Essen & Trinken, Rezepte

Gâteau du Vully

Wieder mal ein Rezept aus der Schweiz (Murtensee, Fribourg), ein Kuchen aus Hefeteig mit feinem Rahmguß. Am besten ganz frisch essen. Ich habe die Form etwas zu klein gewählt, d. h. der Kuchen ist etwas höher als gewöhnlich. Eine Form mit 26  bis 28 cm Durchmesser ist zu empfehlen:

Zutaten:
10 g Hefe
1 TL Zucker
1 Ei
1.5 dl (=150 ml) lauwarme Milch
300 g Mehl
1 Prise Salz
3 dl (=300 ml) Doppelrahm (Crème double)
1 Eigelb
9 Würfelzucker à 4 g
20 g Butter, kalt
1 Teelöffel Zimt

1. Die Hefe mit dem Zucker mischen und beiseite stellen, bis die Hefe flüssig ist. Ei. Milch, Mehl, Salz und Hefe mischen, ca. 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Diesen zugedeckt an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 Stunde aufgehen lassen. (evtl. bei 30 °C in den Backofen stellen)

2. Inzwischen Rahm und Eigelb mischen. Würfelzucker in grobe Stücke hacken. Butter in kleine Flocken schneiden.

3. Backofen auf 250 °C vorheizen. Teig rund auswallen. In ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Teig mit einer Gabel einstechen. Mit Eigelb-Rahm bestreichen. Würfelzuckerstücke und Butterflockem auf dem Kuchen verteilen. Mit Zimt bestreuen. Ca. 10 Minuten in der Ofenmitte backen. Herausnehmen und vor dem Servieren ca. 15 Minuten stehen lassen.

Meine Mutter früher solch eine Art Kuchen aus Resten vom Pizzateig gemacht, als süßen Abschluss…

Mein Mann hat ihn heute Morgen zum „Moppelkuchen“ umbenannt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.