Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Wochenrückblick: Wienerle mit Brot und Senf

Wienerle2

Fast-Food, typisch deutsch – Wienerle mit Bauernbrot und Senf. Ganz unspektakulär aber dennoch erwähnenswert.

Es ist Sonntagabend, die Markgräflerin hatte keine Lust was zu kochen… (am Morgen wurde ausgiebig beim Valentistags-Brunch in Grißheim Frühstück und Mittagessen geschlemmt).
Irgendwann kam aber dann doch ein kleines Hüngerchen und der Markgräfler hatte sich ein Herz gefasst und Wienerle, die noch im Kühlschrank waren, heiss gemacht:

Die Wienerle dürfen nicht kochen, das Wasser sollte nur leicht perlen, damit die Würste nicht platzen. Dauer: ca. 15 Minuten im heissen Wasser ziehen lassen. Und mit einem Gläschen Markgräfler Gutedel, werden banale Würstchen dann doch noch etwas besonderes…

Wienerle1

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu „Wochenrückblick: Wienerle mit Brot und Senf“

    1. Klar, Semmel (oder bei uns Weckle) geht auch, oder Kartoffelsalat. Senf ist ein Muss – manche essen sogar Ketchup dazu, aber das geht nun gar nicht, finde ich …
      😉

      1. 😀
        Purist….

        Da fällt mir noch was dazu ein. In der Gegend um Karlsruhe ist traditionelles Essen am Heiligabend: Wienerle und Kartoffelsalat (ME: DISLIKE!!!)

      2. Oje – womöglich noch ein Ur-Wiener??? 😉
        Da wollte ich schon lange mal hin (der Mehlspeisen wegen – hihi). Bisher habe ich nur Salzburg gesehen – ist allerdings schon eine Weile her, da gab es auch feine Sachen….
        LG
        Markgräflein

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.