Essen & Trinken, Rezepte

Ja ist denn schon Weihnachten? – Vanille-Mürbegebäck mit Lokum (Lokumlu kurabiye)

Das Lokum von Zoe aus dem Libanon – in einem türkisch-deutschen Blog habe ich ein interessantes Rezept gefunden und nachgebacken.
Ich würde sie eigentlich als „Sandkekse“ bezeichnen, weil sie so mürbe sind, dass sie bei Berührung fast auseinanderfallen. Je länger man sie aufbewahrt, umso aromatischer werden sie.

Für ca. 20 Kekse braucht man:

eine kleine Schüssel Lokum (Rosengeschmack)
200 g Butter
2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
250 g Mehl
2-3 Esslöffel Puderzucker zum Bestreuen

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Das Blech mit Dauerbackfolie belegen.
Große Lokumstücke halbieren oder vierteln.
Butter in einer Schüssel mit einem Messer in kleine Stücke hacken. Das Puddingpulver dazugeben, mit dem Messer einarbeiten. Das Mehl nach und nach zugeben, kneten, bis ein glatter, weicher Teig entsteht.
Vom Teig walnussgroße Stücke abnehmen, in den Handflächen etwas flachdrücken, Lokum in die Mitte legen und zu ovalen Plätzchen formen.
Im vorgeheizten Backofen 12 Minuten backen.
Die Plätzchen etwas abkühlen lassen, vorsichtig vom Blech nehmen und rundum mit Puderzucker bestreuen.
Das geht am besten mit einer Puderzuckermühle – gibt es inzwischen schon im Handel: Einweg-Puderzuckermühlen aus Pappe.
In Blechdosen aufbewahren.

Werbung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..