Essen & Trinken, Rezepte

Fish ’n Chips – Nr. 2

Heute hatte ich mal keine Lust zum Kochen. Also mal sehen, was noch in der Tiefkühlung ist…
Pommes, Fisch im Backteig. Also gut, wieder mal Fish ’n Chips.
Aber dann hat es mich doch gepackt. Bei den Carpe Frites hatte die Mayonnaise gefehlt. Man kann sie ganz leicht selber machen.
Sie ist auch Basis für die feine Sauce Tartar, die es immer im Personalrestaurant zum Fisch gab.
Die wollte ich schon lange mal ausprobieren.

Zutaten für die Mayonnaise:

1 Eigelb
1 Teelöffel Senf
Salz, Pfeffer
2 Teelöffel Essig oder Zitronensaft
1/8 Liter Olivenöl
1/8 Liter Sonnenblumen- oder Sojaöl

Eigelb mit Salz verrühren, unter ständigem Rühren (Handrührgerät) Senf, Essig oder Zitronensaft und zuletzt das Öl tropfenweise zugeben, bis eine feste, cremige Masse entsteht. Mit etwas schwarzem, frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Für die Sauce Tartar
1 gekochtes, kleingehacktes Ei,
2 in kleine Würfel geschnittene Essiggurken,
1 Esslöffel gut abgespülte, abgetropfte Kapern aus dem Glas
1 Esslöffel Petersilie und Estragon, fein gehackt und
1 Esslöffel gehackte Schalotte unter die Mayonnaise heben. Mit etwas Worcestersauce, Cayennepfeffer und Senf abschmecken.
Wer möchte, kann zusätzlich 3-4 kleingeschnittene Sardellenfilets untermischen.

Lässt man Ei und Worcestersauce weg, ist es eine Remouladensauce.

Für eine Schwedische Mayonnaise mischt man 1-2 Esslöffel dicken Apfelmus, 2 Esslöffel geriebenen Merrettich und etwas frischen Orangensaft unter die Mayonnaise.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.