Quinotto mit Grünspargel mit Cheddar und Belper Knolle

by

Quinoa Gruenspargel 3


Kommen wir wieder zum Spargel – und machen einen Schwenk von Weiß auf Grün.
Neulich, als ich meine Vorräte gesichtet habe, hatte ich plötzlich einen Beutel dreifarbigen Bio und Fairtrade Quinoa (rotbraun, weiß und schwarz) in der Hand.
Der hat nun wirklich fast alles, was man als Produkt an Siegeln haben kann😉

Warum hatte ich den nur mal gekauft? Jedenfalls habe ich ihn bestimmt nicht der Gesundheit wegen oder einem plötzlichen Superfoods Koller im Vorratsregal gehabt.
Ich glaube, ich wollte im Herbst einmal etwas mit Quinoa und Kürbis ausprobieren – weil der Quinoa ja so schön nussig schmeckt und einfach mal was anderes ist, als Reis oder Dinkel.
Egal – vorbei. Denn jetzt gibt es ja Spargel und ich hatte eine Idee, die eigentlich supereinfach ist.

Für eine Person etwa 250 g sehr dünnen Spargel waschen, falls nötig am unteren Drittel schälen.
In etwa daumenlange Stücke schneiden.
Dann den Quinoa zubereiten – pro Person rechnet man etwa 60 bis 80 g Quinoa.
Körner mit kaltem Wasser waschen, durch ein feinmaschiges Sieb abtropfen lassen.
In der 2-fachen Menge Wasser ca. 10 Minuten kochen lassen, bis sich der weiße Keimling vom Korn löst.
Danach noch etwa 5 Minuten weiter quellen lassen.
Die Spargelstücke in einer Pfanne in etwas Olivenöl oder Butter anbraten, so dass er noch etwas knackig ist. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
Wer mag, kann auch noch einen Schuß trockenen Weißwein oder etwas Gemüsebrühe dazu geben.
Zusammen mit etwas frisch geriebenem Cheddar (ersatzweise Parmesan) unter den fertigen Quinoa mischen.
Zum Schluss mit gehobelter Belper Knolle bestreuen.

Ach ja, dieses Gericht gab es tatsächlich, als die Markgräflerin mal allein zu Haus war, deshalb nur eine Portion.
Natürlich lässt sich das Rezept für meherere Personen erweitern!


Belper Knolle 1


Belper Knolle – Schweizer Käse Trüffel
Wie schon vor ca.20  Jahren wird die Belper Knolle immer noch von Hand geformt.
Die Milch und der Knoblauch kommen aus Belp (so auch der Name), der Pfeffer aus dem Oberland und das Salz aus dem Himalaja.

Mittelbrüchiger Teig, zart schmelzend im Mund,
lang anhaltendes reiches Aroma an Knoblauch und Pfeffer, angenehm prickelnd im Mund.

Die frische Rohmilch wird weder erwärmt noch gekühlt – so, wie sie aus dem Euter kommt, wird gekäst. Dann wird die Knolle fertig gemacht und am Schluss von Hand geformt. Nach einer Woche ist sie soweit und kommt für 6 bis 10 Wochen in den Reifekeller. Die Belper Knolle eignet sich ausgezeichnet zum Hobeln und sorgt in vielen Gerichten für Aufsehen.


Quinoa Gruenspargel 1

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: