Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Markgraeflerland, Rezepte, Winter

Adventskalender 2013: Nr. 10 -Süsse Karamell-Brezeln

Karamellbrezeln2
Heute gibt es leckere Butterteig-Brezeln mit Karamell! Vergangenes Jahr hatte ich mir für die Badenweiler Brezeln speziell einen Brezel-Ausstecher besorgt.
Das Rezept der Badenweiler Brezeln kannte ich bis dort noch nicht, erst durch Zufall habe ich sie in einem Badischen Backbuch gefunden – und das, obwohl ich ganz in der Nähe von Badenweiler wohne….Karamell Brezeln1

Today there are delicious butter cookie Pretzels with caramel!
Last year I had bought a pretzel cookie cutter especially for the Badenweiler pretzels.
The recipe of Badenweiler pretzels I found by chance in a baking book from Baden – I did not know it before that day – even though I live quite near to Badenweiler

BW Brezeln5
Badenweiler Brezeln

Dann habe ich noch dieses Rezept mit Karamell-Füllung entdeckt und war begeistert. Heute einfach nur ein paar Bilder und das Rezept.
Then I found another recipe with caramel filling and thought it was great. Today I will not write too much, just a few images and the recipe…

Karamellbrezeln5

Süsse Karamell-Brezeln
(für ca. 30 Stück)

250 g Mehl
60 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
125 g kalte Butter
Mehl zum Ausrollen
150 g harte Karmellbonbons (z. B. Werthers)
1 Eigelb
2-3 Esslöffel Hagelzucker

Mehl, Zucker, Salz, Ei und Butterflöckchen zuerst mit dem Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Die Bonbons in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Nudelholz auf einer festen Arbeitsplatte in kleine Splitter zertrümmern.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen. Mit einem Brezelausstecher Plätzchen daraus  ausstechen. Brezeln auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Das Eigelb verquirlen, die Brezeln damit bestreichen und den Hagelzucker darüber streuen. Die Löcher in den Brezeln jeweils mit den gehackten Bonbons füllen. Die Brezeln im Ofen etwa 12-14 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig auf dem Blech abkühlen lassen. Mit einer Palette vorsichtig vom Papier lösen.

Karamellbrezeln4

Sweet caramel pretzels
(For about 30 pcs)

250 g flour
60 g sugar
1 pinch of salt
1 egg
125 g cold butter in flakes
flour for rolling out the dough
150 g hard caramel candy (eg Werther)
1 egg yolk
2-3 tablespoons coarse granulated sugar

Knead flour, sugar, salt, egg and butter flakes first with the dough hook of the hand mixer, then quickly with your hands to form a smooth dough. Cover the dough and let it rest for about 1 hour in the refrigerator.
Put the candy in a freezer bag, smash into small fragments on a solid work surface using a rolling pin.
Preheat the oven to 180 °C (356 °F). Roll out the dough (about 4 mm thick) on a lightly floured work surface. Cut out cookies with a Brezel cookie cutter. Put the pretzels on  baking sheets lined with baking paper. Whisk the egg yolk, brush the pretzels with it and sprinkle the coarse sugar over it. Fill the holes in each pretzel with the chopped candy. Bake the pretzels in the oven for about 12-14 minutes. Remove and allow to cool completely on the sheet. Carefully get the pretzels off the paper using a palette. 

Karamellbrezeln6

Werbeanzeigen
Essen & Trinken, Rezepte

Zuckerbrödli – Nr. 3: Butterbrödli Sterne mit Haselnussmakronen

Butterbrödli mit Eigelb, Haselnussmakronen und gehackten Pistazien

Buttergebäck

Zutaten
(für 120 Stück)
Für den Teig:
• 600g Mehl
• 200 g Zucker
• 1 Päckchen Vanillezucker
• 2 Eier
• 400 g Butter
• 2-3 Eigelb zum Bestreichen

Backen:
Ober-/Unterhitze:
200 °C
Backzeit:
etwa 10 – 15 Minuten

Zubereitung:
Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Den Zucker, den Vanillinzucker und die Eier in die Vertiefung geben. Die Butter in Flöckchen auf den Mehlrand schneiden. Alles von außen nach innen mit kühlen Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Alufolie einwickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Das Backblech einfetten. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig darauf etwa ½ cm dick ausrollen.

Aus der Teigplatte mit verschiedenen Förmchen Plätzchen ausstechen und auf das Blech legen. Das Eigelb verquirlen und die Plätzchen damit sorgfältig bepinseln. Das Gebäck auf der mittleren Schiene des Ofens in 10 – 15 Minuten goldgelb backen.

Nach Belieben mit gehackten Pistazien, Mandeln, Haselnüssen, Krokant, Schoko- oder Zuckerstreußeln dekorieren, oder Nusshäufchen oben aufsetzen:

Haselnuss- (oder Walnuss-) Makronen für Buttergebackenes
Zutaten

• 125 g geriebene Haselnüsse (Walnüsse)
• 125 g Zucker
• 1 Päckchen  Vanillezucker
• 2 Eiweiß, zu steifem Eischnee geschlagen

Den steifen Eischnee mit dem Zucker gut verrühren. Dann die geriebenen Haselnüsse dazugeben und alles gut mischen. Mit einem Teelöffel Häufchen auf die mit Eigelb bestrichenen Plätzchen setzen. Das Gebäck auf der mittleren Schiene des Ofens in 12 Minuten goldgelb backen.

Für diese Variante kann man auch auf das Bestreichen mit Eigelb verzichten.