Englisch, Essen & Trinken, Food, Frankreich, Frühling, Herbst, Reisen, Rezepte, Wein, Winter

Grundrezept für Sauce Bourguignonne

burgund-mit-avanti_4_auberge-des-chenets_22


Und weil die Rotweinsauce zum Fisch so wunderbar geschmeckt hat, habe ich auch dafür das Grundrezept aufgeschrieben….
Vielleicht wäre das ja eine leckere Sauce, die zu eurem diesjährigen Weihnachtsmenü passt???

Grundrezept für
Sauce Bourguignonne
Rotweinsauce aus dem Burgund
Die Sauce passt zu gekochtem Fisch, sowie zu Rinder- oder Wildbraten.


Zutaten
• 4 Schalotten (=80 g)
• 1 Bund Suppengrün (180 g)
• 40 g Butter
• 40 g Mehl
• 375 ml Burgunder Rotwein
• 250 ml heiße Fleischbrühe
• Salz
• schwarzer Pfeffer
• 1 Esslöffel Zucker
• 20 g Butter

Zubereitung

Schalotten schälen und fein würfeln.
Suppengrün putzen, waschen, abtropfen lassen und in etwa 3 mm große Würfel schneiden.
40 g Butter in einem Topf erhitzen. Schalotten und Suppengrün darin 3 Minuten anrösten. Mehl drüber streuen.
Unter Rühren weitere 3 Minuten leicht braun werden lassen.
Rotwein und heiße Fleischbrühe unter Rühren zugießen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. 10 Minuten kochen lassen.
Durch ein Sieb passieren und abschmecken. Noch einmal erhitzen und 20 g Butter unter kräftigem Schlagen untermischen.


Basic recipe for
Bourguignonne sauce
(Red wine sauce from Burgundy)
The sauce can be served with cooked fish, as well as with beef or venison.

Ingredients
4 shallots (= 80 g)
1 bunch of soup vegetables (180 g)
40 g butter
40 g flour
375 ml Burgundy red wine
250 ml of hot beef broth
Salt
 Black pepper
1 tablespoon of sugar
20 g butter

Preparation

Peel shallots and finely chop.
Clean the soup vegetables, wash, drain and cut into 3 mm sized cubes.
Heat 40 g of butter in a saucepan. Fry shallot and soup vegetables for 3 minutes. Sprinkle with flour.
Allow to brown slightly for 3 minutes.
Add red wine and hot broth while stirring. Season with salt, pepper and sugar. Cook for 10 minutes.
Pass through a strainer and adjust seasoning. Heat once again and mix in 20 g of butter while beating strongly.

Werbeanzeigen
Backen, Bier, Englisch, Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frankreich, Reisen, Rezepte, Vegetarisch, Wein, Winter

Gougères – Feine Käsewindbeutel: Eine Spezialität zum Wein aus der Bourgogne

burgund-mit-avanti_3_wanderung-nach-irancy-42


Wie immer habe ich euch aus meinem Urlaub in der Bourgogne wieder mal ein typisches Rezept mitgebracht.

Im Burgund werden die Gougères (Käsewindbeutel) oft auf Partys als Amuse-Gueule/kleine Vorspeise oder zur tâtevinage (Weinprobe) serviert.
Man kann die Gougèrers aber auch als Vorspeise servieren, oft werden sie hierfür auch mit Pilzen oder Weinbergschnecken gefüllt.
Sie bestehen aus einem pikanten Käse-Brandteig. Sie werden frisch aus dem Ofen, warm serviert.
Ich könnte mir die Gougères aber auch zum Bier vorstellen!

En Bourgogne, la gougère est un amuse-gueule souvent servi pour les fêtes ou pour le tâtevinage (dégustation des vins).
Mais elle peut être préparée en entrée, elle sera alors farcie de champignons ou d’escargots.

In Burgundy, Gougères are often served at parties as an amuse gueule / small starter or tâtevinage (wine tasting).
They are also served as a starter, often filled with mushrooms or escargots.
Made from a spicy cheese dough and baked they are served fresh from the oven, warm.


burgund-mit-avanti_3_wanderung-nach-irancy-41


Gougères


Pour 6 à 8 personnes

Pour de petites gougères
25 cl de lait
100 g de beurre
150 g de farine
4 oeufs entiers
1 jaune d’oeuf pour la dorure
5 g de sel
50 g de gruyère au de comté

Pour de grosses gougères
25 cl de lait
125 g de beurre
250 g de farine
5 oeufs entiers
1 jaune d’oeuf pour la dorure
5 g de sel
150 g de gruyère au de comté

Mettre dans une casserole le lait, le sel et le beurre. Porter à ébullition. Incorporer la farine et dessécher la pâte à feu doux pendant 4 ou 5 min jusqu’à ce qu’elle ne colle plus aux parois.
Laisser refroidir puis incorporer les oeufs un par un avec une spatule de bois.
Couper le fromage en dés d’environ 3 x 3 mm et l’ajouter à la pâte. Remuer jusqu’à obtention d’une pâte bien homogène.
Faire alors des boules de pâte à la cuillère et les placer sur une plaque allant au four que vous aurez préalablement beurrée.
Dorer ces boules de pâte au jaune d’oeuf.
Cuire à 170 °C (th. 5/6) pendant 20 à 25 min


burgund-mit-avanti_3_wanderung-nach-irancy-38burgund-mit-avanti_3_wanderung-nach-irancy-46


Gougères


Zutaten

Für 6 bis 8 Personen

Für kleine gougères
• 250 ml Milch
100g Butter
150g Mehl
• 4 Eier
• 5 g Salz
50 g Gruyère oder Comté Käse
1 Eigelb zum Bestreichen

Für große gougères
250 ml Milch
125g Butter
250g Mehl
5 Eier
5 g Salz
150 g Gruyère oder Comté Käse
1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung
Milch, Salz und Butter in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Mehl einrühren und den Teig bei bei schwacher Hitze für 4 bis 5 Minuten zu einem Kloß verrühren.
Abkühlen lassen, dann die Eier einzeln und nacheinander mit einem Holzspatel hinzufügen.
Den Käse in Würfel von ca. 3 x 3 mm schneiden und zum Teig geben. So lange rühren, bis der Teig glatt ist.
Mit einem Löffel Kugeln aus dem Teig formen und auf ein gefettetes Backblech legen. Die Teigkugeln mit Eigelb bestreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C (Gas Stufe 5/6) für 20 bis 25 Minuten backen.


burgund-mit-avanti_3_wanderung-nach-irancy-39


Gougères

Ingredients
For 6 to 8 people

For small gougères
25 cl milk
100 g butter
150 g flour
4 eggs
5 g of salt
50 g gruyere or comté cheese
1 egg yolk for brushing

For large gougères
25 cl milk
125 g butter
250 g flour
5 eggs
5 g of salt
150g gruyere or comté cheese
1 egg yolk for brushing

Add milk, salt and butter to a saucepan. Bring to the boil. Stir in flour and dry out the dough over low heat for 4 to 5 minutes until it no longer sticks to the sides of the pan.
Let cool, then add the eggs one by one with a wooden spatula.
Cut the cheese into cubes of about 3 x 3 mm and add to the dough. Stir until you receive a smooth paste.
Butter a baking sheet. Then make balls of the dough with a spoon and place on a baking sheet. Brush the dough balls with egg yolk.
Bake in a preheated oven at 170 ° C (gas  5/6) for 20 to 25 minutes.

Englisch, Essen & Trinken, Fotografie, Frankreich, Herbst, Natur & Garten, Reisen, Wandern

Eine Genuss-Wanderreise im Herbst mit AVANTI: BURGUND (10) – Wanderung an der Cure und ein römisches Militärlager

burgund-mit-avanti_4_wanderung-roemisches-militaerlager-1
Blick von der Brücke über die Cure bei Saint-Moré

Ausgangspunkt unserer letzten Wanderung in am vierten Tag der Burgund Reise mit AVANTI war der kleine Ort Arcy-sur-Cure.
In der Rue de la Gare – an einem kleinen Bahnhofshäuschen sind wir aus dem Bus gestiegen und sind erst ein kleines Stück an der Bahnlinie entlang gewandert, bis uns der Wanderweg über die Bahngleise in den Wald führte, von dort durch den kleinen Ort Nailly und dann über die Straße (D606) und Rue du Pont (Brücke) nach Saint-Moré.



Das Wetter war wieder sehr schön und wir entdeckten hinter einem Gitter ein einsames – vielleicht verwunschenes –  Schloss, das von einem kleinen Park umgeben war.


burgund-mit-avanti_4_wanderung-roemisches-militaerlager-5


Von hier ging es nochmal ein kurzes Stück an der Bahnlinie entlang, bis wir wieder bergauf in den Wald kamen.
Von dem Römischen Militärlager sieht man nicht mehr viel, man braucht einiges an Vorstellungskraft, um Umrisse erkennen zu können. Im Sommer und Spätherbst sind die Steine zu stark zugewachsen. Im Winter sieht man wohl mehr davon.
Die Informationstafeln, die am Weg aufgestellt sind, nützen auch nicht viel – die meisten davon sind stark verwittert oder liegen sogar am Boden. Schade.


burgund-mit-avanti_4_wanderung-roemisches-militaerlager-9

burgund-mit-avanti_4_wanderung-roemisches-militaerlager-8Cora-Villaucerre


Der Cora-Vilaucerre Hügel ist eine eindrucksvolle natürliche Festung mit steilen Wänden. Neolithischer Feuerstein und Keramik, Relikte der Bronze und Eisenzeit und aus der gallo-römischen Zeit kann man hier finden. Es wurde unter anderem ein Kopf aus Ton mit einer Phrygischen Kappe entdeckt.
Dieser symbolisiert den persischen Sonnengottes Mithra, dessen Kult unter den Legionären, die im Osten waren, verbreitet war.
Wir gingen dann weiter durch den Wald, in dem des aussah, als würde es dort auch Wildschweine geben – ein Mischwald mit Eichen und viel Laub auf dem Boden.
Obelix hätte hier bestimmt eine wahre Freude gehabt.
Unser Zielort war Voutenay, wo wir nochmal über eine Brücke spazierten. Im Ort wurden wir vom Bus abgeholt – und wir konnten unsere Schuhe wechseln oder gründlich säubern, bevor es zum Mittagessen ging….


 burgund-mit-avanti_4_wanderung-roemisches-militaerlager-12


 Und mit welchen Köstlichkeiten wir hier in der Auberge des Chenets überrascht wurden, erzähle ich euch in einem weiteren Beitrag….


burgund-mit-avanti_4_auberge-des-chenets-1