Essen & Trinken, Food, Rezepte

Gummibärchen-Torte

Diese Gummibärchentorte macht Kinder froh – und Erwachsene ebenso…
Zum Fasching/Fasnacht/Fastnacht oder zum Kindergeburtstag kommt sie bestimmt gut an – oder vielleicht zum Valentinstag…“Sweets for my sweet, sugar for my honey…“:

Man kann entweder einen fertigen Obsttortenboden verwenden oder selbst einen Biskuit als Boden backen. Ich habe eine kleine Springform (mit 20 cm Durchmesser) verwendet.

Für den Teig:
1 Eigelb
3 Esslöffel warmes Wasser
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Eiweiß, zu Eischnee geschlagen
100 g helles Dinkelmehl
Butter für die Form

Eigelb mit dem Wasser schaumig schlagen, nach und nach den Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen, cremig rühren.
Das steif geschlagene Eiweiß auf die Creme geben. Das Mehl darüber sieben. Mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Den Teig sofort in die gefettete Springform füllen und bei 175 – 195 °C in der Mitte des Backofens ca. 20 – 25 Minuten backen. (Die Backofentür während dieser Zeit auf keinen Fall öffnen!) Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für den Belag:
1-2 Tüten Gummibärchen (z. B. Saftbären)
25 g Zucker
1 Packung Vanillepuddingpulver
1/2 Liter Milch
1 Packung Agar-Agar (8 g für 1/2 Liter Flüssigkeit) oder entsprechende Menge Gelatine
Zuckerkonfetti

Vanillepuddingpulver in einer Schüssel mit Zucker und Agar-Agar Pulver mischen. Von 1/2 Liter Milch einige Esslöffel abnehmen und damit die Puddingpulvermischung glatt rühren.
Die restliche Milch zum Kochen bringen, das angerührte Puddingpulver hineingeben und mit einem Kochlöffel (mit Kante und Loch) ständig rühren, damit sich keine Klumpen bilden. Aufkochen und kurz abkühlen lassen, dann in die Springform gießen.
Etwas kühl stellen (bei den derzeitigen Minusgraden kann man das auf der Terrasse oder dem Balkon tun, das geht ganz fix). Nicht ganz abkühlen lassen, noch leicht warm mit Gummibärchen und bunten Zuckerkonfetti dekorieren.


Vollständig abkühlen, vorsichtig aus der Form nehmen.
Dann den Rand mit Gummibärchen dekorieren und genießen – bei Bedarf mit etwas Honig am Teigboden befestigen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.