Essen & Trinken, Food, Rezepte

Orecchiette con la rucola

Na, noch Öhrchennudeln übrig? – da hätte ich doch noch ein sehr variables Rezept. Statt Rucola kann man z. B. auch junge Löwenzahnblätter, Brunnenkresse oder zarten Blattspinat verwenden. Wer weiß – womöglich könnte man auch Giersch nehmen, das Unkraut welches ich am vergangenen Wochenende kiloweise aus meinem Garten entfernt und auf dem Kompost entsorgt habe.

Wer normalerweise keinen Rucola mag, weil er zu herb ist wird sich freuen, denn durch das Blanchieren verliert er die Bitterstoffe und wird mild im Geschmack.

Öhrchennudeln mit Rucola

Für 4-6 Portionen

50 g milder roher Schinken (ich habe diesmal einen luftgetrockneten „Coburger Schinken“ – den gibt’s bei Edeka – verwendet)
350 g Rucola
500 g reife Tomaten (dafür eignen sich sehr gut die Roma- bzw. Eiertomaten)
50 g frisch geriebener Pecorino, Parmesan oder in meinem Fall Sbrinz
300 g Orechiette
6 Esslöffel aromatisches Olivenöl
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer aus der Mühle

1) Rucola putzen (harte Stiele entfernen) und waschen. In einem großen Topf 2 Liter Salzwasser aufkochen, die Rucolablättchen darin 1 Minute blanchieren, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Im gleichen Topf die Pasta kochen (noch ca. 1 Liter Wasser auffüllen und ein wenig Salz zufügen).

2) Tomaten kreuzweise einschneiden, kurz überbrühen, enthäuten und entkernen. Das Fruchtfleisch mit einem großen Messer sehr fein hacken, in einen Topf geben.
2 Esslöffel Olivenöl, Salz und Pfeffer untermischen, erhitzen und sanft köcheln lassen.

3) Schinken in feine Streifen schneiden, 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen abziehen und sehr fein hacken.
In einer großen Pfanne 4 Esslöffel Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Schinken einrühren, sanft andünsten.
Rucola und Knoblauch untermischen, einige Esslöffel vom heißen Nudelkochwasser angießen, mit Salz und Pfeffer würzen.

4) Orechiette abgießen, abtropfen lassen und mit dem Rucolagemüse mischen. Mit Tomatensauce begießen, 50 g geriebenen Käse dazu servieren.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.