Essen & Trinken, Food, Fotografie, Frankreich, Frühling, Rezepte

Rhabarber-Clafoutis

Rhabarber Clafoutis14
Rhabarber Clafoutis

Schon wieder ein Rhabarber-Rezept. Diesmal einen französischen Auflauf, einen Clafoutis. Ganz typisch für Frankreich ist der Clafoutis aux cerises, mit dunklen, saftigen und süßen Kirschen.
Wenn das Wetter dieses Jahr weiterhin so kühl und regnerisch bleiben sollte, denke ich, dass es im Sommer eh nicht viele Kirschen geben wird – also, wieso nicht ein Clafoutis mit Rhabarber.

In einem Clafoutis ist recht wenig Zucker, wer’s gerne sauer mag, kann es so lassen und nur leicht mit Puderzucker bestäuben. Wer ihn lieber süßer mag, bestreut den gebackenen Clafoutis einfach mit reichlich braunem Zucker. Einfach ausprobieren.

klassischer Clafoutis aux cerises / mit Kirschen

Clafoutis au rhubarbe

Rhabarber Clafoutis7

Zutaten:

500 g Rhabarber, möglichst rot
200 g Mehl
1 1/2 Teelöffel Backpulver
50 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
500 ml Milch
30 g Butter

Den Rhabarber, abtrocknen und in 2 cm lange Stifte schneiden (schälen ist nicht notwendig).
Das mit dem Backpulver vermengte Mehl in eine Schüssel geben. Zucker, Salz, Eier und Milch dazugeben. Alles gut durchrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Es darf keine Klümpchen geben (im Notfall durch ein Sieb streichen).
Den Rhabarber hinzufügen und das Ganze gut mischen.
Den Teig einer flachen, gebutterten Kuchenform für ca. 45-60 Minuten im auf 180 °C vorgeheizten Backofen backen.

Rhabarber Clafoutis2

Rhabarber Clafoutis3
Den noch heißen Clafoutis mit Zucker bestäuben.

Rhabarber Clafoutis8

Ich hatte mich mit der Größe der Form verschätzt – die Große wäre doch besser gewesen.
Aber in unserem Hauhalt gibt es genügend kleinere ofenfeste Förmchen, deshalb habe ich den Rest auf zwei Mini-Cocottes verteilt.

Rhabarber Clafoutis13

3 Gedanken zu „Rhabarber-Clafoutis“

    1. Oh, da mache ich doch gerne mit, wenn ich so nett eingeladen werde. Leider ist die Rhabarberzeit ja schon vorbei. 😦

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.