Scharwaie

by

Hier ist, wie versprochen das Rezept für Scharwaie.
Es stammt von einer Freundin vom Tanzkreis aus Britzingen.
Das im Markgräflerland typische, flache Brot wird im Sommer gern zu einem Glas Wein geknabbert. Es passt sehr gut zu Gegrilltem.

Hier ist das Rezept für 2 kleine oder eine große Waie.

1 kg helles Dinkelmehl, Type 630
1 Würfel Hefe
Salz

ca. 650-750 ml lauwarmes Wasser

Olivenöl und grobes Meersalz

Aus Hefe, Mehl, Salz und Wasser einen Brotteig zubereiten. Gehen lassen. Nochmals kurz durchkneten, zwei flache, ovale Brote formen, auf der Oberseite rautenförmig einschneiden, mit etwas Olivenöl bestreichen und mit grobem Salz bestreuen. Wer möchte, kann zusätzlich  etwas Kümmelsamen aufstreuen.

Backen: ca. 30 Minuten bei 175 °C

So sieht der selbstgebackene Scharwaie aus:

 

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten to “Scharwaie”

  1. Karin Schindler Says:

    Name: Eva-Maria Falcone

    Kommentar
    Hallo Frau Schindler,
    vor ein paar Tagen waren Freunde bei uns zum Abendessen, ich habe das Scharwaierezept von Ihnen ausprobiert und es hat allen sehr gut geschmeckt. Ganz großes Lob, auch wenn man all die anderen Rezepte anschaut läuft einem das Wasser im Mund zusammen.
    Danke für die Mühe und freundliche Grüße
    Eva-Maria Falcone

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: