Essen & Trinken, Food, Fotografie, Rezepte

Marroni – und noch mehr Bilder vom Jahrmarkt

Er ist auch immer beim Jahrmarkt – und ab und zu in der Fussgängerzone oder Werderstrasse anzutreffen. Bio-Marroni!

Marroni kann man auch ohne spezielle Pfanne ganz einfach im Backofen rösten: Die Marroni/Maronen/Esskastanien auf der gewölbten Seite mit einem spitzen, scharfen Messer kreuzweise einschneiden, auf einem Kuchenblech angefeuchtet bei 180 °C insgesamt 40-50 Minuten rösten. Nach 30-40 Minuten nochmals befeuchten, mit einem zweiten Blech bedecken und nochmals 10 Minuten rösten, bis die Schalen geplatzt und die Kastanien mehlig weich sind.

Wenn man die Kastanien weiterverarbeiten möchte, kann man sie auf folgende Arten schälen:
Die Kastanien waschen, mit einem spitzen, scharfen Messer einen 1-2 cm langen Einschnitt machen, in kochendes Wasser geben und 5 Minuten kochen. Jeweil eine Portion mit der Schaumkelle entnehmen und möglichst heiss schälen. Den Rest im Wasser lassen, denn wenn die Kastanien zu sehr abkühlen, lassen sie sich nicht mehr gut schälen.

Oder: Die gewaschenen Kastanien mit einem Tuch gut abtrocken und mit einem Schaumlöffel in heißes Öl tauchen, 5 Minuten brutzeln lassen, auf eine Pellkartoffelgabel aufspiessen und möglichst heiß schälen.

Marroni, traditionell in Tüten aus Zeitungspapier gefüllt

Rezepte mit Kastanien/Kastanienmehl oder Maronencreme:

Marroni-Crème Suppe

Marroni Gugelhupf

Kastanientrüffel

Castagnaccio

Korsischer Kastanienkuchen

Kastanienpfannkuchen (Insel Elba)

Kastanienspätzle mit Rotkraut und gebackenen Kürbisschnitzen

Maronen-Kirsch-Tarte / Tarte aux marrons et cerises

Macadamia-Maronen-Brot

Kastanieneis – Glacé aux marrons

Kürbis-Marroni-Crème Suppe mit Lauch

Entenbrust mit Maronen und Chicorée à l’orange

Rotkraut-Orangen Salat mit Maronen und Appenzeller Mostbröckli

Thanksgiving – Roast Turkey mit Maronenfüllung

Und dann musste ich wieder mal am Stand mit dem Gemüsehobel stehen bleiben – im vergangenen Jahr hatte ich mir endlich mal einen geleistet:

Zum Abschluss die traditionelle heiße Schokolade (auf Wunsch mit Rum) von der Confiserie Krauss – und dann war der Jahrmarkt 2012 auch schon wieder vorbei…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.