Essen & Trinken, Rezepte

Auberginen auf Nudelbett mit einer Prise Orient

Ich glaube, von Auberginen, Zucchini und Co. muss man sich jetzt für dieses Jahr verabschieden. Auf zur Herbst-/Winterpause mit einem Gericht aus dem Ofen.

Gewürzt mit Ingwer, Kreuzkümmel, Muskatnuss, Knoblauch, Chili und Pfeffer und einer feinen Zimtnote!

Für 2-3 Portionen:

1 Aubergine
breite Bandnudeln, bißfest gegart (Menge nach Belieben, pro Person kann man 100 – 150 g  Nudeln Trockengewicht rechnen)-Reis passt auch als Grundlage
1 kleine Zwiebel
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
250 – 500 g Schweinefleisch, geschnetzelt (vorzugsweise Filet in Streifen geschnitten)
Olivenöl
Dinkelmehl
Salz, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel, Muskatnuss, Ingwerpulver, Muskatnuss, Chili/scharfes Paprikapulver, wenig Zimt
etwas passierte Tomaten mit geschlagener Sahne gemischt
1 Mozzarella Käse, in Scheiben geschnitten
etwas geriebener Emmentaler Käse

Die Auberginen waschen, Stiel- und Blütenansatz entfernen und in Scheiben schneiden, salzen und 15 Minuten durchziehen lassen. Dann abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
Zwiebel, Schalotte und Knoblauch würfeln. In etwas Olivenöl in einer Pfanne glasig dünsten, dann die Fleischstreifen hinzufügen und 2 Minuten von allen Seiten anbraten.
Mit Salz, Pfeffer und den übrigen Gewürzen (am besten frisch gemahlen) je nach gewünschter Schärfe abschmecken. Die leicht geschlagene Sahne unter die passierten Tomaten mischen und hinzufügen, das Ganze aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel beiseite stellen.

Die Auberginen mit Pfeffer würzen und mit etwas Mehl panieren. Dazu verwende ich einen mit Mehl gefüllten Puderzuckerstreuer.
Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Auberginenscheiben von beiden Seiten goldbraun anbraten.
Die Nudeln in eine flache Auflaufform geben. Die Auberginenscheiben darauf verteilen, dazwischen die Mozzarellascheiben legen.
Das Fleisch mit der Tomatensoße in die Mitte geben. Das Ganze mit geriebenem Emmentaler Käse überstreuen und im Backofen bei 220 °C wenige Minuten überbacken, bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist. Sofort servieren.

Bye, bye Sommergemüse…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.