Paprikahälften mit Hirsefüllung an Tomaten-Soffritto

by

Für das Soffritto

Soffritto all’italiana
Zutaten:
500 g Zwiebeln
300 g Karotten, 200 g Stangensellerie
150 g Butter (oder Olivenöl extra vergine, aber keines mit intensivem Geschmack)

Weiße, gelbe oder rote Zwiebeln schälen und, wenn möglich mit einem Keramikmesser (inzwischen besitze ich zwei – es soll vorteilhaft beim Schneiden von rohem Gemüse sein, da es nicht oxidiert), in dünne Scheiben schneiden. Karotten schälen und waschen, Stangensellerie ebenfalls waschen, in Stücke schneiden.
150 g Butter (oder Öl) in einer Kasserolle zerlassen und die Zwiebeln auf kleinstmöglicher Flamme anschwitzen. 30 Minuten garen lassen (ruhig auch mehr, verkochen kann man das Soffritto gar nicht), dabei mit einem Holzlöffel umrühren und ein wenig Wasser angießen, wenn die Flüssigkeit zu stark einkochen sollte. Vor allem aber gut aufpassen, dass die Zwiebeln nicht anbrennen. Zum Schluss mit dem Zauberstab pürieren.

Das ist die Vorratsportion als Grundlage für italienische Soßen.

Für 4 Portionen gefüllte Hirsepaprika:

1 Tasse Hirse (125 g)
2 Tassen Gemüse- oder Fleischbrühe
100 g Champignons
1 Lauchzwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Tomate
1 kleine, rote Paprika
2 Esslöffel gehackte Petersilie
Saft einer halben Zitrone
Salz und Pfeffer/Cayennepfeffer
4 bunte Paprikaschoten

Die Hirse in einem feinen Sieb waschen, mit der Brühe aufkochen und auf kleinster Flamme zugedeckt 15 Minuten garen lassen, bis die Hirse die Brühe vollständig aufgenommen hat.
Die Paprika waschen, entlang dem Stielansatz halbieren. Kerne und Zwischenwände entfernen. 1 rote Paprika in kleine Stücke schneiden. Die restlichen Paprikahälften werden gefüllt, wie folgt:
Die Lauchzwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Champignons mit einem Pinsel reinigen, in kleine Würfelchen schneiden. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Tomate und Mozzarella würfeln.

Die Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben, mit der gegarten Hirse vermischen. Mit Salz und Pfeffer/Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken.
In die Paprikahälften füllen.

Für die Hirsepaprika hatte ich noch eine kleine Portion Soffritto in der Tiefkühlung, die ich aufgetaut habe.
Eine kleine Dose geschälte, gehackte Tomaten in eine hohe Pfanne mit Deckel geben und darin zusammen mit dem Soffritto erwärmen. Dann die vorbereiteten, gefüllten Paprikahälften hinzufügen und bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

Mit gehackten Basilikumblättern bestreuen, zusammen mit in Olivenöl angerösteten Brotscheiben  servieren. Deko: Thymianzweige

grüne Paprika, gefüllt

rote Paprika, gefüllt

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: