in the baking dish, pour the rest of the cream over it and sprinkle with plenty of grated cheese. Bake at 200 °C (392 °F) in the oven until the cheese has melted.
Salad fits.

Gefuellte Pfannkuchen1

Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Traubenkern-Pfannkuchen mit Kohlrabigemüse und ein bisschen Wellness

Pfannkuchen Kohlrabi2

Diese Woche war Keller aufräumen angesagt. Ich hatte mir neue Kunststoffboxen mit Auszug gekauft, um eine bessere Übersicht über meine Vorräte zu haben. Die alten Boxen hatten kein Schubfach, wurden von oben gefüllt und man musste sie meist aus dem Regal nehmen, um die Vorräte zu entnehmen. Das ist mit einer Schubladenbox jetzt wesentlich einfacher.

Jedenfalls ist mir beim Aus- und Umräumen eine Packung Traubenkernmehl in die Hände gefallen. Stimmt ja, das hatte ich mal für ein Gesichtspeeling, das gleichzeitig auch als Gesichtsmaske angewendet werden kann, besorgt. Das Rezept für Peeling und Maske stammt aus Badenweiler von Marja Maretic, die ein ganzes Programm zur Schönheitsbehandlung mit Gutedeltrauben von innen und außen anbietet… Passende Rezepte zur Gutedelkur von innen und aussen

Grundsätzlich kann man für Rezepte 5 % des üblicherweise verwendeten Mehls durch Traubenkernmehl ersetzen. Es ist reich an Antioxidantien, also perfekt für eine Frühjahrskur.
Mit Gemüse müsste das doch eine gute, gesunde Mischung ergeben….

Pfannkuchen Kohlrabi1

Pfann- oder Eierkuchen mit Traubenkernmehl

Zutaten: 475 g Dinkelmehl Type 630, 25 g Traubenkernmehl, 500 ml Milch, 250 ml sprudelndes Mineralwasser, Salz, 4-6 Eier, Backfett.

Aus Mehl, Salz, Milch, Eiern und Mineralwasser einen glatten Teig rühren. In einer flachen Pfanne das Fett (z. B. Butterschmalz) heiß werden lassen und dünne Pfannkuchen backen.

Kohlrabigemüse

Für 4 Personen zwei Kohlrabiknollen schälen, zuerst in Scheiben, dann in feine Stifte schneiden. In einem Topf mit etwas Butter andünsten. Ein wenig Gemüsebrühe angießen.
Ca. 15 – 20 Minuten weich garen. Mit etwas Schmand, Sauerrahm, Sahne oder Créme fraîche und fein gehackter Petersilie verfeinern. Junges Kohlrabigrün waschen, in feine Streifen schneiden und zum Servieren auf das Gemüse streuen.

Pfannkuchen Kohlrabi3

Mmmmh, fein, und auch noch gesund.

Essen & Trinken, Food, Fotografie, Reisen, Rezepte

La Chandeleur – Maria Lichtmess – Groundhog Day: … und jährlich grüsst das Murmeltier, diesmal mit Bier Crêpes

Bierpfannkuchen7
Wenn’s an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit (Lostag)
2. Februar 2013
La Chandeleur – Groundhog Day

Jedes  Jahr am 2. Februar, 40 Tage nach Weihnachten ist Maria Lichmess. In Frankreich isst man an diesem Tag immer Crêpes / Pfannkuchen / Eierkuchen, und das in allen möglichen Variationen. Klassiker der französischen Küche sind die Galettes aus der Bretagne, die mit Buchweizenmehl gemacht werden. Sie gibt es süß und salzig.

In Pennsylvania, USA und in Canada feiert man den Groundhog Day, an dem ganz Punxsutawney gespannt ist, welches Wetter das Murmeltier Phil voraussagen wird. Bei uns werden in der Kirche die Kerzen geweiht, sie sollen vor Blitzschlag und Feuersbrunst bewahren….

Mehr Info hier:

https://markgraeflerin.wordpress.com/2011/02/02/maria-lichtmess-la-chandeleur-murmeltiertag-groundhog-day/

Bierpfannkuchen6

Dieses Jahr habe ich mir etwas ganz Besonderes ausgedacht: Bier Crêpes (Pfannkuchen) mit Apfelringen und Blutorangen belegt, dann mit Zucker bestreut, der beim Wenden karamellisiert und zum Schluss mit etwas Grand Marnier verfeinert – mmmmh!

Bierpfannkuchen1

Bier Crêpes

Für 4 Personen

Für den Teig:

150 g helles Dinkelmehl
3 kleine oder 2 große Eier
1 Prise Salz
300 ml helles Bier (Pils)
100 ml Wasser
Butter zum Backen

Für den Belag
2 süße, feste Äpfel
2 Blutorangen
etwas brauner Zucker
nach Belieben etwas Grand Marnier
Puderzucker

Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel mit Ausguss geben. dann die Eier, 300 ml Bier  und 100 ml Wasser hinzufügen und mit einem Schneebesen glatt rühren.

Bierpfannkuchen2

Die Äpfel waschen, schälen, das Kerngehäuse ausstechen und in feine Scheiben hobeln. Die Schale von einer Blutorange mit einem Messer samt weisser Haut rundum abschneiden, dann filetieren. Dabei den Saft auffangen. Von der zweiten Blutorange den Saft auspressen und über die Apfelscheiben träufeln.

Dann die Pfannkuchen backen:

Teig nochmals kurz mit dem Schneebesen durchrühren, dann in einer Crêpe-Pfanne etwas Butter zerlassen, dann etwas Teig hineingeben, so dass der Boden bedeckt ist. Dann Apfelscheiben darauf verteilen, etwas von den Orangenfilets dazugeben und leicht mit braunem Zucker bestreuen.

Bierpfannkuchen3

Sobalde der Teig auf der Oberseite nicht mehr flüssig ist, mit Hilfe eines Tellers den Pfannkuchen wenden und wieder vorsichtig in die Pfanne gleiten lassen. Bei Bedarf vorher noch ein wenig Butter in die Pfanne geben. Einige Minuten bei reduzierter Hitze weitergaren, dann auf einen Teller stürzen.

Bierpfannkuchen4

Nach Belieben mit etwas Grand Marnier beträufeln und mit Puderzucker bestreuen. Ahornsirup passt auch wunderbar dazu.

Bierpfannkuchen5

….kleiner Nachtrag:

Annual-Groundhog-s-Day-Ritual-Held-In-Punxsutawney-Pennsylvania
Murmeltier Phil – Foto: Die Welt

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article113334930/Murmeltier-sagt-baldiges-Ende-des-Winters-voraus.html