Essen & Trinken, Food, Garten, Natur & Garten, Rezepte

Edle Resteverwertung am Sonntag: Spargelcreme-Suppe mit Bärlauchkartöffelchen

Gestern gab es ja Spargel. Die Spargelschalen habe ich nicht weggeworfen, sondern ins Spargelwasser getan und ausgekocht. Diese Brühe ist die Grundlage für das heutige Spargelcremesüppchen. Es waren noch zwei gekochte Kartoffeln übrig und Bärlauch gibt’s in meinem Garten oder im Wald – oder auf dem Markt.

Hier ist das Rezept:

Ca. 1 Liter Spargelbrühe
20 g Butter (oder Margarine/Pflanzenfett)
3 Essslöffel Mehl
ca. 1/2 Becher Sahne
1 Fleischbrühwürfel (oder Gemüsebouillon-Würfel)
etwas schwarzer Pfeffer
Salz
gekochte Kartoffeln, gepellt
etwas Bärlauch

In einem Topf die Butter schmelzen und das Mehl darin anschwitzen.

Mit einem Schneebesen verrühren, nach und nach die Spargelbrühe eingiessen und ständig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden.
Den Brühwürfel darin auflösen, dann die Sahne zufügen und köcheln lassen, bis die Suppe schön cremig ist. Mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und etwas Salz abschmecken.

Die Kartoffeln in feine Würfel schneiden, in einer Pfanne mit etwas Butter anbraten, salzen. Den Bärlauch in feine Streifen schneiden und kurz mitbraten.
Zusammen mit der Suppe in Tellern anrichten, heiss servieren.

Blühender Bärlauch in meinem Garten.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.