Adventskalender 2014 – Nr. 7: 2. Advent… Kleiner Orangen-Gugelhupf mit weißer Schokolade

by

Adventskalender_7
Zum 2. Advent gibt es wieder einen kleinen Gugelhupf – diesmal mit weißer Schokolade überzogen. Der Inhalt besteht aus weihnachtlichen Zutaten – Orange, Zitronat, Orangeat und Mandeln. Überzogen mit Orangenmarmelade und der weißen Schokolade als Glasur ein Gedicht! Und dann noch die selbst kandierten Orangenzesten… was für ein Aroma.

Adventskalender_7_1

Orangengugelhupf mit weißer Schokolade

Für eine kleine Gugelhupfform mit 16 cm Ø

Für den Teig:
100 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Eier
1 Teelöffel abgeriebene Orangenschale
25 g Zitronat
25 g Orangeat
100 g Mehl (Dinkelmehl Type 630)
1 Esslöffel Kartoffelmehl (Speisestärke)
1 Teelöffel Backpulver
75 g gemahlene Mandeln
25 g gehackte Mandeln
Saft von ½ Orange

Für Glasur und Deko:
2 Esslöffel Orangenmarmelade
125 g weiße Schokolade
dünn abgeschälte Schale von 2 Bio Orangen
125 g Zucker
1 Esslöffel feiner Zucker

Ausserdem:
Butter und Mehl für die Form

In einer Schüssel die Butter schaumig schlagen. Nach und nach 100 g Zucker, dann die zwei Eier unterrühren.
Abgeriebene Orangenschale, Zitronat, Orangeat fein hacken, zugeben. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen, sieben und nach und nach einrühren. Mandeln und Orangensaft ebenfalls einrühren.
Die Backform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas Stufe 2, Umluft 160 °C) etwa 35 -40 Minuten backen. Herausnehmen, etwa 10 Minuten auskühlen lassen. Aus der Form nehmen und den Gugelhupf auf ein Gitter setzen.

Für die Glasur die Marmelade durch ein Sieb streichen, leicht erwärmen, den Kuchen damit überziehen.
Die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen, den Kuchen damit glasieren.
Die Orangenschale in einen Topf geben. Soviel Wasser zugießen, dass die Schalen bedeckt sind. Zum Kochen bringen, 5 Minuten sprudelnd kochen, herausnehmen und in feine Streifen schneiden.
125 g Zucker mit 100 ml Wasser aufkochen, die Orangenstreifen hineingeben, 10 Minuten köcheln lassen.
Herausnehmen, in dem feinen Zucker wälzen, die Hälfte auf dem Kuchen verteilen, den Rest um den unteren Kuchenrand legen.

Adventskalender_7_2

Orange Bundt Cake with white chocolate

For a small bundt cake mould (16 cm diameter)

For the dough:
100 g soft butter
100 g sugar
2 eggs
1 teaspoon grated orange peel
25 g candied lemon peel
25 g candied orange peel
100 g flour (spelled flour type 630)
1 tablespoon potato flour (cornstarch)
1 teaspoon baking powder
75 g ground almonds
25 g chopped almonds
juice of ½ orange

For glaze and decoration:
2 tablespoons marmalade
125 g white chocolate
thinly peeled zest of 2 organic oranges
125 g sugar
1 tablespoon fine caster sugar

also:
butter and flour for the mould

In a bowl, whisk the butter until fluffy. Gradually add 100 g sugar, then stir in the two eggs.
Add grated orange peel, and the finely chopped candied orange and lemon peel. Mix flour, potato flour (cornstarch) and baking powder, sift and stir in gradually. After that stir in almonds and orange juice.
Grease the baking mould with butter and sprinkle with flour. Fill in the dough, flatten and bake in the preheated oven at 180 ° C = 356 °F (gas mark 2, fan 160 ° C = 320 °F) for about 35 – 40 minutes. Remove from the oven, let cool for about 10 minutes. Remove from the mould and put the bundt cake on a grid.

For the icing, press the jam through a sieve, slightly warm up, then coat the cake with it.
Melt the chocolate over a hot water bath, glaze the cake with it.
Put the orange zest in a saucepan. Pour in enough water, so that the peels are covered. Bring to a boil, cook for 5 minutes with the water bubbling.Remove the orange peel and cut into fine stripes.
Brint 125 g sugar with 100 ml of water to a boil, add the orange zest, and let simmer for 10 minutes.
Remove the candied orange zest and roll in fine caster sugar. Decorate the cake with half of it and place the rest at the bottom of the cake. 

Adventskalender_7_3

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: