Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Einmal werden wir noch wach – Vanillekipferl und Husarenkrapferl

Adventskalender23

Alles hat ein Ende nur das Kipferl hat zwei….
Die Weihnachtsbäckerei konnte ich gestern erfolgreich abschließen, nachdem ich fast alle Zuckerbrödli-Wünsche des Markgräflers erfüllt hatte. Zimtsterne??? Nein, bei denen habe ich mich geweigert, die wurden in der Migros gekauft, die machen nämlich ganz erstklassige Zimtsterne. Nachdem ich mich bereits zweimal erfolglos darin versucht habe und nur mit Hilfe von Oma Martha es bisher einmal geschafft habe, perfekte Zimtsterne zu backen, habe ich mich dieses Jahr, was das Zimtsterne Backen angeht, zurückgehalten.

Kipferlkrapferl
Husarenkrapferl und Vanillekipferl

Husarenkrapferl und Vanillekipferl sind hier im Blog schon einmal aufgetaucht, hier aber trotzdem noch einmal die Rezepte. Diese zwei Zuckerbrödli Sorten gehören mittlerweile zum Standardprogramm, wie die Spitzbuben. Ich weiss ja, dass die Vanillekipferl-Rezepte in Paperblog schon inflationär erscheinen, aber die beiden Rezepte müssen noch sein. Der Teig ist eigentlich fast der gleiche, mit dem Unterschied das die Vanillekipferl mit Mandeln und einem Hauch abgeriebener Zitronenschale und die Husarenkrapferl mit Haselnüssen (+ Johannisbeergelee-Füllung) gemacht werden. Die Vanillekipferl werden mit Vanille-Puderzucker bestreut, die Husarenkrapferl nur mit Puderzucker.

Vanillekipferl
Vanillekipferl

Vanillekipferl – oder Vanille-Gipfeli

Zutaten für den Teig:
100 g ungeschälte Mandeln
300 g Mehl
2 Eigelb
100 g Zucker
Mark einer Vanilleschote oder die entsprechende Menge gemahlene Vanille
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von ¼ unbehandelten Zitrone
200 g kalte Butter

Zum Bestreuen
100 g Puderzucker, 3-4 Päckchen Bourbon Vanille Zucker
Backen:
Ober-/Unterhitze
180 °C
Backzeit:
etwa 10-12 Minuten

Zubereitung
Die Mandeln mit der Schale in der Mandelmühle fein mahlen.
Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Das Eigelb, den Zucker, das Salz, das Vanillemark und die Zitronenschale in die Vertiefung geben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei rühren.
Die Mandeln und die Butter in Flöckchen darüber verteilen. Alles mit einem Messer durchhacken und dann mit kühlen Händen schnell zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig in eine Schüssel geben und zugedeckt 1  Stunde im Kühlschank ruhen lassen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Vom Teig etwa walnußgroße Stücke abteilen und aus diesen 6 cm lange Rollen formen und dann zu Hörnchen biegen.
Die Kipferl auf das Blech legen und im Ofen auf der mittleren Schiene backen.

Den Puderzucker mit dem Vanillezucker mischen und die Hälfte davon auf eine Platte sieben. Die noch warmen Kipferl  darauf legen, mit der restlichen Zuckermischung bedecken und abkühlen lassen.

Husarenkrapferl

Husarenkrapferl

Zutaten:
Für den Teig:
200 g Butter
100 g Zucker
300 g Mehl
2 Eigelb
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz
100 g gemahlene Haselnüsse
Zum Garnieren:
Johannisbeer Gelee; Puderzucker

Backen:
Ober-/Unterhitze:
200 °C
Backzeit:
etwa 10 – 12 Minuten

Zubereitung
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, flach geformt im Kühlschrank 1 Stunde kaltstellen.
Aus dem Teig haselnussgroße Kugeln formen, mit der Rückseite eines hölzernen Kochlöffels in die Mitte eine Vertiefung drücken und mit Johannisbeer Gelee füllen.
Bleche mit Backpapier auslegen. Nach dem Backen etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.