Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Karfreitagsfisch – Würziges Schellfischfilet mit Salzkartoffeln und Rahmspinat

Schellfisch2

Karfreitag ist Fastentag – und es gibt auf alle Fälle Fisch! Im Tiefkühlfach hatte ich noch Schellfischfilets, Spinat und Kartoffeln sind sowieso immer im Haus.

Das Fischfilet habe ich am Vormittag aus der TK genommen und in einer Schüssel (mit Frischhaltefolie) in den Kühlschrank zum sanften Auftauen gestellt. Wenn der Fisch aufgetaut ist, spült man ihn mit kaltem Wasser kurz ab und tupft ihn mit Küchenkrepp trocken. Dann mit Zitronensaft beträufeln (Säuern), Salzen und mit scharfem Pastagewürz (Peperonciono=Chili, Knoblauch und getrocknete Petersilie) würzen.  In Mehl wenden.

Für den Spinat eine Zwiebel häuten, in kleine Würfel schneiden. In in einem Topf etwas Olivenöl anbraten, dann den TK-Spinat hinzufügen. Köcheln lassen, Sahne angießen. Mit gekörnter Brühe, Salz und Muskatnuss würzen.

Für die Salzkartoffeln die Kartoffeln waschen, schälen in Viertel schneiden. In einen Topf geben, Wasser angießen, so dass die Kartoffeln gerade bedeckt sind. Etwas Salz hinzufügen, Wasser zum kochen bringen, etwa 20 Minuten kochen. Abschütten mit Petersilie oder Schnittlauch garnieren.

Den Fisch in einer Pfanne mit Butter und Olivenöl von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldgelb braten.

Schellfisch1

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.