Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Kartoffelstampf aus dem Ofen, mit Meerrettich, Kräutern, Schinken und Käse

Kartoffelstampf6
Resteverwertung! Ich hatte nicht nur zuviel Suppenfleisch, sondern auch zu viele Salzkartoffeln gekocht….

Daraus kann man ganz einfach was tolles auf den Teller zaubern:

Ich habe kurzerhand die Kartoffeln in einen Topf mit ganz wenig Wasser gegeben, die Kartoffeln darin erhitzt und dann mit dem Kartoffelstampfer grob zerdrückt. Dann habe ich etwas Milch dazugegeben und das ganze zu einem Kartoffelbrei hochblubbern lassen. Mit etwas Sahne oder Butter, frisch geriebener Muskatnuss und ein wenig Salz abschmecken. Gekochten Schinken in Streifen schneiden, unter die Kartoffelmasse mischen. Ich hatte ausserdem noch etwas Meerrettich-Sauce vom Suppenfleisch übrig – das habe ich auch noch untergemischt. Ein wenig Emmentaler Käse reiben (nicht zuviel) und mit gemischten Kräutern (TK, z. B. Schnittlauch, Petersilie oder eine fertige Kräutermischung) vermengen.

In Ofenfeste Förmchen füllen und jeweils mit etwas geriebenem Käse und Semmelbröseln bestreuen. Ein Butterflöckchen darauf geben.

Kartoffelstampf3

Im Backofen (Oberhitze 220 °C) knusprig überbacken.

Kartoffelstampf4

Ein grüner Salat – z. B. wie bei uns ein Feldsalat mit Joghurtdressing (Senf, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Joghurt, ein wenig Olivenöl – bei Bedarf mit etwas Milch verdünnen) passt hervorragend zu diesem leckeren Reste-Essen. Man kann servstverständlich auch Kartoffelpüree-Reste verwenden, (für Ungeübte: oder Kartoffelpüree aus der Tüte nach Packungsanweisung zubereiten).

Kartoffelstampf5

Hier ist nochmal das Rezept für Kartoffelpüree:

Kartoffelpüree
Für 4 Personen (2 Personen)

1 kg mehligkochende Kartoffeln (500 g)
Salz
250 ml Wasser (125 ml)
375 ml Milch (knapp 200 ml)
frisch geriebene Muskatnuss
50 g Butter (25 g)

Kartoffeln waschen, mit dem Sparschäler schälen und alle Keimansätze ausstechen. Die geschälten Kartoffeln nochmals kurz abspülen, dann in nicht zu große, gleichmäßige Stücke schneiden. Die Kartoffeln mit 1 Teelöffel (1/2 Teelöffel ) Salz und dem Wasser in einen Topf geben und zugedeckt bei mittlerer, später bei schwacher Hitze ca. 25 Minuten garen, bis sie weich sind.

Die Kartoffeln abgiessen und etwas ausdämpfen lassen.

Die Milch zum Kochen bringen, mit Salz und Muskatnuss würzen. Die Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit dem Schneebesen nach und nach die Milch unter die Kartoffelmasse rühren. Mit Butter verfeinern.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.