Englisch, Essen & Trinken, Fingerfood, Food, Frühling, Garten, Gemüse, Kräuter, Markgraeflerland, Natur & Garten, Resteverwertung, Rezepte, Vegetarisch

Radieschen Pickles

Radieschen Pickles 5


Anfang Mai waren die Markgräflerin und der Markgräfler nur fünf Tage nicht zu Hause.
Als wir weggefahren sind, hatte gerade noch der Apfelbaum geblüht, wir hatten zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder mal Maibowle gemacht – der Waldmeister hatte nämlich ausnahmsweise noch nicht geblüht – und von den  Radieschen im Hochbeet hatten wir ein paar wenige geerntet, aber so richtig groß war die Ausbeute zu diesem Zeitpunkt noch nicht.
Während wir also ein paar Tage in der Schweiz zum Wandern waren – davon berichte ich demnächst – hatte es zu Hause im Markgräflerland reichlich geregnet. Zum Glück blieb der Garten der Markgräflerin von den Unwettern, die getobt hatten weitgehend verschont. Nach der ersten Bestandsaufnahme mussten bei unserer Rückkehr nur ein paar Kräuter und Stauden aufgerichtet werden. Und plötzlich war alles Grün und hat gewuchert. Von den Radieschen hatte ich dann auch so viele, dass ich kurzerhand beschlossen hatte, sie als eingelegte oder „gepickelte“ Radieschen zu konservieren.
Die Bärlauchblüte war auch fast schon vorbei und die Samenknospen haben mich förmlich angelacht, als wollten sie zusammen mit den Radieschen verarbeitet werden.



Das Rezept ist einfach und geht schnell. Im Kühlschrank halten sich die Radieschen Pickles eine ganze Weile. Sie schmecken gut als Begleitung zu einem Vesperbrett mit Käse, Schinken und Co. oder auf dem Lunchbrot.
Ist das Glas leer gefuttert, kann man den übrigen Sud wunderbar für Salatsauce verwenden. Und der selbstgerührten Mayonnaise zum Spargel verleiht der Sud eine wunderschöne Farbe – nicht etwa Rosa, sondern es ergibt ein schönes Dottergelb.


Radieschen Pickles 1


Radieschen Pickles


Zutaten
(Für 2 Gläser)
• 500 g Radieschen
• 500 ml Aceto Balsamico bianco oder Weissweinessig
• 300 ml Wasser
• ½ Bio Zitrone (Zeste)
• 25 g Rohrzucker
• 25 g Salz
• 1 Lorbeerblatt
• 1 Teelöffel Senfkörner
• 10 – 12 Bärlauch-Samen-Dolden


Zubereitung
Die geputzten und gewaschenen Radieschen je nach Größe halbieren, vierteln oder in Scheiben schneiden.
Essig, Gewürze, Zitronenzeste, Zucker  und Wasser in einen Topf mischen und zum Kochen bringen. Dann die Radieschen und Bärlauchsamen zugeben und nochmals kurz aufkochen.
Die Radieschen aus der Flüssigkeit heben und bis zum Rand in ausgekochte Schraubdeckelgläser füllen, dann mit dem Sud bedecken, die Gläser verschließen und über Nacht ziehen lassen. Fertig.
Im Kühlschrank aufbewahren.


Radieschen Pickles 3


 

Radish pickles

Ingredients
(for 2 jars)
500 g radishes
500 ml Aceto Balsamico bianco or white wine vinegar
300 ml water
½ organic lemon (zest)
25 g of cane sugar
25 g salt
1 bay leaf

1 teaspoon mustard seeds
10 – 12 wild garlic seed umbels

Preparation
Halve, quarter or slice the cleaned and washed radishes, depending on their size. Mix vinegar, spices, lemon zest, sugar and water in a saucepan and bring to a boil. Then add the radishes and wild garlic seeds and boil again briefly. Lift the radishes out of the liquid and fill them up to the brim in screw-top jars, then cover with the liquid, close the jars and leave overnight. That’s it!
Store in the fridge.


Radieschen Pickles 4

Werbung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..