Essen & Trinken, Rezepte

Marmorkuchen mit Schokolade

„Welcher Kuchen darf’s denn dieses Wochenende sein?“ – „Ein ganz normaler Marmorkuchen.“ – war die Antwort meines Mannes. Keinen Schnick-Schnack, wie Cupcakes oder irgendwelche sonstige Experimente.
Also gut, aber wenn, dann mit Zartbitter Schokolade im dunklen  und ein paar Mandelstückchen im hellen Teig.

Feiner Marmorkuchen
Für den Teig:
250 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
250 g feiner Zucker
4 Eier
300 g helles Dinkelmehl
2 Teelöffel Backpulver
5 Esslöffel Milch
50 g geschälte, gehackte Mandeln
50 g bittere Blockschokolade
40 g Kakao
2 Esslöffel Rum
Butter für die Form
Zum Bestäuben:
Puderzucker

Die Butter in einer Schüssel schaumig rühren. Nach und nach den Vanillezucker, die Prise Salz und 200 g Zucker  daszugeben.
Dann die Eier, eins nach dem anderen, in die Masse rühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit 3 Esslöffeln Milch in den Teig geben.
Ein Drittel des Teigs abnehmen. In den übrigen Teig die Mandeln mischen.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Die Blockschokolade in eine Schüssel reiben. Mit der restlichen Milch, 50 g Zucker, dem Kakao und dem Rum mischen. In das abgenommene Teigdrittel rühren.
Eine Napfkuchenform mit etwas Butter gut einfetten.
Die Hälfte des hellen Teigs einfüllen, darauf den dunklen Teig und darauf den restlichen hellen Teig. Eine Gabel oder einem dicken Holzstäbchen spiralförmig durch den Teig ziehen, um die Marmorierung des Kuchens zu erreichen.
Die Form auf die unterste Schiene des Backofens stellen. Den Kuchen 1 – 1 1/2 Stunden backen. (Nach etwa 1 Stunde mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen: Hängt noch feuchter Teig am Stäbchen, muss noch etwas Backzeit zugegeben werden.)
Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen. Mit Puderzucker bestäuben und vollständig auskühlen lassen.

„Der schmeckt, wie Marmorkuchen schmecken muss…“ – gesagt und ein weiteres Stück verspeist!

Noch ein Tipp:

Soll der Teig noch lockerer werden, die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und nach Zugabe von Mehl und Milch unterheben. Dann den Teig teilen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.