Spaghetti Alfredo mit Erbsen und Schinken

by

Pasta Schinken Erbsen 1Neulich wusste ich mal absolut nicht, was ich kochen sollte. ???!!!!
Ja, auch das kommt bei der Markgräflerin ab und zu mal vor.

Ein Blick in den Kühlschrank, TK-Fach  und ins Vorratsregal: Spaghetti sind immer im Haus, dann hatte ich noch Butter, Sahne, Schinken, Parmesankäse und Erbsen – und auf der Fensterbank in der Küche steht eine Basilikum-Pflanze und im TK-Fach ist Petersilie.

Pasta Schinken Erbsen 2

Spaghetti Alfredo mit Erbsen und Schinken
(für 2 Personen)

250  g Spaghetti
45 g Butter
125 g frisch geriebener Parmesan
150 ml Sahne
1-2 Esslöffel gehackte Petersilie
100 g Erbsen
3 Scheiben gekochter Schinken
Basilikum
Salz und Pfeffer

Die Pasta in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und al dente kochen. Abseihen, wieder in den Topf geben und warm halten (Deckel auflegen).
Während die Pasta kocht, die Butter in einer mittelgroßen Pfanne bei kleiner Hitze zerlassen. Parmesan und Sahne zugeben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Die Erbsen und den in Streifen geschnittenen Schinken dazu geben, einige Minuten köcheln lassen, dann Petersilie untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Sauce zu den Spaghetti geben und gut vermengen. Mit Basilikum garniert servieren.

Fettucine Alfredo (ohne Erbsen und Schinken!!!) sollen nach einem römischen Restaurantchef namens Alfredo benannt worden sein, von dem man sagt, er habe eine goldene Gabel und einen goldenen Löffel für den letzen Schliff der Fettucine vor dem Servieren verwendet…

***

The other day I didn’t know what to cook?!!
Yes, sometimes that even happens to me. I had a look in therefrigerator, freezer compartment and into the storage shelf: spaghetti are always in the house, I also had butter, cream, ham, Parmesan cheese and peas and on the window sill in the kitchen there is a basil plant and in the freezer compartment I have parsley.

Spaghetti Alfredo with peas and ham
(for 2 people)

250 g spaghetti
45 g of butter
125 g freshly grated Parmesan
150 ml cream
1-2 tablespoons chopped parsley
100 g peas
3 slices of cooked ham
basil
salt and pepper

Put the pasta in a pot of boiling salted water and cook until al dente.
Strain, put them back into the pot and keep warm (put the lid on).
While the pasta is cooking, melt the butter in a medium sized skillet over low heat. Add Parmesan and cream while stirring continuously and bring to a boil.
Add the peas and stripes of ham and let simmer for a few minutes, then stir in parsley and season with salt and pepper.
Pour the sauce on the spaghetti and mix well. Serve garnished with basil.

Fettucine Alfredo (without peas and ham !) have been named after a Roman restaurateur named Alfredo, who is said to have used a golden fork and a silver spoon for the final touch of Fettucine before serving …

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: