Wie bei Mama: Hähnchen-Reis-Salat mit Curry und Mayo

by


Ach du meine Güte! Wie lange ist es wohl her, dass ich das letzte Mal diesen tollen Reissalat gegessen habe?
Es muss etwa 30 Jahre her sein, denn häufig, wenn in meiner Teenie-Zeit, den 80er Jahren, eine Fête bzw. Party anstand, hat meine Mutter diesen Salat gemacht und ich habe mich immer sehr gefreut, wenn er auf dem Buffet stand.

Das Rezept dafür, welches vermutlich noch aus den 70er Jahren stammt, habe ich mir nie aufgeschrieben und so ist es in Vergessenheit geraten.
Es mag wohl ein wenig daran liegen, dass ich recht selten mal ein ganzes Hähnchen brate. Wenn es im Haushalt der Markgräflerin Geflügel gibt, so ist das meist Putenfleisch oder allenfalls mal Hähnchenschlegel oder Entenbrust.
Die Grillbuden, die einmal in der Woche vor den Supermärkten stehen meide ich weitgehend und kaufe entweder in Frankreich ein Label Rouge Hähnchen oder Bio-Geflügel vom Metzger unseres Vertrauens, welches dann zu Hause im Backofen zubereitet wird.

Neulich, als wir beim Nepomukfest in Neuenburg ausnahmsweise mal zum Mittagessen im Gasthaus Adler ein halbes Hähnchen mit Pommes hatten, fiel mir der Salat wieder ein.


Halbes Hähnchen mit Pommes / Restaurant Adler in Neuenburg – beim diesjährigen Nepomukfest


Am vergangenen Wochenende habe ich endlich mal wieder den Salat gemacht und habe ihn tatsächlich so hinbekommen, dass er wie früher geschmeckt hat.
Ich habe allerdings die Mengen halbiert, weil wir nur zu zweit waren.

Das Hähnchen habe ich fertig gegrillt in der Schweiz gekauft. Dort werden die Grill-Hähnchen (Güggel) unter anderem mit Rosmarin gewürzt, was ich sehr mag.
Man kann den Hähnchensalat schon am Morgen zubereiten und im Kühlschrank noch ein wenig durchziehen lassen – das kommt dann richtig gut.



Hähnchen-Reis-Salat


Zutaten
(für 4 Personen)
• 1 gebratenes Hähnchen (1000 bis 1200 g)
• 250 g Parboiled-Reis
• 2 kleine Zwiebeln
• 1 Esslöffel Weiß- oder Rotweinessig
• 3 Esslöffel Rapsöl
• 2 größere Gewürzgurken (nach Belieben)
• 1 Dose Mais
• ½ Glas eingelegte rote Paprika
• 250 g Mayonnaise
• 2 Esslöffel Crème fraîche
• Salz
• Pfeffer
• Curry

Zubereitung

Den Reis nach Packungsanleitung kochen und abtropfen lassen.

Ich verwende meist die Quellreis-Methode:
Reis in die doppelte Menge kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben. Bei geschlossenem Deckel schwach kochen lassen, bis der Reis das gesamte Wasser aufgenommen hat.
Das dauert etwa 16-18 Minuten.

Hähnchen häuten und Fleisch von den Knochen lösen. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und zum Reis geben. Die Zwiebeln fein würfeln und mit Essig, Curry und Öl verrühren und über die Reis-Geflügelmasse geben. Gut mischen und zugedeckt etwa 30 Minuten stehen lassen.

Die Gewürzgurken und Paprika in kleine Würfel schneiden und mit dem Mais zum Salat geben. Mayonnaise mit Crème fraîche und etwas Pfeffer verrühren und den Salat damit anmachen. Eventuell nachwürzen.



Chicken and Rice Salad


Ingredients
(for 4 persons)

1 roasted chicken (1000 to 1200 g)
250 g parboiled rice
2 small onions
1 tablespoon wine vinegar
3 tablespoons rapeseed oil
2 lare pickled cucumbers (as desired)
1 can sweetcorn
½ jar pickled red bell peppers
250 g mayonnaise
2 tablespoons crème fraîche
Salt
Pepper
Curry

Preparation

Cook the rice and drain. Remove the chicken skin and looesen the meat from the bones. Cut the meat into small pieces and add to the rice. Finely dice the onions and mix with vinegar, curry and rapeseed oil. Then pour over the rice and poultry mixture. Mix and cover for about 30 minutes.

Cut the pickled cucumbers and bell peppers into small cubes and add to the salad along with the corn. Stir the mayonnaise with the crème fraîche and season with little pepper. Then pour over the salad and fold in. If neccessary, adjust seasonning.

 

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: